Einblicke

„Ein Mann mit visionärer Kraft“

kohta Karl-Heinz Kamp

Nato-Generalsekretär Robertson und Volker Rühe ehren Manfred Wörner

Der 1994 verstorbene ehemalige deutsche Verteidigungsminister und Nato-Generalsekretär Manfred Wörner war mit der Konrad-Adenauer-Stiftung auf das Engste verbunden. Er gehörte von 1968 bis zu seinem Tod dem Stiftungsvorstand an. Zwischen 1968 und 1972 war er Geschäftsführender Vorsitzender und bis 1989 Stellvertretender Vorsitzender der KAS.