събития

Wettlauf gegen die Zeit - Aktuelles aus Genf zu COVID-19 (3. April 2020)
Folgt man dem Diskurs in Genf, so befindet sich die internationale Gemeinschaft an vielen Fronten in einem Wettlauf gegen die Zeit: sei es bei der Ertüchtigung der Gesundheitssystem...
Wettlauf gegen die Zeit - Aktuelles aus Genf zu COVID-19 (3. April 2020)
Folgt man dem Diskurs in Genf, so befindet sich die internationale Gemeinschaft an vielen Fronten in einem Wettlauf gegen die Zeit: sei es bei der Ertüchtigung der Gesundheitssystem...
научете повече
Nicht die einzige Krise
Corona ist nur eine von vielen Krisen in der Türkei: eine zuvor bereits geschwächte Wirtschaft, die Versorgung der Flüchtlinge und die Auseinandersetzungen in Nordsyrien addieren si...
Nicht die einzige Krise
Corona ist nur eine von vielen Krisen in der Türkei: eine zuvor bereits geschwächte Wirtschaft, die Versorgung der Flüchtlinge und die Auseinandersetzungen in Nordsyrien addieren si...
научете повече

Приложението "Кас"

Publikationen, Magazine und Nachrichten der Stiftung als App auf's Smartphone.
U.S. Mission / Eric Bridiers / flickr / CC BY-ND 2.0

Репортажи от различните страни

Wettlauf gegen die Zeit - Aktuelles aus Genf zu COVID-19 (3. April 2020)

от Olaf Wientzek, Diana Peters, Sarah Ultes

Wochenrückblick zu Vorgängen zu COVID-19 (27.3.-2.4.)
Folgt man dem Diskurs in Genf, so befindet sich die internationale Gemeinschaft an vielen Fronten in einem Wettlauf gegen die Zeit: sei es bei der Ertüchtigung der Gesundheitssysteme mit den notwendigen Testkapazitäten und Ausrüstungen, bei der Vorbereitung anfälliger Länder, beim Umgang mit der drohenden humanitären Katastrophe durch die Ausbreitung von COVID-19 in Konfliktgebieten oder bei der Einwerbung dringlich benötigter finanzielle Hilfen. Mehr dazu in der aktuellen "Genfer Depesche"
public domain

Репортажи от различните страни

Nicht die einzige Krise

от Walter Glos

Die Türkei in Zeiten von Corona
Corona ist nur eine von vielen Krisen in der Türkei: eine zuvor bereits geschwächte Wirtschaft, die Versorgung der Flüchtlinge und die Auseinandersetzungen in Nordsyrien addieren sich hinzu. Arbeitslosigkeit beunruhigt die Türken jedoch mehr als das Virus. Deutschland bleibt in diesen Zeiten ein wichtiger Partner der Türkei. Schafft die Türkei es, alle Feuer gleichzeitig zu löschen? Eine Analyse.

Rechtsstaat | Recht und Politik

Analyse, Dialog und Förderung nationaler und internationaler Entwicklungen

София

Адрес
София, Bul. Yanko Sakazov 19Et. 4, Ap. 11, 1504 Sofia, България
Подход

пристигане с обществен транспорт

автобус

(Anfahrt-Bus)

влак

(Anfahrt-Bahn)

самолет

(Anfahrt-Flugzeug)

инструкции

(Anfahrt-Hinweise)

parkplaetze.vorhanden

лица за контакт

Торстен Гайслер

Thorsten Geißler

Ръководител на бюрото в България

thorsten.geissler@kas.de +359 2 943-4388 +359 2 943-3459

езици: Deutsch English Français Español Dansk Română

Красимир Пашунов

Krassimir Paschunov bild

Технически асистент

krassimir.paschunov@kas.de +359 2 943-4388 +359 2 943-3459

езици: Български

Иванина Петрова

Ivanina Petrova bild

Счетоводител

ivanina.petrova@kas.de +359 2 943-4388 +359 2 943-3459

езици: Български Deutsch

Ангелина Рашева

Angelina Rascheva

Oфис мениджър

angelina.rascheva@kas.de

езици: Deutsch English

    Corona und Wirtschaft (pdf)

    Wettlauf gegen die Zeit - Aktuelles aus Genf zu COVID-19 (3. April 2020)

