Auslandsinformationen

The Importance of Starup Business During COVID-19 Pandemic

von Jan Senkyr
Die Coronakrise hat mittlerweile alle Lebensbereiche ergriffen und wird vor allem die Wirtschaft hart treffen. Die Regierungen vieler Länder haben umfangreiche Maßnahmen und Programme eingeleitet, um Unternehmen zu stützen und Arbeitsplätze zu sichern. Startups und Jungunternehmer sind besonders stark von Investitionen und Finanzhilfen abhängig, vielen von ihnen droht deshalb der Untergang. Dank ihrer innovativen Kraft und Flexibilität könnten Startups aber auch die Krise als Chance und Möglichkeit für einen neuen Aufschwung nutzen.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung in Indonesien hat gemeinsam mit der Paramadina Universität am 09. September 2020 eine Videokonferenz durchgeführt, um die Situation von Startups in Zeiten der Corona-Pandemie und Maßnahmen zur Bewältigung der wirtschaftlichen Krise zu diskutieren. Unter den Teilnehmern waren neben Wirtschaftsexperten und Jungunternehmern vor allem Vertreter der Regierungen und Verwaltungen aus verschiedenen Regionen und Provinzen Indonesiens. 

Als Gastredner sprach der indonesische Minister für KMU und Genossenschaften, Teten Masduki, über die Maßnahmen und Rettungsprogramme der Regierung zum Schutz der Wirtschaft und Unternehmen, und bezog sich dabei besonders auf die Situation der indonesischen Startups. Die Situation und Erfahrungen von Startups in Deutschland wurden von Prof. Patrick Ziegenhain und Malte Fritsche von Bitkom präsentiert. Dr. Sandiaga Uno, erfolgreicher Unternehmer und Investor, gab einige Anregungen und Ratschläge für indonesische Startups auf der Basis seiner eigenen Business-Erfahrungen. Nützliche Informationen und Hinweise zur möglichen Finanzierung von Jungunternehmen wurden vom CEO der Mandiri Capital, Dr. Eddi Danusaputro, übermittelt.

Die Veranstaltung mit über 140 Teilnehmern ist Teil des Wirtschaftsdialogs, den die KAS mit der Paramadina-Universität und weiteren Partnern aus der Regierung und Zivilgesellschaft in Indonesien seit mehreren Jahren durchführt.

Ansprechpartner

Jan Senkyr

Jan Senkyr bild

Leiter des Auslandsbüros Indonesien und Ost-Timor

jan.senkyr@kas.de +62 21 7590-9411 / -9414