Asset-Herausgeber

Auslandsinformationen 9/2004


Zur sozialen Lage im neuen Russland / Der Einfluss der Europäischen Union auf die Demokratisierung der Türkei / Chile vor entscheidenden Urnengängen / Abschied vom secretismo? – Mexiko ein Jahr nach Inkrafttreten des Transparenzgesetzes / Das Ende aller Sicherheit. Untergang der aufgeklärten Welt? Bücher zum internationalen Terror, zur Religion und zur Vernachlässigung Afrikas

Inhaltsverzeichnis anzeigen

Inhalt

  • Zur sozialen Lage im neuen Russland

    Armut und Ungerechtigkeit, Wertezerfall, Arbeitslosigkeit und ein desolates Gesundheitssystem kennzeichnen die Lage im heutigen Russland; eine Lage, deren Verbesserung nicht nur Schritte der Politik, sondern vor allem ein Umdenken der Menschen im Land, d.h. die Substitution des alten sozialistischen Denkens durch ein neues soziales und leistungsorientiertes Denken erfordert.

    von Werner Gumpel

  • Mit harten Bandagen

    Im Kampf um den Präsidentensessel in der Ukraine stehen heiße Herbsttage bevor

    Trotz zahlreicher Versuche, am Ende der eigenen Amtszeit als ukrainischer Regierungschef den Kandidaten seiner Partei, Viktor Yanukowytsch, auch mit bedenklichen Mitteln der Wahlkampfführung als Nachfolger aufzubauen, ist es Leonid Kutschma bislang nicht gelungen, die Chancen des oppositionellen Bewerbers Viktor Justschenko ernsthaft zu schmälern.

    von Juri Durkot

  • Der Einfluss der Europäischen Union auf die Demokratisierung der Türkei

    Ihrem oft geäußerten Wunsch nach Mitgliedschaft in der Europäischen Union hat die Türkei die schrittweise Modernisierung ihres gesellschaftlichen Lebens, aber auch die umfassende Angleichung ihrer konstitutionellen und rechtlichen Gegebenheiten an die Standards der EU folgen lassen – eine respektable Kraftanstrengung, die von den Europäern anerkannt werden sollte.

    von Zuhal Yesilyurt Gündüz

  • Chile vor entscheidenden Urnengängen

    Steht das Land vor einem Regierungswechsel?

    Im Vorfeld der noch 2004 anstehenden Kommunalwahlen, aber auch der für Ende 2005 anberaumten Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in Chile positionieren sowohl die Parteien der die Regierung stellenden Concertación als auch die der konservativen Alianza por Chile ihre Kandidaten und eröffnen somit einen Wettbewerb, in dem der unter Adolfo Zaldívar erneuerte PDC auf ein gutes Abschneiden hofft.

    von Helmut Wittelsbürger

  • Abschied vom secretismo? – Mexiko ein Jahr nach Inkrafttreten des Transparenzgesetzes

    Zu den Erfolgen des seit vier Jahren amtierenden mexikanischen Präsidenten Fox zählt zweifellos die Verabschiedung des Transparenzgesetzes, das die Behörden des Landes zur Herausgabe bürgerbezogener Daten verpflichtet und somit einen Schritt in Richtung partizipativer Bürgerschaft und kontrollierter Staatsverwaltung in Mexiko darstellt.

    von Rudolf Huber, Ingeborg Zorn

  • Das Ende aller Sicherheit. Untergang der aufgeklärten Welt?

    Bücher zum internationalen Terror, zur Religion und zur Vernachlässigung Afrikas

    Die Menschenrechts-Prozesse am Internationalen Gerichtshof in Den Haag und der Stand der Pressefreiheit in den USA, die fehlenden Instrumente der deutschen Staatsordnung gegenüber islamischen Hasspredigern und die geopolitischen Folgen der Kolonialpolitik nationalstaatlicher Zeit, der islamische Terrorismus und der Kampf der US-Administration gegen das Böse – dies sind nur einige der Themen einer ganzen Reihe neuer Bücher, die der Gründer des Komitees Kap Anamur, Rupert Neudeck, in gewohnt pointierter Weise bespricht.

    von Rupert Neudeck †

Asset-Herausgeber

Über diese Reihe

Die Auslandsinformationen (Ai) sind die Zeitschrift der Konrad-Adenauer-Stiftung für Internationale Politik. Sie bieten politische Analysen unserer Expertinnen und Experten in Berlin und aus mehr als 100 Auslandsbüros in allen Weltregionen. Gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Bestellinformationen

Unsere Zeitschrift für internationale Politik erscheint viermal im Jahr. Wir liefern Ihnen Hintergründe zum Weltgeschehen – und das kostenlos. Egal ob Sie unser Politikmagazin digital lesen oder das Printprodukt in deutscher oder englischer Fassung beziehen wollen: Nutzen Sie unser Anmeldeformular und mit wenigen Klicks sind Sie am Ziel.

Herausgeber

Dr. Gerhard Wahlers

ISBN

0177-7521

Benjamin Gaul

Benjamin Gaul

Leiter der Abteilung Auslandsinformationen und Kommunikation

benjamin.gaul@kas.de +49 30 26996 3584

Dr. Sören Soika

Dr

Chefredakteur Auslandsinformationen (Ai)

soeren.soika@kas.de +49 30 26996 3388