Veranstaltungen

Expertengespräch

Die Rolle gesellschaftlicher Institutionen: zwischen Menschenrechten, Sicherheit und Migration

Im Rahmen der Zusammenarbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung in Russland und des Zentrums für sozial-konservative Politik findet am 20. Februar 2020 in der Internationalen Nachrichtenagentur "Nowosti" das Rundtischgespräch über die Rolle von Instituten der gesellschaftlichen Repräsentanz und Gewährleistung der Bürgerbeteiligung an der Erörterung von zivilgesellschaftlich relevanten Initiativen statt.

Expertengespräch

Soziale Netzwerke als Raum für christliches Zeugnis

Im Rahmen der Zusammenarbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Russisch-Orthodoxen Kirche findet am 9. Dezember 2019 im Zentralen Haus des Journalisten Moskau das Rundtischgespräch zum Thema: „Die sozialen Netzwerke als Raum für das christliche Zeugnis“ statt.

Event

Verwaltungsuniversität der Regierung der Stadt Moskau und Konrad-Adenauer-Stiftung vereinbaren Fortsetzung der Kooperation

In Anwesenheit von Jewgenij Dridse, Staatssekretär, Regierung der Stadt Moskau, unterzeichneten Wassilij Fiwejskij, Rektor der Verwaltungsuniversität der Regierung Moskau, und Thomas Kunze, Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung für die Russische Föderation, ein Memorandum über die zukünftige Zusammenarbeit.

Forum

Nach 2029 – Was wirklich zählt

X. deutsch-russische Young Leaders Conference.
Die deutsch-russischen Beziehungen spielen für Europa und die Welt eine besonders wichtige Rolle, deshalb ist ein eingehendes Verständnis über die gesellschaftlichen und politischen Prozesse im Partnerland unabdingbar. Das Zusammentreffen von den jungen Führungskräften und Entscheidungsträgern aus Russland und Deutschland gibt eine gute Möglichkeit für das Anknüpfen persönlicher Bindungen, was in der Zukunft zu einer besseren gegenseitigen Verständigung zwischen den Menschen und zu einer ausgewogenen und verantwortungsbewussten Entscheidungsfindung beiträgt.

Expertengespräch

Fragen der nationalen und kulturellen Identität in Russland und Deutschland: Individuum, Gesellschaft und Staat im historischen und philosophischen Denken

Das Konfrontationsverhältnis zwischen den universellen Zivilisationsstandards und den Werten der nationalen und kulturellen Identität gehört zu den wichtigen Herausforderungen in der sich globalisierenden Welt.

Fachkonferenz

Moderne Metropole: die grüne Wirtschaft der Smart City

Am 19. November 2019 findet an der städtischen Verwaltungsuniversität der Regierung Moskau die III. wissenschaftlich-praktische Konferenz zu den Themenbereichen Umwelt-, Klima- und Energiepolitik.

Expertengespräch

Sicherheitspolitische Gesprächsrunde zur geopolitischen Situation Europas

Am 12. November veranstaltet die Konrad-Adenauer-Stiftung in Kooperation mit der Gesellschaftskammer der Russischen Föderation eine Gesprächsrunde zur sicherheitspolitischen Lage Europas.

Gespräch

Karl A. Lamers, MdB: «Sicherheitsraum von Vancouver bis Wladiwostok gestalten»

Der stv. Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Deutschen Bundestag, Prof. h.c. Dr. Karl A. Lamers, MdB, der sich auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung in Moskau aufhielt, hat sich mit Sergej Kisljak, erster stv. Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Föderationsrates der Staatsduma, getroffen.

Veranstaltungsberichte

Russischer Konstitutionalismus und die Herausforderungen der Zeit: Lehren der ersten 25 Jahre

Vom 12. bis 14. Dezember 2018 fand eine internationale Wissenschaftskonferenz „Russischer Konstitutionalismus und die Herausforderungen der Zeit: Lehren der ersten 25 Jahre“ statt, die vom Institut für Recht und öffentliche Politik in Zusammenarbeit mit der juristischen Fakultät der Lomonossow-Universität-Moskau, der Moskauer Filiale der Vereinigung der Juristen Russlands, unter der Mithilfe der Konrad-Adenauer-Stiftung Moskau, des Europarates und der Botschaft des Königreichs der Niederlande in Moskau, durchgeführt wurde. Ziel war der Austausch über die Verfassungswirklichkeit in Russland – die Akzeptanz und die Wirkungskraft der Verfassung.

Veranstaltungsberichte

Seminar über Verfassungsrecht in Russland und Deutschland

Im Zusammenhang mit der Veröffentlichung der Sammlung ausgewählter Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts Deutschlands, initiiert die Konrad-Adenauer-Stiftung Russland wissenschaftlich-praktische Seminare, die dem modernen Konstitutionalismus in Russland und Deutschland gewidmet sind und zum Ziel haben, der vergleichenden Rechtsforschung einen Impuls zu geben und die Interaktion und den Meinungsaustausch zwischen Studenten und jungen Wissenschaftlern zu fördern.

