행사 간행물

„Die USA – befreundet und doch fremd?“

XII. Zukunftswerkstatt in Cadenabbia

„Die USA – befreundet und doch fremd?“ war das Thema der XII: Zukunftswerkstatt der KAS in Cadenabbia vom 10.-13. Juli 2005. Zukunftswerkstatt ist ein innovatives Veranstaltungsformat, in dem um die 30 Teilnehmer aus den verschiedensten beruflichen Bezügen, vom Stadtkämmerer bis zum Komponisten, unter verschiedenen Blickwinkeln sich einem Thema nähern, ihre Erfahrungen und Sichtweisen einbringen, interdisziplinär und international.

Das deutsch-amerikanische Verhältnis und seine Irritationen, der Vertrauensverlust zwischen der deutschen Regierungskoalition und der Bush-Administration, das zunehmende Befremden der amerikanischen politischen Elite über die deutsche Außenpolitik waren der Anlass des Seminars. Aber es ging nicht hauptsächlich um Selbstbespiegelung und die Durchleuchtung der gegenseitigen Beziehungen. Es ging vor allem darum, Verständnis zu gewinnen für das vielfältige Amerika, für alles das, was dem oberflächlichen Betrachter verborgen bleiben muss: Dass z.B. dem Präsidenten, dem „mächtigsten Mann der Welt“ im Kongress nicht automatisch eine Mehrheit der Stimmen zukommt; dass sich die Abgeordneten nicht an die Fraktionsdisziplin, sondern an Ihren Wahlkreis gebunden fühlen; dass der angeblich unterentwickelten Sozialpolitik eine Charity-Kultur entgegensteht etc.

Das Prinzip der Zukunftswerkstatt ist, nicht lange Expertenvorträge durch kurze Diskussionen aufzulockern, sondern die interdisziplinäre Diskussion durch Impulsstatements aus dem Teilnehmerkreis anzuregen. Eine Ausnahme bildete der Eröffnungsvortrag von John Kornblum, ehemaliger Botschafter der Vereinigten Staaten von Amerika in Deutschland und jetzt für eine Investmentbank in Berlin tätig. In wechselnden Perspektiven, facettenreich und anschaulich, trug er ein Bild der augenblicklichen Sicht der „befremdeten Freunde“ aufeinander zusammen. Natürlich sei er optimistisch, bekannte Kornblum zum Schluss, aber es gäbe eine Menge zu tun für die nächste Regierung, das Porzellan zu kitten, das in jüngster Vergangenheit zerschlagen worden ist. Genauso wichtig aber sei die Arbeit derjenigen, die an der deutsch-amerikanischen Freundschaft im alltäglichen Miteinander bauen, also nicht zuletzt für die politischen Stiftungen.

Denn eins stand nach drei Tagen Diskussion fest: Es mag ein „pazifisches Zeitalter“ anbrechen, vieles Neues wird sich anbahnen, aber die Verteidigung der Werte der westlichen Zivilisation angesichts der Bedrohung durch einen islamistischen Totalitarismus wird weiterhin auf den Schultern der Partner Europa und USA liegen.

/documents/252038/253255/zukunftswerkstatt_370.jpg/0f8c6ee1-042d-148e-3fe9-87a91b357837

연락처

Dr. Johannes Christian Koecke

Dr

Referent Politische Grundsatzfragen und Internationale Politik, Büro Bundesstadt Bonn

Christian.Koecke@kas.de +49 2241 246 4400 +49 2241 246 54400

이 시리즈에 대해

콘라드-아데나워-재단은 자체의 교육원, 교육센터, 해외대표부 등을 통해 매년 수천개가 넘는 다양한 주제의 행사를 진행하고 있습니다. www.kas.de 에서는 귀하에게 선정된 콘퍼런스, 이벤트, 심포지엄 등에 관한 정보를 신속하게 그리고 독점적으로 제공합니다. 이 웹사이트를 통해 귀하는 행사의 요약된 내용 뿐 아니라 사진, 강연원고, 비디오 녹화 또는 오디오 녹음과 같은 추가자료들을 접할 수 있습니다.

주문 정보

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland