Auslandsinformationen 6/2007


Präsident Sarkozy - Beginn einer Ära des politischen Umbruchs / Die türkische Parteiendemokratie – Diskussionen über Parteien, Wahlrecht und die Politische Kultur / Uribes Kampf an zwei Fronten / Ekuador entfernt sich von der Demokratie / Es ist nicht alles Gold, was glänzt. Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in Mali

Inhaltsverzeichnis anzeigen

Inhalt

  • Präsident Sarkozy

    Der Sieg des UMP-Kandidaten Nicolas Sarkozy und die Niederlage der Sozialistin Ségolène Royal bei den französischen Präsidentschaftswahlen vom Mai des Jahres bedeuten für Frankreich eine Zäsur: Toleranz und Öffnung, aber auch die Umsetzung eines ambitiösen Reformprogramms sind Ziel des Chirac-Nachfolgers, der aufgrund seines aktiven Eingreifens in die Politik für die Franzosen bereits heute der „regierende Präsident" ist. Beginn einer Ära des politischen Umbruchs

    von Beatrice Gorawantschy

  • Die türkische Parteiendemokratie

    Seit den ersten Versuchen des Aufbaus eines Parteiensystems hat die Türkei, im Takt mit dem Auf und Ab der Politik selbst, das Kommen und Gehen vieler Parteien und politischen Bewegungen erlebt und einen Typus von Parteiendemokratie und Parlamentarismus hervorgebracht, der, zumal vor dem Hintergrund einer schwachen Zivilgesellschaft und einer anfälligen politischen Kultur insgesamt, in manchen Punkten der Korrektur bedarf. Diskussionen über Parteien, Wahlrecht und die politische Kultur

    von Dirk Tröndle

  • Uribes Kampf an zwei Fronten

    Mit den Machtverschiebungen in den USA zugunsten der Demokraten hat sich auch Alvaro Uribes, des kolumbianischen Staatspräsidenten, Position in Washington verschlechtert und dessen Pläne, den Abschluss eines bilateralen Freihandelspakets und die Fortführung des Plan Colombia, in Gefahr gebracht – eine Entwicklung, die den im eigenen Land wegen der skandalbegleiteten Politik seiner Regierung gegen die Paramilitärs bedrängten, wenn auch jüngst wiedergewählten Präsidenten kaum freuen kann.

    von Carsten Wieland

  • Ekuador entfernt sich von der Demokratie

    Der Amtsantritt des ekuadorianischen Präsidenten Rafael Correa im Januar des Jahres war kein Erfolg für die Demokratie in dem andinen Land: Die bedenkliche Art der Anberaumung einer Volksbefragung zur Einberufung einer Verfassunggebenden Versammlung und die Amtsenthebung von 57 Kongressabgeordneten etwa sind beunruhigende Vorkommnisse, die auf keine faire Kampagne für die Wahlen zur Versammlung hoffen lassen.

    von Vicente Albornoz, José Hidalgo

  • Es ist nicht alles Gold, was glänzt

    Die Wiederwahl von Amtsinhaber Amadou Toumani Touré bei den malischen Präsidentschaftswahlen vom April des Jahres berechtigt zur Hoffnung auf eine weitere Demokratisierung und Stabilisierung des Landes: Als Anführer des Sturzes der Militärregierung von 1991 noch heute angesehen, hat „ATT" einen lange währenden politischen Konsens ermöglicht und zahlreiche Infrastrukturprojekte auf den Weg gebracht, so dass er auch künftig keineswegs als die schlechteste Option für Mali erscheint. Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in Mali

    von David Robert, Corinna Heuer

Über diese Reihe

Die Auslandsinformationen (Ai) der Konrad-Adenauer-Stiftung sind eine Zeitschrift für internationale Fragen, Außenpolitik und Entwicklungszusammenarbeit. Sie haben das Ziel, einen Teil der im Zusammenhang mit der Auslandsarbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung gesammelten Informationen der Öffentlichkeit bzw. Fachöffentlichkeit in Deutschland zugänglich zu machen.

Gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Jahresregister 2015 (PDF)

Bestellinformationen

Die Auslandsinformationen (Ai) erscheinen viermal im Jahr. Der Einzelheftpreis beträgt 10,- € zzgl. Porto. Im Abonnement günstiger. Für Schüler und Studenten wird ein Sonderrabatt gewährt. Für weitere Informationen und Bestellungen wenden Sie sich bitte an:

auslandsinformationen@kas.de

Newsletter

Wenn Sie kostenlos per E-Mail über das Erscheinen neuer Ausgaben und Beiträge informiert werden möchten, wenden Sie sich bitte an:

auslandsinformationen@kas.de

Herausgeber

Dr. Gerhard Wahlers

ISBN

0177-7521

Sebastian Enskat

Sebastian Enskat M.A

Teamleiter Globale Ordnung und internationale Netzwerke | Chefredakteur Auslandsinformationen (Ai)

sebastian.enskat@kas.de +49 30-26996-3383

Dr. Anja Schnabel

Dr

Redakteurin Auslandsinformationen (Ai) (in Elternzeit)

anja.schnabel@kas.de +49 (0)30-26996-3740

Samuel Krug

Samuel Krug KAS

Redakteur Auslandsinformationen (Ai)

Samuel.Krug@kas.de +49 30 26996 3818

Hanna Halfon

Hanna Halfon

Multimedia-Redakteurin Auslandsinformationen (Ai)

hanna.halfon@kas.de +49 30-26996-3846