Veranstaltungen

Fachkonferenz

Armenia: A Lighthouse for Sustainable Energy Scale-up

Vom 2.-5. Dezember 2018 findet in Eriwan die Energiekonferenz "Armenia: A Lighthouse for Sustainable Energy Scale-up" statt. Experten aus den Ländern der Östlichen Partnerschaft diskutieren aktuelle Entwicklungen in ihren Ländern in den Bereichen erneuerbare Energien und Energiesicherheit.

The Methodology and Modernization of “Social Sciences“ as High School Subject in Armenia

Seit September arbeitet eine Gruppe armenischer Methodiker an einem Handbuch für das neugeschriebene Lehrbuch im Fach Gesellschaftskunde. In einem eintägigen Workshop werden die Methodiker am 30. November 2018 gemeinsam mit Lehrerinnen und Lehrern den Entwurf des Handbuches testen. Die Neuauflage des Lehrbuches entstand 2017 im Rahmen eines Memorandums der Konrad-Adenauer-Stiftung mit dem Bildungs- und Wissenschaftsministerium von Armenien. Das dazugehörige Handbuch soll Lehrerinnen und Lehrern in Armenien die Neuerungen vorstellen und den Zugang erleichtern.

Workshop

Sozialer Dienst für den Frieden

Zu diesem zweitägigen Workshop kommen Vertreter sechs verschiedener religiöser Gemeinschaften zusammen, um die Idee einer gemeinsamen Solidaritätskampagne zu diskutieren und über Projekte im kommenden Jahr zu diskutieren.

Seminar

Political Leadership for Women

In Zusammenarbeit mit der holländischen Eduard Frei Foundation veranstaltet die Konrad-Adenauer-Stiftung ein Frauentraining für 20 Politikerinnen aus den Regionen Armeniens. Themen sind die Herausforderungen und Möglichkeiten für Frauen in der Politik.

Seminar

Democracy Lab 2018

Seminar für Jugendliche

Vom 10.-14. November 2018 findet das Seminar 'Democracy Lab' der Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Civic Institute for International Education in Tbilisi statt. Die Teilnehmer des Seminars sind Studenten der Politikwissenschaft aus allen Ländern der Östlichen Partnerschaft und lernen in Planspielen, wie Demokratien in Europa funktionieren.

Diskussion

Georgia – Made by Characters

Frankfurter Buchmesse 2018

„Georgia – Made by Characters“ lautet das Motto des diesjährigen Ehrengastes der Frankfurter Buchmesse, die vom 09.-14. Oktober 2018 stattfindet.

Vortrag

Auf den Spuren der Demokratie

Georgien auf dem Weg zur Unabhängigkeit und Freiheit

Die KAS Südkaukasus startet ab September eine Online-Vorlesungsserie, welche den Zuschauern die Möglichkeit gibt, Georgien nach dem Wiedererlangen der Demokratie aus verschiedenen Perspektiven zu analysieren.

Seminar

Die innenparteiliche Demokratie: neue Herausforderungen

Im Rahmen eines dreitägigen Workshops diskutieren armenische Nachwuchspolitiker die Herausforderungen für die innenparteiliche Demokratie.
KAS

Veranstaltungsberichte

„Die Partnerschaft mit der EU ist von entscheidender Bedeutung für ein demokratisches Armenien“

von Philipp Dienstbier

Armenischer Premierminister Nikol Paschinjan in der KAS

Der armenische Premierminister Nikol Paschinjan hat für europäische Unterstützung bei der wirtschaftlichen und politischen Reform des Landes geworben. In einer Keynote-Rede in der Adenauer-Stiftung am Rande seines Antrittsbesuchs in Deutschland kündigte er an, sein Land sei bestrebt, die mit der EU vereinbarten Reformen umzusetzen.

