Graf Richard Nikolaus von Coudenhove-Kalergi (1894-1972), Österreich

Graf Coudenhove-Kalergi war ein Vordenker des geeinten Europa. 1923 gründete er unter dem Eindruck der Schrecken des Ersten Weltkriegs die Paneuropäische Union. Ziel dieser ältesten europäischen Einigungsbewegung war ein wirtschaftlich und politisch geeintes Europa auf der Grundlage des christlich-abendländischen Wertefundaments. Zu ihren Mitgliedern zählten große Europäer wie Konrad Adenauer, Thomas Mann und Albert Einstein. Unter den Nationalsozialisten wurde die Paneuropäische Union verboten, Richard Nikolaus Graf von Coudenhove-Kalergi musste emigrieren. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Paneuropäische Union in Westeuropa wieder aufgebaut. Graf Coudenhove-Kalergi erhielt für sein Wirken 1950 als erster den Internationalen Karlspreis, 1952 wurde er Ehrenpräsident der Europäischen Bewegung.

удео

контакт

Dr. Melanie Piepenschneider

Dr

Leiterin Politische Bildung der Konrad-Adenauer-Stiftung

Melanie.Piepenschneider@kas.de 030 26996 -3576 030 26996 -53576