Veranstaltungen

Event

Der Morgen danach – Frankreich hat gewählt

Online-Event

Das Europabüro der Konrad-Adenauer-Stiftung freut sich sehr, Sie zum nächsten Event unseres Veranstaltungsformates “Der Morgen danach” einladen zu dürfen. In diesem Online-Format begleiten wir die Parlaments- und/oder Präsidentschaftswahlen in europäischen Staaten und tauschen uns jeweils am Morgen nach der Wahl mit unseren KAS-Kolleginnen und Kollegen vor Ort über die wichtigsten Entwicklungen am Wahltag aus. Dieses Mal blicken wir auf Frankreich, wo am 19. Juni die zweite Runde der Parlamentswahlen 2022 stattfindet.

Event

Die EU-Serbien-Beziehungen zwischen Beitrittsverhandlungen und Entfremdungserscheinungen

KAS Europe Talks

Das Europabüro der Konrad-Adenauer-Stiftung freut sich sehr, Sie zum nächsten Event unseres Veranstaltungs-formates ,,KAS Europe Talks” einladen zu dürfen. In regelmäßigen Abständen organisiert das Europabüro in diesem Format eine Diskussion mit der Leiterin/dem Leiter eines anderen KAS-Auslandsbüros, in der sowohl die jüngsten Entwicklungen in den jeweiligen Ländern bzw. Regionen als auch der Status Quo der Beziehungen zur Europäischen Union thematisiert werden. Diese Veranstaltung wirft einen Blick auf Serbien und seine Beziehungen zur EU nach über acht Jahren der Beitrittsgespräche.

Event

Rethinking Global Trade – Where is it heading?

Virtual Debate of the KAS-BDI Working Group Trade

In the beginning of the year, many economists were cautiously optimistic towards global trade growth. But the Russian invasion of Ukraine and the ensuing sanctions have put global supply chains under increased strain, just as they were beginning to recover from the effects of the global pandemic. The resulting current rise in inflation, initially considered to be temporary by many Central Banks, is now expected to be a more long-term phenomenon due to the new geopolitical reality.

Event

The Dutch government between ambitious domestic plans and challenging developments abroad

Online Event

Almost exactly 100 days ago, the new government of the Netherlands was sworn in and concluded the longest negotiation period in the history of the country. This is all the more astonishing, since the incumbent four party coalition reaching from conservative liberal Volkspartij voor Vrijheid en Democratie (VVD) over social liberal Democraten 66 (D66) and Christen-Democratisch Appèl (CDA) to the Calvinist ChristenUnie (CU) has already led the country during the last legislative term. Nevertheless, the old and new government set out an ambitious plan to make the Netherlands climate-neutral, to ensure affordable housing in all parts of the country and to play a constructive role on the European stage, where the country has often expressed outspoken views, which regularly weren’t shared by the Southern EU member states.

Event

Geopolitics in Central and Eastern Europe

Conference

On behalf of the European Office of the Konrad-Adenauer-Stiftung and the Andrássy University Budapest, we are honoured to invite you to participate in our international conference "Geopolitics in Central and Eastern Europe".

Event

Think Digital! AI Act Status Update

How to balance potential risks and benefits of industrial AI in horizontal regulation

"Think Digital!" 2022 is a project by the Konrad-Adenauer-Stiftung and the Electro and Digital Industry Association (ZVEI). In a series of high-level political events in Brussels throughout 2022, we will bring together representatives from the European Institutions, think tanks, research institutions, civil society, and the private sector.

Event

The Strategic Compass – A true milestone in European Defence and Security Policy?

Online Event

"Europe is in danger" expressed the High Representative of the European Union for Foreign Affairs and Security Policy a few weeks ago. The famous statement of Josep Borrell may have sounded exaggerated to some ears but against the backdrop of a war at the gates of the European Union and the uncertain geopolitical future – also with a view to China and the global balance of power – the statement seems now more accurate than ever.

Event

Der Morgen danach - Slowenien hat gewählt

Online-Event

Das Europabüro der Konrad-Adenauer-Stiftung freut sich sehr, Sie zum nächsten Event unseres Veranstaltungsformates “Der Morgen danach” einladen zu dürfen. In diesem Online-Format begleiten wir die Parlaments- und/oder Präsidentschaftswahlen in europäischen Staaten und tauschen uns jeweils am Morgen nach der Wahl mit unseren KAS-Kolleginnen und Kollegen vor Ort über die wichtigsten Entwicklungen am Wahltag aus. Dieses Mal blicken wir auf Slowenien, wo am 24. April die Parlamentswahlen 2022 stattfinden.

Event

Europe's greatest achievement – The Single Market as a way towards Post-Pandemic-Recovery?

Virtual Debate of the KAS-BDI Working Group Single Market 2022

In April 2020, one month after many European countries closed their borders to stop the spread of the Coronavirus pandemic, a letter, signed by 23 CEOs of leading European companies, called on EU leaders to turn the Single Market into the continents central instrument for economic recovery. Faced with the risk of rising unilateral action by EU member states, the industrial leaders argued that the response should be more, not less Europe.

Event

ausgebucht

Veranstaltungsreihe „Wie wir morgen leben wollen“

Das Europa von morgen – sicher, friedlich und wirtschaftlich erfolgreich?

