Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Ausstellung

An Innovation Fireplace that brought together Ugandan startups and German politicians

Ugandan Startup Ecosystem

On 14th of June, the Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), together with Media Challenge Initiative (MCI), hosted the Innovation Fireplace: A Panel discussion and exhibition of the Ugandan Startup Ecosystem at MCI Media Hub. More than 30 startup innovators met with a delegation of German Members of Parliament to discuss startup investment, political economy, ease of doing business and to showcase their innovations. The discussion focused on the prospects of Uganda's younger generation for investment and innovation to promote entrepreneurship and employment. Afterwards, the German delegates visited the various exhibition booths and talked to leading young innovators.

Ausstellung

Games and Politics

Interactive Exhibition

Games and Politics is a touring exhibition by Goethe Institut that has been travelling around the globe, last stop was Addis Ababa in Ethopia. This year’s edition is being hosted in Kampala (March - May) in collaboration with Konrad Adenauer Stiftung Uganda and South Sudan and the Design Hub Kampala. It is based on the exhibition Global Games by the ZKM (Zentrum für Kunst und Medien) in Karlsruhe, Germany, and focuses explicitly on political games created since 2004.

Live-Stream

2021 Social Media Conference

The Uganda Social Media Conference

We are delighted to announce the 6th Edition of its flagship convening “The Uganda Social Media Conference”. The conference which brings together key stakeholders from government, civil society, academia, and the media for an exchange on the state and impact of social media on society is set to be held virtually in August 2021 on 25th – 26th, at Kampala Sheraton Hotel.

Event

Remembering the construction of the Berlin Wall 60 years ago!

An Event to commemorate the rise & fall of the Berlin Wall.

Together with Goethe Zentrum Kampala (GZK), we are planning to remember the construction of the Berlin Wall, 60 years ago with an ONLINE event under the theme; ‘The Rise and Fall of the Berlin Wall’. This will take place on 13th August 2021. Visit our social media pages for more updates on the event.

Event

Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung 2021

„Politik und Vertrauen“

Die Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung im Kontext von Partizipation, Repräsentation, Sicherheit und Innovation

Workshop

Service User Committee Training - Lira /Gulu /Amuria /Napak

Service delivery in Northern Uganda

Forum

Community Engagement Platform - Amuria #7

Community Participation in Northern Uganda

Forum

District Dialogue - Amuria #3

Public Resources Management in Amuria district

Forum

Community Engagement Platform - Amuria #6

Community Participation in Northern Uganda

Forum

Community Engagement Platform - Lira #7

Community Participation in Northern Uganda

ACFODE National Women's Conference

Kampf gegen Geschlechterungleichheit in Uganda und darüber hinaus

Die von ACFODE organisierte landesweite Frauenkonferenz war wieder einmal ein voller Erfolg! Zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer beteiligten sich aktiv an den verschiedenen Diskussionen und beleuchteten den Stand der Frauenrechte im Land.

Natural Resource Dialogue

South Sudanese Youth Discuses the Country’s Natural Resource Status

This debate was held on Friday September 27th 2019 at the American Corner, University of Juba where a public dialogue was convened in partnership with Community Empowerment for Rehabilitation and Development (CEFoRD) under the theme “Natural Resources Dimensions of Conflicts in South Sudan”

Nwoya District Residents Cite Corruption in NUSAF III Implementation

The locals made the allegation during the recording of Kabake Community Radio Programme on September 22, 2019 at Owak Sub ward in Anaka Town council, Nwoya district, a pre-recorded program that airs every Sunday on 102 Mega Fm and funded by Konrad Adenuar Stiftung Foundation.

Private Sector Forum 2019

A Summary Report

Summary Report of the 2019 Uganda Private Sector Forum

Das Dilemma der Mittelklasse Ugandas – dargestellt von drei Fotografen

Die Mittelschicht in Afrika, welche durch bestimmte Kriterien wie Sekundarschulabschluss, angemessene Wohnbedingung und qualifizierte Beschäftigung definiert wird, nimmt zu. Obwohl die Mittelklasse Ugandas einen eher geringen Teil der Bevölkerung ausmacht, stellt die derzeitige Urbanisierungsdynamik im Land eine Chance für den demographischen Aufstieg dieser sozialen Schicht dar. Als Teil der ‚Future Africa Visions in Time‘ (FAVT) Ausstellungseröffnungsreihe, veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Zentrum Kampala ein offenes Symposium, welches die Chancen und Herausforderungen einer aufsteigenden Mittelklasse in Afrika im Allgemeinen, insbesondere aber auch in Uganda, herausstellen sollte.

