Halfpoint/stock.adobe.com

Analýzy a argumenty

Wissenschaftliche Politikberatung zur gesundheitlichen Bewältigung der Corona-Pandemie

od Norbert Arnold

Kurzanalyse der Rolle der Wissenschaft in der Corona-Krise

Deutschland hat die Corona-Pandemie bislang gut bewältigt. Das liegt auch an der Zusammenarbeit von Wissenschaft und Politik. Noch nie haben wissenschaftliche Berater derart als Politikberater fungiert und sind auch öffentlich in Erscheinung getreten. Unser Analysen & Argumente fasst den Umfang der Beratung zusammen und betrachtet insbesondere die Infektionsausbreitung und den entsprechenden Schutzmaßnahmen genauer.
  • Die Zusammenarbeit von Politik und Wissenschaft funktioniert in Deutschland in der Corona-Krise sehr gut. Bundes- und Landesregierungen sind offen für wissenschaftlichen Rat. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler engagieren sich in der Beratung von Politik und Öffentlichkeit.
  •  Wissenschaft und Politik haben gemeinsam dazu beigetragen, dass Deutschland die SARS-CoV-2-Pandemie gesundheitlich besser bewältigt hat als vergleichbare Länder. Wissenschaftlich basiertes politisches Handeln und das gesellschaftliche Vertrauen in Wissenschaft haben zum Erfolg geführt.
  • Nicht nur in der Corona-Krise braucht es wissenschaftliche Expertise, sondern auch bei der Bewältigung aller Grand Challenges. Die Forschung, aber auch der Austausch zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Politik, müssen daher mit Nachdruck gefördert werden.

Sdílet

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können

o této sérii

Analýzy a argumenty

Dr. Kristin Wesemann

Dr

Leiterin Stabsstelle Strategie und Planung

Kristin.Wesemann@kas.de + 49 30 26996 3803

Marianne Graumann

Teamleiterin Publikationen, Print und Qualitätssicherung

marianne.graumann@kas.de +49 30 26996 3726 +49 30 26996 53726