Publikationen

Veranstaltungsberichte

Russland, die Ukraine und hybride Kriegsführung

Expertengespräch mit Dr. Eugene Czolij

Am 30. Oktober 2018 veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Zusammenarbeit mit der Westkap-Zweigstelle des South African Institute of International Affairs (SAIIA WC) ein Expertengespräch im SA Mountain Club in Kapstadt zu dem Thema: "Russland, die Ukraine und hybride Kriegsführung" mit Gastredner Dr. Eugene Czolij, Präsident des ukrainischen Weltkongresses und Dr. Sara Pienaar, ehemalige Institutsleiterin von SAIIA.

Veranstaltungsberichte

Ergebnisse der Afrobarometer-Umfrage in Südafrika 2018

Im Fokus: Einstellungen zu den Nationalwahlen 2019 in Südafrika, zu dominierenden Parteien und dem Wählervertrauen in die Unabhängige Wahlkommission

Am 30. Oktober 2018 richtete die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) gemeinsam mit dem Afrobarometer und dem Institute for Justice and Reconciliation (IJR) die Veröffentlichung der Umfrageergebnisse des Afrobarometers 2018 aus. Im Rahmen der Umfrage wurden südafrikanische Staatsbürger zu ihren Einstellungen hinsichtlich der im Jahr 2019 anstehenden Wahlen, den dominierenden Parteien sowie ihrem Vertrauen in die Unabhängige Wahlkommission (Independent Electoral Commission „IEC“) befragt.

Veranstaltungsberichte

The State we are in: Diskussion über Venezuelas Ansatz zu der Landfrage

Am 11. Oktober veranstalteten die Konrad-Adenauer-Stiftung Südafrika und die University of Pretoria ein Seminar zum Thema "The State we are in: Diskussion über Venezuelas Ansatz zu der Landfrage". Die Präsentationen wurden von zwei venezolanischen Parlamentsmitgliedern gehalten: Miguel Pizarro und Dr. José Manuel Olivares vom Primero Justicia. Venezuela durchlebt seit der irregeführten sozialistischen Politik von Präsident Hugo Chavez, die eine Landenteignung ohne Entschädigung beinhaltet, eine der größten vom Menschen verursachten wirtschaftlichen Krisen in Lateinamerika. Gleichzeitig wird auch in Südafrika das Thema der entschädigungslosen Landenteignung stark diskutiert.

Veranstaltungsberichte

New or False Dawn: Dreaming a New South Africa into being

KAS/Ubuntu Frühstücksdiskussion mit Aubrey Matshiqi

"New or False Dawn: Dreaming a New South Africa into being" lautete der Titel der Rede des renommierten Politikanalytikers Aubrey Matshiqi beim Ubuntu Busi-ness Breakfast im One&Only Hotel in Kapstadt am 19. Oktober 2018. Das Frühstück wurde gemeinsam von der South African Ubuntu Foundation (SAUF) und der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) veranstaltet.

Veranstaltungsberichte

Workshop für traditionelle Führungskräfte zum neuen Bodenrecht in Mzimba (Malawi)

Am 23. und 24. August 2018 fand ein weiterer Workshop für traditionelle Führungspersönlichkeiten der Traditional Authority Daniel Gausi in Mzimba statt. Zwei Tage lang wurden 60 Führungskräfte in das neue Landgesetz in Malawi eingeführt. Der Workshop wurde von der KAS finanziert und in Zusammenarbeit mit den Organisationspartnern Farmers Union of Malawi (FUM) und LandNet Malawi ausgeführt. Zudem wurde der Workshop von dem Mzimba Community Radio begleitet.

Veranstaltungsberichte

Staatliche Unternehmen in Südafrika - Jenseits von Reformen?

KAS/CFCR/SPL Frühstücksdiskussionsreihe 2018

Am 18. Oktober 2018 fand die vierte und letzte Frühstücksdiskussion der diesjährigen Reihe statt und wurde gemeinsam vom Centre for Constitutional Rights (CFCR), der School of Public Leadership (SPL) der Stellenbosch University und der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) veranstaltet. Im Mittelpunkt der Diskussion stand die Frage "Staatliche Unternehmen in Südafrika – Jenseits von Reform?". Die Relevanz der Thematik ergibt sich aufgrund des kritischen Zustands vieler staatlicher Unternehmen in Südafrika hinsichtlich ihrer Finanzen und ihrer Unternehmensführung.

Veranstaltungsberichte

Workshop für traditionelle Führungskräfte zum neuen Bodenrecht in Mzimba (Malawi)

von Samson Lembani

Am 21. und 22. August 2018 fand ein weiterer Workshop für traditionelle Führungspersönlichkeiten der Traditional Authority Kampingo Sibande in Mzimba statt. Zwei Tage lang wurden 53 Teilnehmer in das neue Landgesetz in Malawi eingeführt. Der Workshop wurde von der KAS finanziert und in Zusammenarbeit mit den Organisationspartnern Farmers Union of Malawi (FUM) und LandNet Malawi ausgeführt. Zudem wurde der Workshop von dem Mzimba Community Radio begleitet.

Veranstaltungsberichte

12. Dullah Omar Gedenkvorlesung mit Naledi Pandor

"Die Verankerung einer Menschenrechtskultur in Südafrika - Probleme, Perspektiven, Erfolge"

Am 9. Oktober 2018 fand bereits zum 12. Mal die jährliche Dullah Omar Gedenkvorlesung an der University of Western Cape (UWC) statt. Die Veranstaltung, die vom Dullah-Omar-Institut organisiert wird, wurde wie bereits im letzten Jahr in Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung ausgerichtet.

Veranstaltungsberichte

Jährlicher KAS/SAIIA Karriereabend an der UCT in Kapstadt

Am 2. Oktober 2018 veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Zusammenarbeit mit dem South African Institute of International Affairs (SAIIA) ihren jährlichen Karriereabend für Studierende der Geistes- und Sozialwissenschaften an der University of Cape Town (UCT). Die Veranstaltung bot den Teilnehmern die Möglichkeit, sich über berufliche Einstiegsmöglichkeiten, Karrierewege, Stipendien und Praktika zu informieren und auszutauschen.

Länderberichte

Zwischen Machtanspruch und Machtteilung: Südafrikas Parteien lernen den Umgang mit Koalitionen

von Henning Suhr

Südafrikas Parteien zeigen im Vorwahljahr ein desolates Bild. Innere Zerrissenheit und kurzsichtiges Taktieren lassen die Wähler an der Regierungsfähigkeit ihrer Parteien zweifeln. Auf der einen Seite kommt die Dauerregierungspartei African National Congress (ANC) mit der Aufarbeitung der Korruptions- und Veruntreuungsskandale in den eigenen Reihen nur schleppend voran. Auf der anderen Seite hadern die Oppositionsparteien mit den Koalitionsregierungen auf lokaler Ebene, einem Modell, das eigentlich als Blaupause zur Machtablösung des ANC auf nationaler Ebene dienen sollte.