Publikationen

Evangelicos y Poder en América Latina

Evangelicos y Poder en América Latina

Die Beziehungen zwischen Russland und Peru

Policy Paper auf Englisch des Buches

Das Institut für Internationale Studien (IDEI) der Katholischen Universität Peru stellt mit Unterstützung der Konrad Adenauer Stiftung (KAS) eine Publikation über die peruanische Außenpolitik in den Beziehungen zu Russland vor.

Die neue internationale Ordnung und die Rolle Lateinamerikas

Die neue internationale Ordnung und die Rolle Lateinamerikas

Erstellung regionaler Integritätspläne

Erstellung regionaler Integritätspläne.

Handbuch für Kandidaten

Außerordentliche Parlamentswahlen 2020

Welche Regeln gelten für die Parlamentswahlen 2020? Viele Antworten gibt diese neue Publikation in spanischer Sprache. Das Werk soll helfen, die verschiedenen Akteure auf den bevorstehenden Prozess vorzubereiten und so die Demokratie zu stärken.

Integración y Buena Vecindad Chile-Perú / Perú-Chile

Premio 2018

Desde hace cuatro años se viene realizando un programa de pasantías, que permite a jóvenes chilenos y peruanos viajar al otro país para investigar sobre algún área específica de la relación bilateral. Como resultado se lleva a cabo un concurso en cada país, donde se seleccionan los mejores trabajos para ser publicados. En 2018 se desarrolló una nueva versión de este concurso, cuyos textos ganadores componen este volumen y que desde perspectivas muy diversas abordan temas vitales para la relación bilateral.

Sebastian Grundberger

Peru am Scheideweg

Der Zusammenprall der Institutionen zehrt an der Gesundheit der Demokratie

Ein Präsident, der den Kongress ohne erfolgte Parlamentsabstimmung aufgrund des „faktischen Entzuges des Vertrauens“ auflöst. Ein aufgelöstes Parlament, welches daraufhin den Präsidenten absetzt. Eine Vizepräsidentin, die sich vom abgesetzten Kongress als Präsidentin vereidigen lässt, um 24 Stunden später wieder zurückzutreten. Ein Verfassungsgericht, dessen Zusammensetzung Ursprung der Krise war und das jetzt gefordert ist, diese aufzulösen. Und eine an politisches Drama gewöhnte Öffentlichkeit, die sich verhält, als wäre nichts geschehen. Dies sind die kuriosen aber auch Besorgnis erregenden Zutaten der schweren Verfassungskrise, die Peru derzeit durchlebt.

KAS Peru

Machtkampf ohne Volk

Während sich die Institutionen Perus in einem Konflikt um vorgezogene Neuwahlen aufreiben,
herrscht auf der Straße Ruhe

Seit Monaten wird die politische Szene Perus durch einen Abnutzungskampf zwischen Präsident Martín Vizcarra und der Mehrheit des peruanischen Parlaments bestimmt. Jüngster Zankapfel ist die Ankündigung der Regierung, eine vorzeitige Neuwahl herbeiführen zu wollen. Doch die Hürden hierfür sind hoch. In Ermangelung der notwendigen Mehrheiten im Parlament versucht Vizcarra, die Straße zu mobilisieren. Bisher ohne durchschlagenden Erfolg.

Das Sicherheitspolitische Netzwerk zwischen Peru und seinen Nachbarn

Zum fünfjährigem Bestehen des Sicherheitspolitischen Netzwerkes wurde, auf Initiative des Instituts für Internationale Studien (IDEI) der Katholischen Universität Peru und der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), das Buch „La región frente a los cambios globales en materia de seguridad“ veröffentlicht. Das Buch wurde von Akademikern aus Peru, Ecuador, Kolumbien, Brasilien, Bolivien und Chile erarbeitet.

Evangelicals and Political Power in Latin America

La KAS Perú presentó una nueva versión del destacado estudio académico "Evangélicos y Poder en América Latina" (2018) actualizado y traducido al inglés. El libro fue presentado en las Naciones Unidas el 12 de junio, en un evento coorganizado con la Oficina de la KAS en Nueva York