    Nicht die einzige Krise

    bazar-türkei-40703251382_564063fc79_h.jpg

    Nicht die einzige Krise. Die Türkei in Zeiten von Corona

    Der Krisenpräsident

    Corona-Krise. Der deutsche Blick auf Asien

    Corona-Krise

    Wettlauf gegen die Zeit - Aktuelles aus Genf zu COVID-19 (3. April 2020)

    Wettlauf gegen die Zeit - Aktuelles aus Genf zu COVID-19

    Genfer Depesche

    Der Krisenpräsident

    „Die größte Herausforderung ist der Umgang mit der Unsicherheit“

    Der Krisenpräsident

    Hanoi

    „Die größte Herausforderung ist der Umgang mit der Unsicherheit“

    Bangkok

    200403 IWF, Weltbank, Fond, Afrika, Feldarbeiter, Mikrokredite, Landwirtschaft, Lebensmittel, Versorgung

    Weltbank und IWF gegen COVID-19

    49705604551_c87c03b2d8_k.jpg

    Makati

    Rangun

    Ulaanbaatar

    Syrien: Eskalation als Verhandlungsstrategie

    David Labude

Mediathek

Wettlauf gegen die Zeit - Aktuelles aus Genf zu COVID-19 (3. April 2020)
Nicht die einzige Krise
reuters/Thomas Peter
Corona-Krise. Der deutsche Blick auf Asien
Unsere Mitarbeiter im südostasiatischen Raum geben Einblick, wie die Region mit der Corona-Krise umgeht. Die Erfahrungen mit Pandemien helfen bei der Bewältigung.
прочети сега
Corona-Krise
U.S. Mission / Eric Bridiers / flickr / CC BY-ND 2.0
Wochenrückblick zu Vorgängen zu COVID-19 (27.3.-2.4.)
Wettlauf gegen die Zeit - Aktuelles aus Genf zu COVID-19 (3. April 2020)
Entscheidend ist die Früherkennung und Nachverfolgung der Kontakte inklusive Isolation, ebenso die Notwendigkeit vertrauensbildender Maßnahmen.
прочети сега
Presidencia Perú/CC BY-NC-SA 2.0/flickr.com
Covid-19 in Peru
Der Krisenpräsident
Statt einer Feier des zweijährigen Amtsjubiläums ruft Martin Vizcarra den Nationalen Notstand aus und kündigt zahlreiche Maßnahmen an.
прочети сега
World Bank/Flickr/Daniella Van Leggelo-Padilla/CC BY-NC-ND 2.0
Weltbank und IWF gegen COVID-19
„Die größte Herausforderung ist der Umgang mit der Unsicherheit“
Die Weltbank und der IWF fordern einen Schuldenerlass für Entwicklungs-länder und unterstützen die betroffenen Staaten im Kampf gegen die Corona-Pandemie mit Milliarden-summen.
прочети сега
Der Krisenpräsident
Hanoi
„Die größte Herausforderung ist der Umgang mit der Unsicherheit“
Bangkok
Makati
Rangun
Ulaanbaatar
Syrien: Eskalation als Verhandlungsstrategie
David Labude

текущия брой


Minderheiten

Muslime in Bulgarien: Integrationsgrad, politische Repräsentanz und sozialer Status der Türken, Pomaken und Roma | Entfremdete Nachbarn: Die Integration der russischsprachigen Minderheit in Lettland | Ringen um Land und Identität: Der anhaltende Kampf der indigenen Bevölkerung im südwestlichen Mindanao | Politisches Erwachen in Malaysia: Regierungsbündnis geht trotz Wahlsieg geschwächt aus den Parlamentswahlen hervor | Unsicherheit in Nigeria: Die Dimension von „Boko Haram“

показване на съдържанието

съдържание

  • Editorial

    Im Juni hat ein ägyptisches Gericht zwei Mitarbeiter der Konrad-Adenauer-Stiftung zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Das Büro in Ägypten wurde für aufgelöst erklärt. Wir sehen unsere Aufgabe darin, demokratische Entwicklungen zu fördern, Parteien und zivilgesellschaftliche Akteure zu unterstützen und einen vertrauensvollen Dialog zu ermöglichen. Dazu gehört auch, dass Minderheiten eine Chance auf Gehör und auf Teilhabe bekommen.