Veranstaltungsberichte

Russland und Europa: Eine gemeinsame Zukunft oder diverse Gleise?

von Olga Kiseleva

Die Debatte darüber, ob Russland zu Europa gehört, wird seit vielen Jahrhunderten geführt. Bis heute ist es eines der Hauptthemen, die nicht nur die außenpolitische Agenda, sondern auch den Lebensstil der russischen Gesellschaft bestimmen. Zur Beantwortung dieser Fragen veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung in Moskau vom 28. bis 29. November den abschließenden Rundtisch der Serie „Europäisches Russland“.

Veranstaltungsberichte

Roboter. Künstliche Intelligenz. Menschenwürde: Probleme und Herausforderungen

Rundtischgespräch über die Zukunft der Ethik in einer digitalisierten Welt
Schon heute bestimmt die Digitalisierung weite Teile unserer Lebens- und Arbeitswelt: die Art, wie wir kommunizieren und Informationen aufnehmen, die Art, wie wir arbeiten und welche Technologie wir dabei benutzen oder auch die Art wie wir wohnen und uns fortbe-wegen. Unbestreitbar bringen diese Entwicklungen neue Möglichkeiten und Chancen – sie werfen aber auch erhebliche ethische Fragen auf: Wie verändern die digitalen Medien un-ser gemeinschaftliches Miteinander? Wie sehen die Zukunft der Arbeit und die Sicherstel-lung von Arbeitsplätzen aus? Wer bestimmt die Regeln für das Machbare und Erlaubte bei der Fortentwicklung künstlicher Intelligenz? Und vor allem: was bedeuten all diese Entwicklungen für die Kirche und ihre Stellung in der Gesellschaft?

Veranstaltungsberichte

Russland und Europa: Historische Wege der Interaktion

von Evgeniya Löhken

Debatte über die Identität Russlands und seinen Platz in Europa
Seit einigen Jahren gewinnt die Diskussion um eine eurasische Ausrichtung Russlands und seine Abkehr vom Westen zunehmend an Bedeutung. Handelt es sich dabei um einen strategischen Prozess aufgrund politischer Interessen? Welche Wurzeln weist die russische Geschichte auf?

Veranstaltungsberichte

Interview mit dem Botschafter der Europäischen Union in Russland Markus Ederer

Am 24. September fand ein offenes Interview mit dem Botschafter der Europäischen Union in Russland Markus Ederer statt.

Veranstaltungsberichte

Gewinner des Essay-Wettbewerbs haben Brüssel besucht

Reisebericht
In diesem Sommer hat die Konrad-Adenauer-Stiftung zum zweiten Mal eine Brüssel-Reise für die Studenten veranstaltet, die an unseren Seminaren über die Europäische Union teilgenommen und bei dem Essay-Wettbewerb gewonnen haben. Die jungen Russen widmeten sich zusammen mit anderen Teilnehmern aus Belarus, der Ukraine, Georgien, Moldawien, Armenien und Aserbaidschan dem Thema „Die EU – Gründungsidee, Struktur, Funktionsweise”.

Veranstaltungsberichte

Menschenrechtsschule in Jekaterinburg

von Marianna Rovner

Praxen der Menschenrechtsbildung und der Bürgerinteraktion zum Schutz der Menschenrechte und der öffentlichen Interessen
Vom 24. bis zum 26. Mai 2018 unterstützte die Konrad-Adenauer-Stiftung erstmalig das Projekt der Jugend-Menschenrechtsschule. Die dreitägige Veranstaltung mit dem Titel "Praxen der Menschenrechtsbildung und der Bürgerinteraktion zum Schutz der Menschenrechte und der öffentlichen Interessen“ wurde im Jelzin-Zentrum der Stadt Jekaterinburg im uralischen Swerdlowsker Gebiet durchgeführt. Ihre Teilnehmer waren russische Studenten aus verschiedenen Fakultäten uralischer Universitäten, welche einen Einblick in die humanitäre Thematik des Menschenrechtsbereichs erhalten konnten.

Veranstaltungsberichte

X. Zukunftsforum im Schloss Wackerbarth

von Claudia Crawford, Evgeniya Löhken

In diesem Jahr hat die Konrad-Adenauer-Stiftung das X. Zukunftsforum im sächsischen Schloss Wackerbarth durchgeführt, das seit nunmehr bereits zehn Jahren als Plattform für den diskursiven Dialog zwischen Deutschland und Russland dient.

Veranstaltungsberichte

Fußball als Breitensport im Kontext des Vereins- bzw. NKO-rechts

von Oleg Welikodnew, Julia Wolodina

Rundtischgespräch über die Organisation der Fußballaktivitäten im Amateurbereich in Russland und Deutschland
Die Weltmeisterschaft 2018 eröffnet neue Möglichkeiten für die Entwicklung der Fußballbewegung in Russland. In diesem Bereich besteht die Herausforderung darin, Strukturen zu finden, die den Fußball als Breitensport fördern. Eine große Rolle in der Popularisierung des Fußballs spielt der passende Rechtsrahmen, insbesondere das Vereinsrecht als Grundlage für die Tätigkeiten der Sportvereinigungen. Das Ziel dieses Rundtisches war, die Möglichkeiten des deutschen Vereinsrechts und des russischen NKO-Rechts für den Breitensport zu diskutieren.