Asset-Herausgeber

Auslandsinformationen 2/2005


Ist das Fernsehzeitalter der US-Politik zu Ende? Was der Präsidentschaftswahlkampf 2004 für die politische Kommunikation bedeutet / Peking und die Wahlen in Hongkong – Auswirkung auf die politische Stabilität der ehemaligen Kronkolonie und die Taiwanfrage / Machtwechsel in Uruguay. Anmerkungen zum historischen Wahlsieg der Linken 2004 / Demokratische Premiere: Präsidentschaftswahlen in Palästina / Einig in Vielfalt? – Die Ratifizierung des Verfassungsentwurfs. Nationale Souveränität, europäisches Referendum und die Suche nach dem Unionsbürger / BÜCHER ÜBER DIE TRANSATLANTISCHEN BEZIEHUNGEN: Denkanstöße zur Überwindung des atlantischen Grabens

Inhaltsverzeichnis anzeigen

Inhalt

  • Ist das Fernsehzeitalter der US-Politik zu Ende?

    Was der Präsidentschaftswahlkampf 2004 für die politische Kommunikation bedeutet

    Technisch und organisatorisch bestens gerüstet, präsentierten sich im jüngsten US-amerikanischen Präsidentschaftswahlkampf die Kandidaten Bush und Kerry dem Wahlvolk, das den Bewerber wählte, der sich am überzeugendsten als Anwalt gesellschaftlicher und

    von Frank Priess

  • Peking und die Wahlen in Hongkong

    Auswirkung auf die politische Stabilität der ehemaligen Kronkolonie und die Taiwanfrage

    Trotz des Sieges der Peking-treuen Kräfte bei den jüngsten Wahlen zum Legislative Council in der Sonderverwaltungszone Hongkong ist die Bevölkerung der ehemaligen Kronkolonie angesichts ausbleibender Reformen, sich ausweitender Verletzungen der Pressefre

    von Nora Maas, Frank Umbach

  • Machtwechsel in Uruguay

    Anmerkungen zum historischen Wahlsieg der Linken 2004

    Nach dem Sieg des von Tabaré Ramón Vázquez Rosas angeführten Linksbündnisses in den jüngsten Präsidentenwahlen und der Abwahl des glücklosen konservativen Jorge Batlle hoffen die Menschen in Uruguay auf einen wirtschaftlichen Aufschwung, aber auch auf neue Impulse für die gesellschaftliche Entwicklung des südamerikanischen Landes.

    von Jan Woischnik

  • Demokratische Premiere: Präsidentschaftswahlen in Palästina

    Die Wahl Mahmoud Abbas’ zum neuen palästinensischen Präsidenten stimmt zuversichtlich und zeigt den Wunsch der Palästinenser nach Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und, dies besonders, einer auf Frieden ausgerichteten Politik gegenüber Israel, deren Erfolg indes von beiden Seiten, der israelischen wie der palästinensischen, abhängt.

    von Canan Atilgan

  • Einig in Vielfalt? – Die Ratifizierung des Verfassungsentwurfs

    Nationale Souveränität, europäisches Referendum und die Suche nach dem Unionsbürger

    Zur Legitimierung der 2006 in Kraft tretenden EU-Verfassung ist in einer Anzahl von Mitgliedstaaten der Union die Durchführung von Referenden vorgesehen; ein Instrument also, dessen Einsatz in den jeweiligen Ländern höchst unterschiedlich tradiert ist und über dessen Notwendigkeit durchaus differente Ansichten bestehen.

    von Marcel de la Haye

  • Denkanstöße zur Überwindung des atlantischen Grabens

    Bücher über die transatlantischen Beziehungen

    Dieser Krise in den transatlantischen Beziehungen,den Verwerfungen und Projektionen zwischen Amerikaund Europa sind zwei überaus lesenswerteBücher gewidmet: Timothy Garton Ashs Freie Welt.Europa, Amerika und die Chance der Krise und MatthiasRübs Der atlantische Graben. Europa und Amerikaauf getrennten Wegen. Erfrischend, scharfsinnigund höchst eloquent analysieren die beiden Autorendie europäisch-amerikanische Beziehungskrise, ohnein den allseitigen Chor des Jammerns zu verfallen.

    von Ulrike Ackermann

Asset-Herausgeber

Über diese Reihe

Die Auslandsinformationen (Ai) sind die Zeitschrift der Konrad-Adenauer-Stiftung für Internationale Politik. Sie bieten politische Analysen unserer Expertinnen und Experten in Berlin und aus mehr als 100 Auslandsbüros in allen Weltregionen. Gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Bestellinformationen

Unsere Zeitschrift für internationale Politik erscheint viermal im Jahr. Wir liefern Ihnen Hintergründe zum Weltgeschehen – und das kostenlos. Egal ob Sie unser Politikmagazin digital lesen oder das Printprodukt in deutscher oder englischer Fassung beziehen wollen: Nutzen Sie unser Anmeldeformular und mit wenigen Klicks sind Sie am Ziel.

Herausgeber

Dr. Gerhard Wahlers

ISBN

0177-7521

Benjamin Gaul

Benjamin Gaul

Leiter der Abteilung Auslandsinformationen und Kommunikation

benjamin.gaul@kas.de +49 30 26996 3584

Dr. Sören Soika

Dr

Chefredakteur Auslandsinformationen (Ai)

soeren.soika@kas.de +49 30 26996 3388