    от Gerhard Wahlers

Minderheiten – Soziale Lage und politische Repräsentation

  • Muslime in Bulgarien

    Die muslimischen Gemeinschaften Bulgariens haben sich im Verlauf der osmanischen Herrschaft herausgebildet: türkische Einwanderer, muslimische Migranten unterschiedlicher ethnischer Herkunft sowie die örtliche Bevölkerung, die während der osmanischen Fremdherrschaft zum Islam übertrat. Diese Entwicklung hat den Islam auf dem Balkan zu jener in der Regel friedlichen Koexistenz mit den vorgefundenen Kulturen geführt, die ihn von den Formen des salafistischen Islams in arabischen Territorien bis heute unterscheidet. Integrationsgrad, politische Repräsentanz und sozialer Status der Türken, Pomaken und Roma

    от Marco Arndt

  • Entfremdete Nachbarn

    Während der sowjetischen Ära waren ethnische Letten durch die starke Zuwanderung von Menschen aus anderen Sowjetrepubliken nur noch eine knappe Mehrheit. Nach der Wiederherstellung der Unabhängigkeit beschlossen die meisten von ihnen, in Lettland zu bleiben. Obwohl es in Lettland keine massiven Ausbrüche von Gewalt gegeben hat, wie etwa in Estland, so sind die inter-ethnischen Beziehungen auch heute noch keineswegs ausgezeichnet. Die Integration der russischsprachigen Minderheit in Lettland

    от Ivars Ijabs

  • Ringen um Land und Identität

    Die nicht islamisierten und nicht christianisierten indigenen Völker wurden beim Friedensprozess auf der philippinischen Insel Mindanao konsequent übersehen. Es muss nun sichergestellt werden, dass sie in dem neuen muslimischen politischen Gebilde nicht noch mehr diskriminiert werden. Reformen, die die Vertretung der Lumad auf lokaler und regionaler Ebene gewährleisten, sowie Maßnahmen zum Schutz der Lebensunterhaltssicherung der Lumad müssen Prioritäten für das künftige Bangsamoro sein. Der anhaltende Kampf der indigenen Bevölkerung im südwestlichen Mindanao

    от Miriam Fischer , Atty Benedicto Bacani

Andere Themen

  • Politisches Erwachen in Malaysia

    Die Parlamentswahlen am 5. Mai 2013 haben die Hoffnungen der Opposition und ihrer Anhänger auf einen Regierungswechsel und eine neue Politik in Malaysia nicht erfüllt. Das starke Engagement der Zivilgesellschaft, die hohe Wahlbeteiligung und die landesweiten Zugewinne für die Opposition sind aber ein klarer Beleg für ein politisches Erwachen der malaysischen Bevölkerung. Die seit der Unabhängigkeit des Landes ununterbrochen regierende Nationale Front musste erstmals ihre Abwahl befürchten und konnte den Wahlsieg mit deutlichen Verlusten nur knapp retten. Regierungsbündnis geht trotz Wahlsieg geschwächt aus den Parlamentswahlen hervor

    от Jan Senkyr

  • Unsicherheit in Nigeria

    Boko Haram war als gewalttätige oder terroristische Gruppe vor dem 21. Jahrhundert relativ unbekannt. Heute leitet die Erwähnung von Nigeria in jedem gesellschaftlichen Diskurs den Fokus auf Themenbereiche, die Unsicherheit, Armut, ethnisch-religiöse Auseinandersetzungen, korrupte Bereicherung, Entführung und insbesondere den Terrorismus von Boko Haram umfassen. Durch den Terror dieser Gruppe im Norden Nigerias wurden mehr als 300 ethnische Gruppen, die in der Vergangenheit selbst nach mehreren Jahren Bürgerkrieg relativ freundlich miteinander umgingen, plötzlich misstrauisch beäugt. Die Dimension von „Boko Haram“

    от Tajudeen Akanji

Download der Gesamtausgabe

  • Minderheiten

    Die Gesamtausgabe steht Ihnen als PDF-Download zur Verfügung. Auslandsinformationen Heft 7|2013

добре дошъл

Lesen Sie den gesamten Länderbericht als pdf.
повече за нас

Statische Inhalte Detail