Издавач Имовине

Događaj

11. Königsbronner Gespräche: Die Europäische Union vor den Europawahlen 2024

Das Ende des deutsch-französischen Motors? Wie kleine Staaten mit großem Selbstbewusstsein Europa verändern

Das traditionelle Diskussionsforum zur Außen- und Sicherheitspolitik im ländlichen Raum – von und mit Schirmherr Oberst a.D. Roderich Kiesewetter MdB. Dieses Jahr sprechen Bundespräsident a.D. Christian Wulff, Dr. Jana Puglierin (ECFR), Toni Hofreiter MdB, S.E. Ramunas Misiulis, Botschafter der Republik Litauen und viele mehr.

Издавач Имовине

Детаљи

© Freak-Line-Community / Wikimedia Commons / CC BY-SA 4.0

Seit dem Entscheid Großbritanniens, 2016 aus der Europäischen Union auszutreten, ist unser Kontinent nicht mehr zur Ruhe gekommen. Die Coronapandemie und insbesondere der russische völkerrechtswidrige Angriffskrieg waren Katalysatoren für eine Verschiebung des politischen Schwerpunkts innerhalb Europas. Galt über lange Jahre der deutsch-französische Motor als zentraler Taktgeber für alle Fragen auf der europäischen Ebene, hat sich das nun geändert. Die baltischen, skandinavischen, mittel- und osteuropäischen Staaten haben ein ganz neues Selbstbewusstsein und setzen eigene Schwerpunkte. Von diesen neuen Entwicklungen wird auch die Europawahl 2024 geprägt sein.

Immer noch zu selten werden europäische Fragen auch auf europäischer Ebene besprochen. Nationale Debatten prägen weiterhin den Diskurs. Auf die großen Fragen des 21. Jahrhunderts wird Europa nur eine Antwort geben können, wenn es geeint auftritt. Doch der Streit, wie diese Einigung aussehen soll, führt zu Spannungen zwischen den Hauptstädten und hierbei insbesondere zwischen Paris und den östlichen Hauptstädten. Während der französische Präsident Macron strategische Autonomie fordert, legen Staaten wie Polen immer stärkeren Wert auf das transatlantische Verhältnis und nähern sich immer stärker den USA an. Bisher hat sich kein Staat aufgetan, als Vermittler zwischen diesen Vorstellungen aufzutreten. Durch die NATO-Beitritte von Finnland und Schweden wird Europa deutlich nördlicher, östlicher und verteidigungsbereiter sein als bisher. Deutschland Rolle wird es zunehmend sein, eine Scharnierfunktion für die Balance zwischen Nord- und Südeuropa zu finden.

Die Königsbronner Gespräche 2024 betrachten diese Spannungen in Europa für die Außen- und Sicherheitspolitik und die daraus entstehenden Implikationen für weitere Politikbereiche. Die außen- und sicherheitspolitische Diskussionsreihe beabsichtigt, mögliche neue Denkwege und Lösungsansätze aufzuzeigen und Strategien zu diskutieren, wie ein europäischer Konsens hergestellt werden kann.

 

Die Teilnahmeplätze vor Ort sind begrenzt. Wir bitten um eine formlose Anmeldung per E-Mail an bildungswerk@dbwv.de mit Ihrem Vor- und Zunamen sowie Ihrer E-Mail-Adresse und Anschrift. Über Ihre Teilnahme freuen wir uns!

програмски

Samstag, 20. April 2024

10:00 Uhr 

Grußworte

  • Bürgermeister Jörg Weiler, Königsbronn
  • Dr. Stefan Hofmann, Landesbeauftragter Baden-Württemberg KAS


10:15 Uhr
Eröffnungs- und Hauptrede

  • Christian Wulff, Bundespräsident a.D.


10:45 Uhr
Moderierte Fragerunde


11:15 Uhr
Kaffeepause 

11:30 Uhr
Einleitung zu Panel 1

  • Oberst a.D. Roderich Kiesewetter MdB, Sprecher für Krisenprävention der CDU/CSU-Bundestagsfraktion


11:45 Uhr
Panel 1 - Das Ende des deutsch-französischen Motors?

