Einzeltitel

Duale Ausbildung in Deutschland

von Eva Rindfleisch, Felise Maennig-Fortmann

Durch Praxis und Theorie zur Fachkraft

Im Lehr- und Auskunftsbuch werden Grundlagen des Systems der dualen Ausbildung in Deutschland dargestellt, das theoretische Ausbildung mit unmittelbarer Lehre im Unternehmen verbindet. Die Einführung der dualen Ausbildung in Deutschland trug zur Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft und zur Reduzierung der Arbeitslosigkeit der Jugend bei, damit wurde sie zu einem beispielhaften Modell der Sozialen Marktwirtschaft.

Die Bundesrepublik Deutschland hat in den vergangenen Jahrzehnten äußerst positive Erfahrungen mit ihrem Modell einer Dualen Ausbildung gewonnen, bei welcher der Staat, die Bildungseinrichtungen und die freie Wirtschaft gemeinsam und zum allseitigen Vorteil Verantwortung für die Ausbildung der jungen Generation übernehmen. Durch das Duale Ausbildungsmodell gelingt es in Deutschland nachhaltig, qualifizierte Nachwuchskräfte auszubilden, deren erlernte Fähigkeiten sich am tatsächlichen Bedarf der Unternehmen orientieren, so dass die dual ausgebildeten jungen Menschen zugleich über gute Jobperspektiven verfügen. Daher kommt der Dualen Ausbildung auch eine wichtige Rolle bei der effektiven Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit zu. Der kooperative Ansatz zwischen Staat, Bildungsinstituten und Wirtschaft entspricht dabei auch den Grundvorstellungen einer Sozialen Marktwirtschaft, in welcher der Staat die notwendigen Rahmenbedingungen schafft, in denen sich die Wirtschaft dann frei entfalten kann.

Heute steht die Ukraine vor zahlreichen Herausforderungen, eine davon ist die Notwendigkeit, die Berufsbildung zu modernisieren. In der Zeit, wo dank der Globalisierung der internationale Wettbewerb wächst, braucht die Ukraine gebildete Fachleute, die diesem Wettbewerb standhalten können.

An der Einführung der dualen Bildung sind auch deutsche Unternehmer interessiert, die in der Ukraine tätig sind. Gerade deswegen initiierte die Konrad-Adenauer-Stiftung diese Publikation gemeinsam mit der AHK-Ukraine.

Wir hoffen, dass durch diese Publikation die Kenntnisse speziell über das Duale Ausbildungssystem in Deutschland einer breiteren Öffentlichkeit bekannt gemacht werden können. Hierzu werden die Grundlagen der Dualen Ausbildung kurz und prägnant beschrieben –  in der Hoffnung, dass dies zur Diskussion  um ein ukrainisches Modell der Dualen Ausbildung positiv beitragen wird.

Die originale Publikation der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. (deutsch, englisch, französisch und spanisch) ist hier abrufbar.

Ansprechpartner

Tim B. Peters

Tim B

Leiter des Auslandsbüros Ukraine (Kiew)

tim.peters@kas.de +380 44 4927443 (Kiew)
Ansprechpartner

Kateryna Bilotserkovets

Kateryna  Bilotserkovets bild

Projektkoordinatorin Europäische Integration

kateryna.bilotserkovets@kas.de +380 44 492 7443 +380 44 4927443
Cover Publikation 2020 Duale Ausbildung in Deutschland KAS Ukraine