Veranstaltungsberichte

Georgia after Presidential Elections

von Christina Bellmann

Kamingespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung Südkaukasus

Am 28. November 2018 wählten die Georgier zum ersten Mal in der Geschichte des Landes eine Frau in das Amt des Staatsoberhauptes, die noch dazu ankündigte, auf ihr Gehalt verzichten zu wollen – Salome Surabischwili gewann in einer Stichwahl gegen den Oppositionskandidaten Grigol Waschadse. Nach einem hochpolarisierten Wahlkampf stellte sich die neue Präsidentin im Januar erstmals öffentlich den georgischen Medien und sprach über ihre künftigen Prioritäten für die kommenden sechs Jahre. Beim Kamingespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung diskutierten über die künftige politische Landschaft Georgiens Tina Khidasheli und Bakur Kvashilava mit Dr. Ghia Nodia.

Veranstaltungsberichte

World Religions Club 2018

"Unknown Kutaisi"

Die Workshopsserie "World Religion Club" wurde bereits im siebten Jahr durchgeführt und erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Caucasus Institute for Peace, Democracy and Development. Die Workshopsserie endete mit der Zertifikatvergabe und Verkündigung der besten Essays.

Veranstaltungsberichte

Georgiens Prioritäten: Europa und die NATO

von Stefan Stahlberg

Georgiens Außenminister David Zalkaliani über die Fortschritte in seinem Land und die deutsch-georgischen Beziehungen

Georgiens neue Regierung will unter allen Umständen der EU und der NATO beitreten. Daran ließ der neue Außenminister David Zalkaliani bei seinem Besuch in der Konrad-Adenauer-Stiftung keine Zweifel. Mit starkem Rückhalt in der Bevölkerung treibe sein Land Reformen voran, um sich EU-fit zu machen – und NATO-Mitglied zu werden. Dabei sollen auch die guten Beziehungen zu Deutschland helfen.

Veranstaltungsberichte

Armenischer Außenminister zu Gast bei der Stiftung

Die Situation Armeniens nach dem durch Massenproteste erzwungenen Regierungswechsel und die daraus sich ergebenden Implikationen und Perspektiven für die innenpolitischen und außenpolitischen Entwicklungen standen im Mittelpunkt eines Gesprächs, das der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung Prof. Dr. Norbert Lammert am Freitag, 29. Juni 2018, mit dem neuen armenischen Außenminister Zohrab Mnatsakanyan, geführt hat.

Veranstaltungsberichte

World Religious Club 2018

von Giorgi Butikashvili

Während des in der letzten Woche stattfindenen Workshops "World Religious Club 2018" in Kutaisi hatten Studenten die Möglichkeit, die Geschichte des Protestantismus, Christentum und Liberalismus kennenzulernen. Die Gastredner waren die Bischöfin der evangelischen Baptistenkirche Rusudan Gotsiridze und Professor Gia Nodia von der Ilia Universität.

Veranstaltungsberichte

Europatag 2018

Am 9. Mai 2018 feierte die KAS gemeinsam mit dem Ausschuss für europäische Integration des georgischen Parlaments und Schülerinnen und Schülern aus den ländlichen Regionen Ratscha, Qasbegi, Pankissi und Telawi den Europatag.

Veranstaltungsberichte

Multiplikatoren politischer Bildung aus Georgien und Armenien

Besuch in Berlin und Dresden

Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat diese Woche Lehrer und Dozenten aus Armenien und Georgien eingeladen, Schwerpunkte der politischen Bildungsarbeit und die zugehörigen Institutionen kennenzulernen.

Veranstaltungsberichte

Emerging Threats in the Black Sea Region

Politisches Kamingespräch

Die Konrad-Adenauer-Stiftung Südkaukasus hat in Kooperation mit dem NATO-Verbindungsbüro im Südkaukasus ein politisches Kamingespräch über aufkommende und aktuelle Gefahren in der Schwarzmeerregion organisiert.

Veranstaltungsberichte

Die armenische Verfassung im parlamentarischen System

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete eine Vorlesungsreihe an mehreren armenischen Universitäten, die sich mit der ab 2018 komplett in Kraft tretenden Verfassungsänderung beschäftigte.