Einblicke

Berichte aus der Konrad-Adenauer-Stiftung

"Schaffa, net schwätze"

Berthold Leibinger erhält am 19. November in der Frankfurter Paulskirche den Preis Soziale Marktwirtschaft der KAS

17. Juni 1953

Für Freiheit – gegen Diktatur

Der Ausbruch des Juni-Aufstandes in der DDR kam für alle überraschend. Am Morgen des 16. Juni 1953 protestierte am Strausberger Platz in Ostberlin eine Handvoll Bauarbeiter gegen die zehnprozentige Normerhöhung. Am 17. Juni brach sich der Protest in nahezu 300 Städten und Ortschaften der DDR in Streiks, Demonstrationen und Unruhen Bahn. Er richtete sich keineswegs mehr nur gegen die Normerhöhung, sondern dass viele den arbeitsfreien frühsommerlichenunversehens gegen das DDR-System an sich.

25 Jahre Archiv für Christlich-Demokratische Politk

Festveranstaltung und „Tag der offenen Tür“

Anfang 1976 hat das Archiv für Christlich-Demokratische Politik (ACDP) in der Konrad-Adenauer-Stiftung seine Arbeit aufgenommen. Nach den Vorstellungen der Hauptinitiatoren der Gründung, Heinrich Krone, Helmut Kohl und Bruno Heck, sollte durch Zusammenführung der Quellen zur Geschichte der CDU und durch Auswertung des gesammelten Materials die Wissenschaft in die Lage versetzt werden, die Wirksamkeit christlichdemokratischer Politik in der Nachkriegsgeschichte umfassend zu erforschen.

25 Jahre Bildungswerk Freiburg

Politische Bildung in Südbaden

Seit einem Vierteljahrhundert steht das Bildungswerk Freiburg der Konrad-Adenauer-Stiftung für politische Bildung im südwestlichsten Zipfel Deutschlands. Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft Südbadens, einstige Mitarbeiter und viele Partner und Freunde des Bildungswerkes hatten sich im Parler-Saal des Münsterbauvereins Freiburg eingefunden, um dieses Jubiläum gebührend zu feiern.

27. Januar – Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Ein Veranstaltungszyklus in der Konrad-Adenauer-Stiftung

as Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus gehört zu den Grundpfeilern der politischen Kultur Nachkriegsdeutschlands. Aber erst der Initiative von Bundespräsident Roman Herzog ist es zu verdanken, dass ein festgelegter Tag, der 27. Januar, das Gedenken an die Opfer versammelt. Bezugspunkt des Gedenktages ist die Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz durch die Rote Armee 1945 - mit all den schrecklichen Szenen und Bildern, die das Weltgewissen erst vollständig wachgerüttelt haben und das ganze Ausmaß des Jahrtausendverbrechens erkennen ließen.

Abenteuerliche Recherche in Oberschlesien

Themenakademie der Journalistischen Nachwuchsförderung in Oppeln/Polen

Abschied von Michael Müller

Ansprache in der Pfarrkirche St. Marien in Rhöndorf am 8. Dezember 2000

Aktive Bürger fördern

Veranstaltungen zum Thema Ehrenamt

Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember, ein ganzes „Jahr der Freiwilligen“ in 2001 – dem Bürgerengagement im Dienste des Gemeinwohls wird in der nächsten Zukunft besondere und verdiente Aufmerksamkeit zuteil. Das Jahr 2001 ist von den Vereinten Nationen im Herbst 1997 zum „Internationalen Jahr der Freiwilligen“ ausgerufen worden. Weltweit beteiligen sich daran 123 Länder.

Alles "Unter Drei"

Altstipendiaten aus dem Medienbereich organisieren sich in Berlin

Altstipendiaten auf Hoher See

Eine Woche unterwegs mit dem Klabautermann

Wer einen Traumschiff-Urlaub erwartet hatte, der wurde enttäuscht. Wer allerdings immer schon davon geträumt hatte, einmal auf einem echten Segelschiff mit Hand anzulegen, der war hier genau richtig: An Bord der „Albatros“, bei dem von Hans-Rudolf Gfroerer organisierten Segeltörn im letzten Oktober.

o této sérii

Die Herausgabe der "Einblicke" ist ausgesetzt. "Einblicke" hat alle drei Monate über die Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung berichtet.

informace o objednání

vydavatel

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Kristina Thiele

Kristina Thiele bild

Sekretärin/Sachbearbeiterin

Kristina.Thiele@kas.de +49 2241 246-2530 +49 2241 246-2591