  • Dr. Toni Hofreiter MdB (B´90/Grüne), Vorsitzender des Ausschusses für die Angelegenheiten der Europäischen Union
  • Joseph de Weck, Autor und Politologe
  • Minna Ålander, Research Fellow FIIA
  • Jana Puglierin, Leiterin des Berliner Büros des ECFR


12:30 Uhr
Moderierte Fragerunde der Bürgerinnen und Bürger zu Panel 1


13:00 Uhr 
Mittagspause mit Maultaschen

14:00 Uhr
Einleitung zu Panel 2

  • Oberst André Wüstner, Bundesvorsitzender Deutscher BundeswehrVerband


14:15 Uhr
Panel 2 | Die Europäische Union: wirtschaftliche Supermacht, militärisches Mittelmaß?

  • Michael Georg Link MdB (FDP), Koordinator der Bundesregierung für die transatlantische Zusammenarbeit
  • S.E. Ramunas Misiulis, Botschafter der Republik Litauen
  • Dr. Inge Gräßle MdB (CDU/CSU) , Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung
  • Stefan Jock, Vice President Sales & Business Development der Hensoldt Optronics GmbH


15:00 Uhr
Moderierte Fragerunde der Bürgerinnen und Bürger zu Panel 2


15:30 Uhr
Schlusswort

  • Dr. Hans-Peter Bartels, Bundesvorsitzender der Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V. und Wehrbeauftragter a.D.

    Anschließend: Gemeinsamer Ausklang

    ----
    Moderation: Fanny Fee Werther
    , Moderatorin, Reporterin und Redakteurin bei WELT Fernsehe
    Mediale Begleitung: Kamerateam von WELT Fernsehen vor Ort

 

овде ћете пронаћи програм за преузимање: Flyer_KBG_2024 aktualisiert.pdf

удео

Издавач Имовине

додајте у календар

место

Historische Hammerschmiede Königsbronn
Herwartstraße 2,
89551 Königsbronn

звучници

  • Bürgermeister Jörg Weiler
    • Königsbronn
  • Christian Wulff
    • Bundespräsident a.D.
  • Oberst a.D. Roderich Kiesewetter MdB(CDU/CSU)
    • Sprecher für Krisenprävention der CDU/CSu-Bundestagsfraktion
  • Toni Hofreiter MdB (B´90/Grüne)
    • Vorsitzender des Ausschusses für die Angelegenheiten der Europäischen Union
  • Joseph de Weck
    • Autor und Politologe
  • Minna Ålander
    • Research Fellow FIIA
  • Dr. Jana Puglierin
    • Leiterin des Berliner Büros des ECFR
  • Fanny Fee Werther
    • Welt TV
  • André Wüstner
    • Bundesvorsitzender Deutscher BundeswehrVerband
  • Michael Georg Link MdB(FDP)
    • Koordinator der Bundesregierung für die transatlantische Zusammenarbeit
  • S.E. Ramunas Misiulis
    • Botschafter der Republik Litauen
  • Dr. Inge Gräßle MdB(CDU/CSU)
    • Ausschuss für Bildung
    • Forschung und Technikfolgenabschätzung
  • Stefan Jock
    • Vice President Sales & Business Development der Hensoldt Optronics GmbH
  • Dr. Hans-Peter Bartels
    • Bundesvorsitzender der Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V. und Wehrbeauftragter a.D.
контакт

Michel Salzer

Michel Salzer

Referent Politisches Bildungsforum Baden-Württemberg

michel.salzer@kas.de +49 711 870309-42 +49 711 870309-55
контакт

Antonia Braun

Sachbearbeiterin Politisches Bildungsforum Baden-Württemberg

antonia.braun@kas.de +49 711 87 03 09-50 +49 711 87 03 09-55

Издавач Имовине

ортак

Adler Kiesewetter
csm_20210207_DBwV_Logo_Bildungswerk_RZ_gross_7c96779681
3

обезбеђено од стране

Politisches Bildungsforum Baden-Württemberg