Виступи на заходах

„Wandel durch Handel“

Die Rolle der Wirtschaft für Afrikas demokratische Zukunft

Ein Grund für die Umstürze in den Maghreb-Staaten war die Unzufriedenheit vieler Menschen vor Ort mit der Lebenssituation und die fehlende Perspektive auf eine Besserung. Es hat sich abermalig gezeigt, dass die Wirtschaft eine „Säule der Demokratie“ ist. Unter gleichnamigen Titel diskutierten Experten aus dem In- und Ausland jetzt auf einer Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kooperation mit dem rbb inforadio.

KAS/Max Unterharnscheidt

„Was aus Europa wird, entscheiden wir selbst!“

Auf dem PolitikTag zur Europawahl, einer Tagung des Regionalbüros Rheinland der Konrad-Adenauer-Stiftung, skizzierten Studierende und Schüler in Aachen ihr Europa der Zukunft

„Sie sind die erste Generation, die wie selbstverständlich wählen gehen kann“, richtete Prof. Dr. Norbert Lammert, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung und ehemaliger Bundestagspräsident, seine Worte zur Eröffnung am Dienstag im Aachener Rathaus an die jungen Teilnehmer.

KAS

„Was für ein Vertrauen“

Evangelischer Kirchentag in Dortmund gestartet

Am gemeinsamen Stand der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Hanns-Seidel-Stiftung kam am Donnerstag Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen mit dem Vorsitzenden der Stiftung Prof. Dr. Norbert Lammert und dem Generalsekretär Michael Thielen ins Gespräch.

„Was hält Europa zusammen?“

3. Vortrag der Ringvorlesung „Europäische Verfassung"

Heinrich August Winkler, jüngst emeritierter Professor für Neueste Geschichte an der Humboldt-Universität Berlin, ist ein Mann von beeindruckender Themenfülle, den in seinem mittlerweile langen wissenschaftlichen Leben immer eine Frage ganz besonders umgetrieben hat: Was zeichnet den „Westen“ aus, welche Nationen und Staaten gehören dazu und welches Verhältnis hat Deutschland in der Geschichte zu „westlichen Werten“ entwickelt?

Johanna Frank

„Was tun wir im Bereich Sicherheit unserer Daten?“

11. Hohenschönhausen-Forum

In Zusammenarbeit mit der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen hat die Stiftung am 5. November das 11. Hohenschönhausen-Forum zum Thema „Überwachungsstaat?!“ Observation in Geschichte und Gegenwart“ ausgerichtet. Expertinnen und Experten diskutierten über Überwachung in der Diktatur und der Demokratie.

„Welche Reformen braucht Deutschland?“

Begrüßung von Paul B. Wink, Bevollmächtigter des Generalsekretärs der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin,anlässlich des Berliner Mittelstandsforums der Konrad-Adenauer-Stiftung am 13. Januar 2004, Berlin

„Weniger Europa bei den kleinen, mehr bei den großen Themen“

De Maizière wirbt in Berlin für eine weitere Integration der europäischen Sicherheitspolitik

Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière sieht in einer gemeinsamen europäischen Armee eine „langfristige Vision“. Bis zur Realisierung müssten bestehende Strukturen leistungsfähiger gemacht werden, erst Recht, wenn Europa sein Gewicht in der NATO behalten wolle.

„Wenn man in Kambodscha jeden Tag Freier empfängt, trifft man keine guten Menschen.“

Diskussionsabend zum Handel mit der Ware Mensch

Zu keiner Zeit hat es auf der Welt mehr Sklaven gegeben als in diesem Jahrzehnt. Obwohl die Ausbeutung von Menschen auf der ganzen Welt verboten ist, gibt es im 21. Jahrhundert mehr Sklaverei als zu den Zeiten des alten Rom oder vor dem amerikanischen Bürgerkrieg. Jährlich werden momentan nach Schätzungen zwei bis vier Millionen Menschen versklavt, hauptsächlich zur Ausbeutung durch Sex oder Arbeit. Trotz des unendlichen Leids, das dabei verursacht wird, gibt es für das Thema relativ wenig Aufmerksamkeit in der westlichen Welt. Die KAS hat der Problematik daher einen Diskussionsabend gewidmet.

„Wer die ersten Delegiertenwahlen gewinnt, wird ein Zeichen setzen“

Experten zum US-Präsidentschaftswahlkampf 2016 und neue Zielgruppen in der politischen Kommunikation

Die Kandidaten im US-Wahlkampf um die Präsidentschaft ringen mit ähnlichen Problemen wie deutsche Politiker: Wie erreiche ich die Wähler und insbesondere die, die nicht wählen wollen? Bereits 2012 fiel die Wahlbeteiligung in den 50 Bundesstaaten deutlich niedriger aus als 2008. Für den Stimmengewinn und das Ziel, ins Weiße Haus einziehen zu können, müssen die Kandidaten noch härter arbeiten. Mit welchen unterschiedlichen Strategien die Republikaner und Demokraten operieren und wie sich die politische Kommunikation auch in Deutschland verändert, diskutierten Experten am zweiten Tag der IKPK.

„Wertegebundenheit und Modernität“

Die CDU 20 Jahre nach der Vereinigung

Die diesjährige Veranstaltung „Ära Kohl im Gespräch“ ging in Vorträgen und Diskussionen mit Zeitzeugen der Geschichte und den Entwicklungen der CDU nach. Den Ausblick in die Zukunft gab der Generalsekretär der Partei, Hermann Gröhe.

про цю серію

Фонд ім. Конрада Аденауера, його освітні установи, учбові центри і зарубіжні представництва щорічно пропонують по декілька тисяч мiроприємств на самі різні теми. На нашому сайті www.kas.de для Вас завжди знайдеться свіжа інформація по найцікавіших конференціях, подіях, симпозіумах і інших мiроприємствах. Окрім інформаційного наповнення тут приведені додаткові матеріали: фотографії, тексти виступів, відео- і аудіозаписи.

інформація для замовлення

видавець

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.