JugendpolitikTage

JugendpolitikTage

Bei den JugendpolitikTagen der Konrad-Adenauer-Stiftung nähern sich Jugendliche kreativ Politik und Gesellschaft.

Mehrmals im Jahr informieren sich Jugendliche bei den JugendpolitikTagen der Konrad-Adenauer-Stiftung zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen, äußern sich dazu und tauschen sich aus. Der erste JugendpolitikTag fand 2007 in Berlin statt, inzwischen gibt es bundesweit in jedem Jahr mehrere Veranstaltungen mit bis zu 150 Teilnehmern. In Workshops können sich die Jugendlichen in Form von Filmen, Comics, Zeichnungen, Zeitungsartikeln, aber auch in Theaterstücken, Tanzchoreographien und selbstgeschriebenen Erzählungen mit Themen wie "Die Situation der Menschenrechte" oder "Die Zukunft Europas" auseinandersetzen. Während der ein- bis zweitägigen Veranstaltung treffen sie zudem auf Experten aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur und Sport, mit denen sie in einen intensiven Erfahrungs- und Meinungsaustausch treten können.

Die JugendpolitikTage werden von den 18 Bildungswerken der KAS konzipiert, organisiert und durchgeführt. Sie wollen junge Menschen zu einer aktiven Auseinandersetzung mit aktuellen gesellschaftlichen und politischen Fragestellungen anregen, Politik erlebbar und erfahrbar machen und zur Persönlichkeitsbildung der Teilnehmer beitragen. So lernen die Schüler, dass aktive Partizipation und Übernahme von Verantwortung notwendig ist und auch Spaß macht.

Auf dieser Seite finden Sie Erfahrungsberichte von den JugendpolitikTagen, aber auch Ankündigungen, wo die nächsten stattfinden. Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben, dann melden Sie sich bei unseren Kontaktpersonen.

Kontakt

Christian Schleicher

Christian Schleicher bild

Abteilungsleiter Politische Bildungsforen und Regionalbüros Nord

Christian.Schleicher@kas.de +49 30 26996-3230 +49 30 26996-3224
Kontakt

Simone Habig

Simone Habig bild

Leiterin Regionalbüro Rheinland

Simone.Habig@kas.de +49 211 8368056-0 +49 211 8368056-9
Kontakt

Ann-Cathrine Böwing

Jugendpolitiktag