Die Zukunft Europas und der Europäischen Union ist eines der am häufigsten diskutierten Themen in Brüssel und – in geringerem Ausmaß – in den EU-Mitgliedsstaaten sowie Staaten, die eine Mitgliedschaft in der Union anstreben. Der von Präsident Emmanuel Macron erstmals vorgeschlagene und von Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen später aufgegriffene Prozess der „Konferenz zur Zukunft Europas“ sollte die Bürgerinnen und Bürger der EU mit den Entscheidungsträgern in Brüssel zusammenbringen und eine breit aufgestellte Diskussion über die Zukunft unseres Kontinents in Gang setzen. Nach zahlreichen Bürgerpanels und Diskussionen in den verschiedenen Ratspräsidentschaften steht dieser Prozess kurz vor seinem Abschluss. Inwiefern sich die thematisierten Schwerpunkte in einer eventuellen Neuausrichtung oder Anpassung der EU wiederfinden, wird die Zukunft zeigen, doch auch losgelöst von diesem Hintergrund stellt sich ganz grundsätzlich die Frage, wie das Europa von morgen ausgestaltet sein soll.

Kontinuität und Verlässlichkeit in unsicheren Zeiten

14. Deutsch-Niederländisch-Belgisches Treffen zu europäischen Fragen am 9. und 10. Juni 2017 in St. Gerlach

Die Europäische Union sieht sich gegenwärtig zahlreichen internen wie externen Herausforderungen ausgesetzt. Diese reichen von den nun beginnenden Brexit-Verhandlungen über die anhaltende Wirtschafts- und Finanzkrise im Euroraum bis hin zur gestiegenen Terrorgefahr. Zudem ist das Jahr 2017 in zahlreichen EU-Mitgliedsstaaten von Wahlen geprägt, in denen sich die etablierten Parteien zu-nehmend im Wettbewerb mit populistischen Strömungen befinden.

'THINK DIGITAL!' EVENT SERIES

Europe needs digital skills

Digital transformation is changing the way business operates. The automatization of processes and the emergence of Internet-powered services affect the way we work. Digital skills not only are a requirement to safe and create jobs, but businesses in all sectors and of all sizes also need tech-savvy people to compete and innovate.

EU and the Western Balkans

Addressing together challenges and using opportunities

Report on the 6th EPP Group Conference on the Western Balkans.More than 14 years after the Thessaloniki Agenda in which European heads of state and government stated that the future of the Balkans is within the European Union, most of the countries of southeastern Europe find themselves in an increasingly uncertain situation: Progress in good governance and the rule of law has been deficient; economic development is uneven; ethnic tensions are growing.

NATO and the future of European security and defense policy

Panel Discussion on recent NATO summit

NATO as well as the European Union currently is facing various challenges and threats. Some of them are different, as these two organisations are different bodies with different aims.

Von der Montanunion zur Industrie 4.0

Perspektiven europäischer Wirtschaftspolitik

Vor über 70 Jahren begann der europäische Integrationsprozess mit einer revolutionären Idee: der Vergemeinschaftung der Kohle- und Stahlindustrie im Rahmen der Montanunion. Zwar diente dieser Schritt primär politischen Zielen, doch stellt er rückblickend auch den Auftakt für eine vertiefte wirt-schaftliche Zusammenarbeit in Europa dar.

Weißbuch, Rom-Deklaration und die Zukunftsperspektiven der EU

Wohin steuert die Europäische Union angesichts der Vielzahl interner und externer Herausforderungen? Welche Antworten hat sie auf Finanz-, Wirtschafts- und Migrationskrise, auf die anhaltende Terrorgefahr und auf die nun beginnenden Brexit-Verhandlungen? Wie wird die EU im Jahr 2025 aussehen? Diese und ähnliche Fragen adressierte Prof. Dr. Christian Calliess, Rechtsberater des European Political Strategy Centre (EPSC), dem In-House Think Tank des Präsidenten der Europäischen Kommission, in einem Abendvortrag am Donnerstag, dem 11. Mai 2017, im Europabüro der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Europa in Wissenschaft und Politik

Diskussionsveranstaltung im europäischen Parlament in Strassbourg

Gespräche über die Einhaltung des Rechts, den Populismus und die Arbeitnehmerfreizügigkeit in der Europäischen Union.

"Succeeding 2019"

Präsident des Europäischen Parlamentes Antonio Tajani wirbt für europäische Geschlossenheit und mehr Bürgerdialog

Im Speziellen identifizierte der EP-Präsident drei große europäische Herausforderungen, auf die die Bürger Europas Antworten von ihren Politikern erwarteten. Dies sei erstens die anhaltend große Flüchtlings- und Migrationsbewegung. Zweitens forderte Antonio Tajani angesichts einer anhaltend hohen Terrorge-fahr die Europäer zu mehr einheitlichen Re-geln und Standards auf. Und drittens sprach der EP-Präsident die Finanz- und Wirtschaftskrise in der EU an.

'Think Digital!' event series

Policy topic #2 - Horizon2020 and FP9

The second 'Think Digital!' publication summarizes the discussions and the findings on the policy measure "Horizon2020 and FP9". At a round table our experts discussed the opportunities and challenges of European Union fund and how each citizen can benefit.

'Think Digital!' event series

Policy topic #1 - Smart Cities

The first 'Think Digital!' publication summarizes the discussions and the findings on the policy bloc 'Smart Cities'. At two workshops (January+February) and one panel discussion (March), our experts debated the opportunities and challenges of digitizing our cities.