reuters/Carlos Eduardo Ramirez

Krise in Venezuela

Krise in Venezuela

Humanitäre Katastrophe im erdölreichsten Land der Welt

Medial wenig beachtet spielt sich im Norden des südamerikanischen Kontinents seit Jahren eine humanitäre Katastrophe ab, die laut Angaben der UN-Flüchtlingsorganisation UNHCR einen der größten Flüchtlingsströme des letzten Jahrzehnts ausgelöst hat. Hunger und Armut in Venezuela, dem erdölreichsten Land der Welt, haben seit 2015 rund 4,5 Millionen Menschen zur Flucht veranlasst. Nach UN-Schätzungen könnten bis Ende 2020 rund 6,5 Millionen Venezolaner ihr Land verlassen haben – fast ein Fünftel der Bevölkerung. Während die Nachbarstaaten bei der Aufnahme der Geflüchteten zunehmend an ihre Grenzen stoßen, leidet eine Vielzahl der in Venezuela verbliebenen Menschen Hunger und kämpft täglich ums Überleben.

Hier beleuchtet das Dossier die katastrophale Lage des einst reichen lateinamerikanischen Landes und gibt Einblick in die verschiedenen Dimensionen der sozioökonomischen Krise.

μερίδιο

Mediathek

soundcloud/sicherheitshalber
Podcast "Sicherheitshalber", Folge 24
Podcast-Interview mit Daniela Braun zur aktuellen Covid-19-Pandemie und Gesundheitssicherheit
Mit der Expertin erörtern die Podcaster die aktuelle Covid-19-Pandemie und lernen viel über die weltweiten Bestrebungen im Kampf gegen Gesundheitsrisiken, etwa durch die WHO.
đọc ngay
tagesschau.de
Sicherheit nach dem Abkommen zwischen USA und Taliban
"Die Lage bleibt volatil"
Nach dem Abkommen mit den Taliban haben die USA mit dem Rückzug aus Afghanistan begonnen. Ellinor Zeino im Tagesschau-Interview.
đọc ngay
Deutschlandfunk-Bericht zu Vorstellung der 10 Thesen
Bildungspolitik verbessern: "Individuelle Potenziale aktivieren"
Seit dem Pisaschock steht das deutsche Bildungssystem steht auf dem Prüfstand, der Vorwurf: Bildungserfolg hänge am Geldbeutel. Jetzt liegt der Fokus auf Bildungsgerechtigkeit.
đọc ngay
Griechisch-türkische Grenze: Interview zur Flüchtlingslage
"Jede Unterstützung ist wichtig"
Griechenland sieht sich verpflichtet, die europäischen Außengrenzen zu sichern, wünscht sich aber mehr europäische Solidarität, berichtet Henri Bohnet, Leiter unseres Athen-Büros.
đọc ngay
Außen- und Sicherheitspolitik
Stephen M. Walt über die Partnerschaft zwischen Europa und den USA
Schauen Sie sich hier den Video-Mitschnitt des Vortrags von Stephen M. Walt in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung an.
Außen- und Sicherheitspolitik
Donald Trump, Europa und die USA
Schauen Sie sich hier die Diskussion zwischen Stephen M. Walt, Stefanie Babst und Botschafter Boris Ruge an.
Neue Wahlvorschriften und deren Folgen
Parlamentswahlen 2020 in der Mongolei
Über die neuen Bestimmungen und deren Auswirkungen spricht unser Büroleiter der Konrad-Adenauer-Stiftung in der Mongolei, Johann Fuhrmann, in unserem aktuellen Video.
Felix Dane zum Brexit-Day
"Die kommenden Verhandlungen sind eine Mammutaufgabe, die in 11 Monaten kaum zu bewältigen ist"
Felix Dane, Leiter des KAS-Auslandsbüros in Großbritannien, kommentiert am Brexit-Day im Phoenix-Interview den Austritt der Briten aus der Europäischen Union.
Im Dialog mit Studenten über Zukunftsfragen
Angela Merkel zu Besuch an der University of Pretoria
Die Studenten schätzten besonders den direkten Austausch und die ehrlichen Antworten der Bundeskanzlerin.
Joachim Klose im MDR Sachsen-Podcast
Zwischen lauten Protesten und stillem Gedenken - Wem gehört die Geschichte?
Was, wenn in Vergessenheit gerät, wie Krieg in Europa erlebt wurde? Besteht heute die Gefahr, dass sich Geschichte wiederholt?
đọc ngay