Veranstaltungsberichte

DDP und UKZN Konferenz über Kommunalverwaltung 2018

Subnationale Regierungsführung und Vision 2030

Das Democracy Development Program in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Universität KwaZulu-Natal hat die achte nationale Konferenz der lokalen Regierungen in Durban am 21. und 22, November veranstaltet.

Leadership lessons from the KPMG intriguing story

SA Ubuntu Business Frühstück mit Prof. Wiseman Nkuhlu

Am 23. November 2018 veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Zusammenarbeit mit der South African Ubuntu Foundation (SAUF) ein Ubuntu Networking Breakfast zum Thema "Leadership lessons from the KPMG intriguing story" im Cullinan Hotel Southern Sun in Kapstadt.

Bürgeraktivismus und politische Verantwortlichkeit

Wie sich die Bürger weiter mobilisiert haben, um die politischen Führer zur Verantwortung zu ziehen.

Am 14. November 2018, das Democracy Development Program (DDP) in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete ein öffentliches Forum über das Thema Bürgeraktivismus und politische Verantwortlichkeit in Durban.

The Loss of Civility in Discourse

4. KAS/CUD Diskussionsrunde 2018

Am 14. November 2018 veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) gemeinsam mit dem Centre for Unity in Diversity (CUD) die vierte und letzte Diskussionsrunde der diesjährigen Veranstaltungsreihe im Protea Fire and Ice Hotel in Kapstadt. Im Mittelpunkt der Diskussion stand die Thematik "The Loss of Civility in Discourse" mit Professor Mills Soko, ehemaliger Direktor der UCT Graduate School of Business, als Gastredner.

KAS-SAIIA Alumni- und Networking-Dinner 2018

Am 8. November 2018 veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung Südafrika mit dem langjährigen Partner - South African Institute of International Affairs (SAIIA) das jährliche Abendessen mit den KAS-SAIIA-Stipendiaten und Alumni. Im Veranstaltungsraum des Clico Hotel Rosebank in Johannesburg trafen sich 17 Stipendiaten vieler Generationen mit den Mitarbeitern von KAS und SAIIA zu diesem Ereignis des Jahres.

Orientierungsworkshop für traditionelle Führungspersonen in Zomba

Am 30. und 31. Oktober 2018 fand ein weiterer Workshop für traditionelle Führungspersönlichkeiten der Traditional Authority Mlumbe in Zomba, Malawi, statt. Zwei Tage lang wurden 75 Teilnehmer in das neue Landgesetz in Malawi eingeführt. Der Workshop wurde von der KAS finanziert und in Zusammenarbeit mit den Organisationspartnern der National Association of Smallholder Famers of Malawi (NASFAM) und LandNet Malawi ausgeführt. Zudem wurde der Workshop von dem Gemeinschaftsradiosender „Chanco“ begleitet.

Russland, die Ukraine und hybride Kriegsführung

Expertengespräch mit Dr. Eugene Czolij

Am 30. Oktober 2018 veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Zusammenarbeit mit der Westkap-Zweigstelle des South African Institute of International Affairs (SAIIA WC) ein Expertengespräch im SA Mountain Club in Kapstadt zu dem Thema: "Russland, die Ukraine und hybride Kriegsführung" mit Gastredner Dr. Eugene Czolij, Präsident des ukrainischen Weltkongresses und Dr. Sara Pienaar, ehemalige Institutsleiterin von SAIIA.

Ergebnisse der Afrobarometer-Umfrage 2018 in Kapstadt

Im Fokus: Einstellungen zu den Nationalwahlen 2019 in Südafrika, zu dominierenden Parteien und dem Wählervertrauen in die Unabhängige Wahlkommission

Am 30. Oktober 2018 richtete die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) gemeinsam mit dem Afrobarometer und dem Institute for Justice and Reconciliation (IJR) die Veröffentlichung der Umfrageergebnisse des Afrobarometers 2018 aus. Im Rahmen der Umfrage wurden südafrikanische Staatsbürger zu ihren Einstellungen hinsichtlich der im Jahr 2019 anstehenden Wahlen, den dominierenden Parteien sowie ihrem Vertrauen in die Unabhängige Wahlkommission (Independent Electoral Commission „IEC“) befragt.

The State we are in: Diskussion über Venezuelas Ansatz zu der Landfrage

Am 11. Oktober veranstalteten die Konrad-Adenauer-Stiftung Südafrika und die University of Pretoria ein Seminar zum Thema "The State we are in: Diskussion über Venezuelas Ansatz zu der Landfrage". Die Präsentationen wurden von zwei venezolanischen Parlamentsmitgliedern gehalten: Miguel Pizarro und Dr. José Manuel Olivares vom Primero Justicia. Venezuela durchlebt seit der irregeführten sozialistischen Politik von Präsident Hugo Chavez, die eine Landenteignung ohne Entschädigung beinhaltet, eine der größten vom Menschen verursachten wirtschaftlichen Krisen in Lateinamerika. Gleichzeitig wird auch in Südafrika das Thema der entschädigungslosen Landenteignung diskutiert.

New or False Dawn: Dreaming a New South Africa into being

KAS/Ubuntu Frühstücksdiskussion mit Aubrey Matshiqi

"New or False Dawn: Dreaming a New South Africa into being" lautete der Titel der Rede des renommierten Politikanalytikers Aubrey Matshiqi beim Ubuntu Busi-ness Breakfast im One&Only Hotel in Kapstadt am 19. Oktober 2018. Das Frühstück wurde gemeinsam von der South African Ubuntu Foundation (SAUF) und der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) veranstaltet.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.