Події

сьогодні

черв

2021

Der eiserne Pfleger?
Politische und menschliche Perspektiven auf die Digitalisierung der Pflege

черв

2021

Der eiserne Pfleger?
Politische und menschliche Perspektiven auf die Digitalisierung der Pflege
дізнатися більше

трав

2021

-

черв

2021

Zoom-Konferenz
21x2021
Benefit-Ausstellung des EHF 2010

трав

2021

-

черв

2021

Zoom-Konferenz
21x2021
Benefit-Ausstellung des EHF 2010
дізнатися більше

квіт

2021

-

лип

2021

#KASkonkret 2021 (April-Juli)
Wie stellen wir uns der Krise? Unsere Interviewreihe, in der wir alle zwei Wochen aktuelle und dringliche Themen besprechen - nun auf YouTube und passend zu Ihrem Tagesablauf!

квіт

2021

-

лип

2021

#KASkonkret 2021 (April-Juli)
Wie stellen wir uns der Krise? Unsere Interviewreihe, in der wir alle zwei Wochen aktuelle und dringliche Themen besprechen - nun auf YouTube und passend zu Ihrem Tagesablauf!
дізнатися більше

черв

2021

-

лип

2021

Heimat in Mecklenburg-Vorpommern
Fotoausstellung 'Heimat in Mecklenburg-Vorpommern'. Die Ausstellung wird vom 1. Juni - 29. Juli 2021 in der Johannis-Kirche in Neubrandenburg präsentiert.

черв

2021

-

лип

2021

Heimat in Mecklenburg-Vorpommern
Fotoausstellung 'Heimat in Mecklenburg-Vorpommern'. Die Ausstellung wird vom 1. Juni - 29. Juli 2021 in der Johannis-Kirche in Neubrandenburg präsentiert.
дізнатися більше
— 8 Предметів на сторінці
Показується результатів: 1 - 8 із 10.

Online-Seminar

Security Dynamics in the Indo-Pacific

Program for the Track 1.5 Japanese-Germany Security Dialogue Virtual Public Symposium

Jointly organized by: Japanese-German Center Berlin [JDZB], Ministry Of Foreign Affairs Of Japan [MOFA], Federal Foreign Office [AA], The Japan Institute for International Affairs [JIIA] & Konrad-Adenauer-Stiftung [KAS]

Семінар

Die Volksrepublik China – strategischer Partner oder Systemrivale?

Die Deutsch-Chinesischen Beziehungen

Доповідь

ausgebucht

Die Schuld der Mitläufer

Anpassen oder Widerstehen in der DDR

Geschlossene Schulveranstaltung

Доповідь

ausgebucht

Zur Vermeidung weiterer Provokationen

Die kurze Lebensgeschichte des Michael Gartenschläger

Geschlossene Schulveranstaltung

Доповідь

ausgebucht

Zur Vermeidung weiterer Provokationen

Die kurze Lebensgeschichte des Michael Gartenschläger

Geschlossene Schulveranstaltung

Семінар

storniert

Kraftvoll formulieren - Stark wirken:

Rede- und Schreibblockaden auflösen

Live-Stream

14.07.2021 (19.00 Uhr) - Die deutsche Teilung: Geschichte aus eigenem Erleben

Teil 12: Gespräch mit Dr. Michael Koch

Online-Live-Gespräch

Семінар

Die Schweiz: Was Sie schon immer über die Alpenrepublik wissen wollten …

Politische Besonderheiten der Alpenrepublik

Live-Stream

Wir haben gewählt.

Wahlnachlese 2021

Online-Live-Gespräch

Семінар

Berlin – Stadt der Einheit?

Studienfahrt nach Berlin

Deutschland

Afrika

Asien und Pazifik

Europa

Lateinamerika

Nahost

Nordamerika

Solidarität vor der Geburt

Gesellschaftliche und ethische Herausforderungen der modernen Reproduktionsmedizin und Diagnostik

Die moderne Reproduktionsmedizin erfüllt Kinderwünsche. Doch wenn Eltern die Diagnose „Down-Syndrom“ erhalten, kann aus dem Wunschkind schnell eine seelische Belastung werden. 3.000 bis 4.000 Schwangerschaften werden deshalb jedes Jahr in Deutschland abgebrochen. Ob in solchen Fällen der Fokus eher auf der Perspektive hilfesuchender Eltern oder eher auf den ethischen Grundsätzen liegen soll, diskutierten Mediziner, Theologen, Kultur- und Sozialwissenschaftler bei einer Fachkonferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina.

