Tekstovi o događajima

„Viel Sympathie für die Mongolei“

X. Mongolisch-Deutsches Forum in Berlin eröffnet

Kurz vor dem Besuch des mongolischen Präsidenten Tsakhia Elbegdorj am Donnerstag in Berlin hat sein Vorgänger im Amt, Punsalmaagiin Ochirbat, für eine Intensivierung der Beziehungen seines Landes mit Deutschland geworben. Anlässlich der Eröffnung des X. Mongolisch-Deutschen Forums der Konrad-Adenauer-Stiftung sagte Ochirbat: „Das Rohstoff-Partnerabkommen hat den rechtlichen Rahmen für eine Zusammenarbeit geschaffen. Die Zusammenarbeit müssen wir nun mit Leben füllen.“

Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte das Abkommen zwischen Deutschland und der Mongolei bei ihrem Besuch im Oktober 2011 unterzeichnet. Es soll Deutschland den Zugang zu seltenen Erden sichern. Im Gegenzug ist ein Wissens- und Technologietransfer geplant.

Orchirbat betonte, dass Deutschlands Know How in allen Bereichen gefragt sei, von Sozialer Marktwirtschaft über die kommunale Selbstverwaltung bis hin zur Entwicklung von Rechtsgrundlagen.

Der stellvertretende Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung und Leiter der Hauptabteilung Europäische und Internationale Zusammenarbeit, Gerhard Wahlers, hatte in seiner Begrüßung auf die große Bedeutung des Forum als „permanenten Dialog zwischen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft“ hingewiesen. Auch wenn zwischen Deutschland und der Mongolei 6.000 Kilometer liegen, so verspüre er dennoch einen regen bilateralen Austausch und „viel Sympathie für die Mongolei“.

Wahlers lobte Orchirbat, 1990 bis 1997 Staatspräsident seines Landes, für dessen Verdienste. Dank ihm gelte die Mongolei heute als „stabilste Demokratie aller zentralasiatischen Länder“. Die KAS unterstützt diesen Weg seit nunmehr fast 20 Jahren. Der Leiter des Auslandsbüros in Ulaanbaatar, Johannes Rey, war ebenfalls in Berlin und moderierte das Forum.

Das Mongolisch-Deutsche Forum wurde 1999 ins Leben gerufen. Es geht auf eine Initiative des Bundespräsidenten a.D. Roman Herzog zurück. Abwechselnd findet das Forum in der Mongolei und in Deutschland statt. 2011 setzten sich die Teilnehmer mit der Idee der Sozialen Marktwirtschaft auseinander.

Izvještaji o zemljama
October 20, 2011
Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Mongolei (Oktober 2011)

Über diese Reihe

Zaklada Konrad-Adenauer, njene obrazovne ustanove, obrazovni centri i predstavništva u inostranstvu svake godine nude tisuće raznih priredbi i akcija na razne teme. O odabranim konferencijama, događajima, simpozijima itd. obavještavamo Vas aktualno i ekskluzivno na web stranici www.kas.de. Na ovoj stranici ćete naći, pored sažetaka sadržaja, i dodatne prateće materijale kao što su slike, rukopisi govora, video i audio sadržaje.

Bestellinformationen

erscheinungsort

Berlin Deutschland