Contributii la manifestari

Das Christliche ist Leitmaßstab für all das, was wir tun

Gemeinsamer Empfang der Konrad-Adenauer- und Hanns-Seidel-Stiftung anlässlich des Ökumenischen Kirchentages

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hat auf einem gemeinsamen Empfang der Konrad-Adenauer- und Hanns-Seidel-Stiftung in München anlässlich des zweiten Ökumenischen Kirchentages die Bedeutung des christlichen Glaubens für die Politik betont. "Das Christliche ist der Leitmaßstab für all das, was wir tun", so Merkel. Das Prinzip der Sozialen Marktwirtschaft sei ohne den christlichen Glauben und bestimmte Werte nicht denkbar. Allerdings müssten diese Werte global gelten. "Kinderarbeit, Raubbau an der Natur - Es liegt an uns, der Welt zu zeigen, dass es auch anders geht", sagte Merkel.

Auch bei der Bewältigung der Finanzkrise könne der christliche Glaube helfen. Europa fuße auf Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Solidarität dürfe aber keine Einbahnstraße sein. Probleme müssten offen angesprochen und Regeln eingehalten werden. "Wir müssen alles daran setzen, zu helfen, Griechenland wieder auf den rechten Weg zurückzubringen. Das ist alternativlos", so die Kanzlerin. "Alles andere würde Europa zerstören."

Der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Dr. Hans-Gert Pöttering, hatte zuvor wie auch der Vorsitzende der Hanns-Seidel-Stiftung, Dr. h.c. mult. Hans Zehetmair, an die Vorreiterrolle der Politik bei der Umsetzung der ökumenischen Idee erinnert. Es seien CDU und CSU gewesen, die Christen beider Glaubensrichtungen unter einem Dach vereint hätten. "Die historische Bedeutung dieser Partei im ökumenischen Geiste kann man gar nicht hoch genug einschätzen", so Pöttering. Sie sei der spezifische Beitrag der Christen für das Zusammenleben in der Gesellschaft.

Als "gewaltiges Fest" und "starkes Glaubenssignal der Christen" bezeichnete der Ministerpräsident Bayerns und Vorsitzende der CSU, Horst Seehofer den Kirchentag. Ein wenig neidisch blickte er auf die Besucherströme. "Keine andere gesellschaftspolitische Kraft schafft es, so viele Menschen zu versammeln wie die christlichen Kirchen", so Seehofer. Der ÖKT sei für ihn Beweis, dass das 'C' im Parteinamen "zeitlos richtig ist und lebt". Seehofer: "Wir sind eine moderne politische Kraft."

distribuie

Contributii la manifestari
17 mai 2010
Kirchentag II: „Lateinamerika ist krank“
Contributii la manifestari
17 mai 2010
Kirchentag I: Die KAS auf der Agora

despre această serie

Fundaţia Konrad-Adenauer, atelierele sale de formare, centrele de formare şi birourile din străinătate oferă anual mai multe mii de manifestări pe diverse teme. Conferinţele, evenimentele, simpozioanele etc. sunt prezentate pentru Dvs. într-o manieră actuală şi exclusivă pe adresa www.kas.de. Pe lângă rezumatele manifestărilor, aici puteţi găsi materiale suplimentare cum ar fi fotografii, manuscrise ale discursurilor, înregistrări video sau audio.

informații despre comandă

erscheinungsort

München Deutschland