Solide Finanzen als Grundlage für stabiles Wachstum

Solide Finanzen sind nicht das Resultat sondern die Vorraussetzung einer wachsenden Wirtschaftsleistung.

Sonnenpferde des Schicksals

Die Konrad-Adenauer-Stiftung verleiht den Literaturpreis 2013 an Martin Mosebach

Ende Juni, auf einem der Hügel bei Weimar, im Musikgymnasium unmittelbar neben Schloss Belvedere: Martin Mosebach erhält den Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung 2013. Es ist ein mittlerweile renommierter Preis, mit dem in den vergangenen Jahren Größen wie Cees Nooteboom (2010), Uwe Tellkamp (2009) und vor allem Herta Müller (2004) ausgezeichnet wurden. Sarah Kirsch, die erste Preisträgerin (1993), kürzlich erst verstorben, hatte sich Weimar als Verleihungsort gewünscht.

Sophie Scholl als Vorbild

Zur Eröffnung der Ausstellung „Was konnten sie tun? - Widerstand gegen den Nationalsozialismus 1939-1945“ sprach Dr. Axel Smend, Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung 20. Juli 1944, vor rund 60 Schülerinnen und Schülern der Sophie-Scholl-Schule über die Taten ihrer Namenspatronin und anderer Widerstandskämpfer.

Soziale Gerechtigkeit und christliche Verantwortung – Orthodoxe Positionen

Fachtagung der Konrad-Adenauer-Stiftung

Der 2008 von der KAS in Berlin initiierte Gesprächskreis „Orthodoxe Soziallehre“ ist vom 20.-22. September 2010 erneut zusammengekommen, um sozialethische Fragen aus orthodoxer Sicht zu diskutieren. Das diesjährige Treffen fand in der bulgarischen Hauptstadt Sofia statt.

Soziale Marktwirtschaft - ein Modell für Mosambik?

Die wirtschaftliche und soziale Situation der Menschen in Mosambik ist von Gegensätzen zwischen arm und reich geprägt. Entwicklungschancen ergeben sich durch Grossinvestitionen im Bereich der Rohstoffförderung. Ein klares Wirtschaftsmodell gibt es in Mosambik jedoch nicht, ein Anlass, um die Soziale Marktwirtschaft vorzustellen und mögliche Anregungen für die Diskussion eines Wirtschaftsmodells in Mosambik zu diskutieren.

Soziale Marktwirtschaft im 21. Jahrhundert

Opfer der Globalisierung?

Die Globalisierung stellt Deutschland vor viele Fragen: Wie können wir unseren Wohlstand und unsere wirtschaftliche Leistungsfähigkeit sichern? Wie erhalten wir unsere Volkswirtschaft innovativ und dynamisch? Was wird aus der sozialen Verantwortung? Zu diesem hochaktuellen Themenkomplex hielt Herr Prof. Dr. Michael Hüther, Direktor und Mitglied des Präsidiums des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln, am 19. November in der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn einen Festvortrag.

Soziale Marktwirtschaft in Malawi

In Kooperation mit ECAMA und MEJN

Vom 4.-6 Juli fand ein Forum zur Sozialen Marktwirtschaft in Malawi statt. Professor Dr. Jörg Winterberg (SRH Hochschule Heidelberg) hielt auf Einladung der KAS einen Vortrag zur Sozialen Marktwirtschaft in Malawi.

Soziale Marktwirtschaft in Ägypten

Die Finanzkrise hat auch in Ägypten Forderungen nach einer sozialeren Ordnung der Marktwirtschaft lauter werden lassen. Die KAS Ägypten veranstaltete daher einen Workshop, auf dem ägyptische und deutsche Experten die Prinzipien und Grundlagen der sozialen Marktwirtschaft diskutierten und das Potenzial einer Umsetzung des Konzepts in Ägypten eruierten.

Soziale Marktwirtschaft ist die Grundlage für Wohlstand

Peter Wichtel erhält in Frankfurt den Preis Soziale Marktwirtschaft 2008

Peter Hintze, parlamentarischer Staatssekretär beim Bundeswirtschaftsminister, hat anlässlich der Vergabe des Preises Soziale Marktwirtschaft 2008 an den Fraport-Betriebsratsvorsitzenden, Peter Wichtel, neue Regeln für die internationalen Finanzmärkte gefordert. Angesichts „maßloser Auswüchse an den Kapitalmärkten“ sei es Aufgabe des Staates „Gefährdungen des Gemeinwohls abzuwenden“. Hintze sagte in der mit 750 Gästen bis auf den letzten Platz gefüllten Frankfurter Paulskirche: „Wir müssen die richtigen Regeln setzen, damit die Märkte wieder funktionieren.“