Titlu

México, hacia una transición energética

Una discusión de especialistas sobre la descarbonización urgente y esencial de México, para trazar un camino hacia la transformación energética.

El cambio climático es una amenaza que atenta contra la paz, la humanidad y la misma existencia de los seres vivos sobre este planeta. Sin embargo, existen acciones que como sociedades podemos hacer para combatir y contrarrestar los efectos del calentamiento global. Con la Reforma energética, México comenzó a dar sus primeros pasos para bajar las emisiones que el país estaba y está produciendo a diario. Dada la urgencia que tiene esta transformación, la Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) México, compila en esta publicación las opiniones de expertos en el tema con el fin de abrir una discusión, reconocer los obstáculos y analizar las oportunidades que conlleva esta transición.

Erneuerbare Energien sind jene Energiequellen, die sich aus natürlichen Ressourcen wie Wind, Wasser, Sonne u.a. speisen und die darauf abzielen, die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen, die stark umweltbelastend sind, zu reduzieren. Um die Agenda 2030 zu erfüllen, haben mehrere Länder mit dem Ersatz dieser umweltschädlichen Energien durch saubere Optionen begonnen.

Im Jahr 2013 verabschiedete Mexiko die Energiereform, die eine Reihe von Herausforderungen für den Energiesektor mit sich brachte, aber auch eine noch nicht abgeschlossene Debatte zwischen Politik, Wissenschaft, Privatwirtschaft und mexikanischer Gesellschaft in Gang setzte. Diese Meinungsverschiedenheit ist der Grund, warum Mexiko nicht in der Lage war, sich auf einen vollständigen Übergang zuzubewegen, wodurch dieses Thema von der politischen Agenda verdrängt wurde. Doch die Tatsache, dass die Transition zu nachhaltigeren Energiequellen dringend und einen beschleunigte Transformation notwendig ist, sind Themen, die von der Regierung, dem Privatsektor und der Gesellschaft nicht ignoriert werden können.

Die Transformation muss von Politikprogrammen begleitet und unterstützt werden, die Ungleichheiten minimieren und langfristiges, nachhaltiges Wachstum förderen. Auf diese Weise kann Mexiko zwei Probleme auf einmal lösen: die soziale Ungleichheit und den Mangel an Ressourcen bekämpfen und sich dem globalen Kampf anschließen, die Ursachen des Klimawandels zu stoppen. 

In diesem Buch hat die KAS Mexiko nationale und internationale Experten zum Thema Energie zusammengebracht, die in der Publikation eine Vielzahl von Themen im Zusammenhang mit den Auswirkungen, Herausforderungen und Chancen der Energiewende ansprechen.

 

 

 

 

 

 

 

 

distribuie

contact

Eduardo Walsh

EWALSH

Gerente de Proyectos

eduardo.walsh@kas.de +52 55 5566 4599