Auslandsinformationen 4/2007

Ausgabe 4 | 12. Mai 2007

Die europäische Nachbarschaftspolitik: Ein Motor für Reformen im Mittelmeerraum? / Mindestlohn in den USA – Ersatz für staatliche Sozialpolitik? / Die Pfingstbewegungen in Brasilien. Befreiung der Armen oder kommerzielle Scharlatanerie? / Die Erwartungen Afrikas an den deutschen Vorsitz der G8 und der EU im Jahr 2007 / Ergebnisse der fünften Tagung des 10. Nationalen Volkskongresses in China

Inhaltsverzeichnis anzeigen

Inhalt

  • Editorial

    von Gerhard Wahlers

  • Die europäische Nachbarschaftspolitik: Ein Motor für Reformen im Mittelmeerraum?

    Mit dem Instrument der Europäischen Nachbarschaftspolitik (ENP) versucht die erweiterte EU, das Verhältnis zu ihren neuen Nachbarn rechtlich, finanziell und inhaltlich zu fundieren - ein Instrument, das Stärken, aber auch Schwächen hat und das Fragen, etwa die nach den Möglichkeiten einer Demokratieförderung besonders im südlichen Mittelmeerraum, offen lässt.

    von Steffen Erdle

  • Mindestlohn in den USA - Ersatz für staatliche Sozialpolitik?

    Mit der Präsentation ihrer Vorlage zur Anhebung des gesetzlichen Mindestlohns in den USA haben die Demokraten eine Initiative im US-Repräsentantenhaus ergriffen, die die Mehrheit der Amerikaner stützt, die jedoch auch Gegner hat: Während Befürworter des Projekts eines „miminum wage increase" 14 Millionen Arbeitnehmer als dessen Nutznießer sehen, sprechen die Gegner von einer Förderung der Inflation und vom Verstoß gegen die Verfassungsprinzipien von Privatbesitz, Vertragsfreiheit und begrenztem Staat.

    von Norbert Wagner , Ursula Carpenter

  • Die Pfingstbewegungen in Brasilien - Befreiung der Armen oder kommerzielle Scharlatanerie?

    In Brasilien, dem größten katholischen Land der Welt, boomt der Pentekostalismus - ein Phänomen, hinter dem sich bei näherer Betrachtung recht unterschiedliche Bewegungen verbergen, deren enorme Anziehungskraft die traditionellen religiösen Koordinaten des Landes in dramatischer Weise verändert hat.

    von Michael Vollmann

  • Die Erwartungen Afrikas an den deutschen Vorsitz der G8 und der EU im Jahr 2007

    Erneut steht Afrika im Blickfeld des kommenden Gipfels der G8: Neben der Verfolgung der eigenen strategischen Interessen werden sich die Europäer auf dem Kontinent wohl auch künftig den dortigen Aufgaben - etwa der Beilegung des Konflikts im Kongo, der Finanzierung der African Peace Facility, der Unterstützung des Afrikanischen Peer Review-Mechanismus und dem Versuch einer Wiederbelebung der Doha-Runde - stellen.

    von Elizabeth Sidiropoulos , Romy Chevallier

  • Ergebnisse der fünften Tagung des 10. Nationalen Volkskongresses in China

    Nennenswerte Impulse für die Gestaltung des politischen Lebens in China gingen auch dieses Jahr - von den durchaus beachteten Entwürfen zum Eigentums- und zum Körperschaftssteuergesetz abgesehen - von der Tagung des Nationalen Volkskongresses (NVK) Anfang März nicht aus: Demokratisierung, so Ministerpräsident Wen Jiabao bereits im Vorfeld der Tagung, wird es auf absehbare Zeit nicht geben, und auch die Einladung des Regierungschefs an das Volk, die Arbeit seiner Führungsmannschaft kritisch zu überprüfen, dürfte allenfalls rhetorischen Charakter haben.

    von Thilo Diefenbach

Über diese Reihe

Die Auslandsinformationen (Ai) der Konrad-Adenauer-Stiftung sind eine Zeitschrift für internationale Fragen, Außenpolitik und Entwicklungszusammenarbeit. Sie haben das Ziel, einen Teil der im Zusammenhang mit der Auslandsarbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung gesammelten Informationen der Öffentlichkeit bzw. Fachöffentlichkeit in Deutschland zugänglich zu machen.

 

Gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

 

Jahresregister 2015 (PDF)

Bestellinformationen

Die Auslandsinformationen (Ai) erscheinen viermal im Jahr. Der Einzelheftpreis beträgt 10,- € zzgl. Porto. Im Abonnement günstiger. Für Schüler und Studenten wird ein Sonderrabatt gewährt. Für weitere Informationen und Bestellungen wenden Sie sich bitte an:

auslandsinformationen@kas.de

 

Newsletter

 

Wenn Sie kostenlos per E-Mail über das Erscheinen neuer Ausgaben und Beiträge informiert werden möchten, wenden Sie sich bitte an:

 

auslandsinformationen@kas.de

Herausgeber

Dr. Gerhard Wahlers

ISBN

0177-7521

Sebastian Enskat M.A.

Sebastian Enskat M.A

Teamleiter Globale Ordnung und internationale Netzwerke | Chefredakteur Auslandsinformationen (Ai)

sebastian.enskat@kas.de +49 30-26996-3383

Dr. Anja Schnabel

Dr

Redakteurin Auslandsinformationen (Ai)

anja.schnabel@kas.de +49 (0)30-26996-3740

Samuel Krug

Samuel Krug

Redakteur Auslandsinformationen (Ai)

Samuel.Krug@kas.de +49 30 26996 3818