Auslandsinformationen

Indiens Wirtschaftspolitik und die Notwendigkeit eines ökonomischen Leitbildes

von David Gregosz , Rabea Förstmann
Neben China wird Indien die zukünftige Weltwirtschaftsordnung maßgeblich prägen, sowohl als Anbieter von Waren und Dienstleistungen, aber auch als deren Konsument. In der Folge werden globale Güter- und Kapitalströme neue Wege einschlagen und damit letztlich ökonomische Machtpositionen verschieben. Der wirtschaftliche Aufholprozess der letzten Jahre, die zunehmende Behauptung auf den Weltmärkten und eine junge, rasch wachsende Bevölkerung sprechen dafür, dass sich die größte Demokratie der Welt in die Riege ökonomischer Schwergewichte einreihen wird.