Ürituste infomaterjalid

Studien- und Dialogprogramm für Mitglieder des American Jewish Committee

Inlandsprogramme der Adenauer-Stiftung

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung sind in dieser Woche Mitglieder des American Jewish Committee zu Gast in Deutschland. Im Rahmen des traditionellen Austauschprogramms zwischen der Konrad-Adenauer-Stiftung und dem American Jewish Committee reist in diesem Jahr zum 35. Mal eine Delegation amerikanischer Juden auf Einladung der KAS nach Deutschland, um sich vor Ort ein Bild von der deutschen Demokratie und den jüdischen Lebenswelten in der Bundesrepublik zu machen. Das Besucherprogramm wurde vom Team Inlandsprogramme organisiert.

/documents/252038/253255/150424_inlandsprogramme_ajc.jpg/f1e2de29-1501-4b15-1e27-2c5c317e2c58

Im Rahmen des traditionellen Austauschprogramms zwischen der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. (KAS) und dem American Jewish Committee (AJC) reist im Jahr 2015 zum 35. Mal eine Delegation amerikanischer Juden auf Einladung der KAS nach Deutschland, um sich vor Ort ein Bild von der deutschen Demokratie und den jüdischen Lebenswelten in der Bundesrepublik zu machen. Während über 60 Jahre nach der Staatsgründung Israels die Bundesrepublik in Israel selbst als Freund Israels gesehen wird, bleiben die deutsch-israelischen Beziehungen in den jüdischen Gemeinden der USA oft unbekannt. Daher zielt dieses Informationsprogramm darauf ab, bei den amerikanisch/jüdischen Besuchern das Bewusstsein über die jüngsten Entwicklungen in Deutschland und die Rolle Deutschlands als Freund Israels in Europa und der Welt zu stärken und eventuell vorhandene Stereotypen abzubauen.

Vom 19. bis 24. April 2015 besuchen amerikanische Juden die Städte München und Berlin, um sich in Begegnungen mit deutschen Journalisten, Akademikern, Stiftungsvertretern und Politikern über die jüngsten politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen in Deutschland zu informieren. Dabei spielen vor allem die historischen Gedenkstätten, die Aufbereitung jüngster deutscher Geschichte in Museen sowie die aktuelle Situation der jüdischen Gemeinden in Deutschland eine besondere Rolle.

kontakt

Katja Christina Plate

Katja Christina Plate

Leiterin der Auslandsbüros Rumänien und Republik Moldau

katja.plate@kas.de +37322855905 / +40754024988
Ürituste infomaterjalid
neljapäev, 23. aprill 2015. a
„Eine famose Idee“ - Bundespräsident a.D. Wulff würdigt „Adenauer-Exchange“ (23. April 2015)

selle seeria kohta

Konrad Adenaueri Fond, fondi õppeasutused, hariduskeskused ja välisriikides asuvad bürood korraldavad igal aastal mitu tuhat erinevat üritust mitmesugustel teemadel. Valitud konverentside, ürituste, sümpoosionide jne kohta anname teile aja- ja asjakohast teavet aadressil www.kas.de. Siit leiate kõrvuti sisukokkuvõtetega ka täiendavaid materjale piltide, kõnede käsikirjade, videote või audiosalvestiste kujul.

tellimisinfo

erscheinungsort

Berlin Deutschland