Was bedeutet Erfolg?

Nachwuchsführungskräfte Afrikas treffen sich zu einem Reflexionsseminar

Wandel kommt durch Ideen und Ideen verlangen Menschen, die sich mit ihnen auseinandersetzen und sie reflektieren. Im Hinblick darauf bringen die Konrad-Adenauer-Stiftung und das LéO Africa Institute junge aufstrebende Köpfe der Nachwuchsgeneration seit 2017 zusammen. Das Projekt Young Emerging Leaders Project (YELP), welches bereits seit drei Jahren besteht, bringt circa 20 „Umdenker“ aus den unterschiedlichsten Bereichen zusammen. Sie sollen mehr über einen Führungsstil zum Wohle der Bevölkerung erfahren und darüber diskutieren inwieweit dieser eine Schlüsselkompetenz für die Bewältigung kommender Herausforderungen im Bereich der Entwicklung von Führungskräften im 21. Jahrhunderts sein kann. Vom 8. bis 11. August haben wir 21 Teilnehmende der dritten Kohorte für ein Seminar über "Erfolgsverwirklichung und -management" im Victoria Forest Resort, Kalangala, eingeladen.

"Politische Teilnahme ist mehr als nur wählen gehen"

Führungsnachwuchstraining in Fort Portal

Am 3. August 2019 haben 25 junge Führungspersönlichkeiten aus dem Bezirk Kabarole an einem Training teilgenommen, das sich den Themen Analyse von Politik und Wirtschaft, politische Interessensvertretung und soziale Mobilisierung widmete. Das Programm 'Political Leadership Advancement Laboratory' (PoLA-LAB), welches in Zusammenarbeit mit 'University Forum on Governance' (UNIFOG) organisiert wird, ist ein jugendfokussiertes Training für politischen Führungsnachwuchs. Die eintägige Veranstaltung von PoLA-LAB verfolgt einen interaktiven und partizipativen Ansatz und versucht die Teilnehmenden vor allem für Entwicklungsherausforderungen durch die Analyse politischer Ökonomie zu sensibilisieren. Weitere Schwerpunkte der Veranstaltung sind Lobbyarbeit, politische Mobilisierung, sowie ein Moderations- und Rhetoriktraining mit dem Hintergrund wie politisches Engagement über Wahlzeiten und -zyklen hinaus innerhalb der Zivilgesellschaft gefördert werden kann.

Youth4Policy

Networking Dinner

Am Donnerstag, den 25.07.2019 fand das erste Youth4Policy Netzwerkdinner statt. Die Veranstaltung richtete sich an aktuelle Fellows und Alumni des Youth4Policy-Programms und bot den Teilnehmenden eine Plattform sich über gemeinsame politische Interessensgebiete auszutauschen und zu vernetzen.

Policy-Learning

Workshop für Youth4Policy Fellows

Von Donnerstag, 25.07.2019, bis Samstag, 27.7., fand der zweite Policy-Learning Workshop für die aktuelle Kohorte der Youth4Policy Fellows statt. Ziel des Workshops war es, Erfahrungen im Bereich der Mitgestaltung politischer Prozesse aus erster Hand mit den Fellows zu teilen. Während des Workshops gab es reichlich Gelegenheiten für die Fellows mit politischen Entscheidungsträgern zu interagieren und sich Experten-Ratschläge für die Gestaltung ihrer eigenen Policy-Vorschläge einzuholen.

“Das Friedensabkommen liegt in unserer aller Hände“

Öffentlicher Dialog über "Politische Situation, Staatsentwicklung und Friedensförderung im Südsudan"

Am 23. Juli 2019 kamen südsudanesische Vertreter der Zivilgesellschaft und verschiedene Interessengruppen auf dem Campus der Makerere Universität zusammen, um über die derzeitige politische Situation und die Staatsentwicklung im Südsudan zu diskutieren. Ziel der Veranstaltung war es außerdem Möglichkeiten aufzuzeigen, wie die südsudanesische Zivilgesellschaft sich aktiv an der Umsetzung des Friedensabkommens beteiligen kann.