Догађаји

Heute

авг

2021

-

дец

2021

Menschenrechte in der Praxis
Anmeldungen für den Kurs Menschenrechte II, eine Partnerschaft zwischen der Konrad-Adenauer-Stiftung und dem Zentrum für Internationales Recht, sind ab sofort möglich!

авг

2021

-

дец

2021

Menschenrechte in der Praxis
Anmeldungen für den Kurs Menschenrechte II, eine Partnerschaft zwischen der Konrad-Adenauer-Stiftung und dem Zentrum für Internationales Recht, sind ab sofort möglich!
сазнајте више

авг

2021

-

мај

2022

Dein Europa - unsere Zukunft
Szenarien-Workshops zur Zukunft Europas

авг

2021

-

мај

2022

Dein Europa - unsere Zukunft
Szenarien-Workshops zur Zukunft Europas
сазнајте више

сеп

2021

Gefangen in den Klauen des MfS - Warum wir an das Unrecht erinnern müssen
Zeitzeugengespräch in Köthen

сеп

2021

Gefangen in den Klauen des MfS - Warum wir an das Unrecht erinnern müssen
Zeitzeugengespräch in Köthen
сазнајте више

сеп

2021

Berlin
canceled
Souverän als Frau in einer Führungsposition überzeugen
Seminar Frauenkolleg
canceled

сеп

2021

Berlin
Souverän als Frau in einer Führungsposition überzeugen
Seminar Frauenkolleg
сазнајте више
— 8 Items per Page
Showing 1 - 8 of 19 results.

Live-Stream

Spielball oder Spielmacher? Europa auf der internationalen Bühne

F.A.Z.-KAS-Debatte 2021

Die Rolle Europas in einer veränderten Weltordnung steht in diesem Jahr im Fokus der F.A.Z.-KAS-Debatte zur Internationalen Politik. Am 18. Oktober wollen wir ab 18:30 Uhr mit unseren prominenten Podiumsgästen und mit Ihnen diskutieren, wie sich die Europäische Union aufstellen muss, um Wohlstand, Sicherheit und Freiheit zu bewahren. Seien Sie vor Ort in Erfurt oder im Livestream dabei und diskutieren Sie mit! #FAZKAS21

Seminar

Die Volksrepublik China – strategischer Partner oder Systemrivale?

Die Deutsch-Chinesischen Beziehungen

Predavanje

ausgebucht

Die Schuld der Mitläufer

Anpassen oder Widerstehen in der DDR

Geschlossene Schulveranstaltung

Predavanje

ausgebucht

Zur Vermeidung weiterer Provokationen

Die kurze Lebensgeschichte des Michael Gartenschläger

Geschlossene Schulveranstaltung

Predavanje

ausgebucht

Zur Vermeidung weiterer Provokationen

Die kurze Lebensgeschichte des Michael Gartenschläger

Geschlossene Schulveranstaltung

Seminar

Grundlagen politischer Strategie und Kommunikation

Herborner Seminar

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre Grundkenntnisse der politischen Kommunikation vertiefen und so motiviert werden, sich in ihrem persönlichen Umfeld in Politik und Gesellschaft zu engagieren.

Predavanje

Daseinsvorsorge in einer demokratischen Gesellschaft

Für einen unabhängigen und professionellen Journalismus / Wiesbadener Tischgespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung

Professor Dr. Frank Überall, Bundesvorsitzender des Deutschen Journalisten-Verbands, wirbt für Vertrauen in seinen Berufstand und betont die Wichtigkeit einer funktionierenden„Vierten Gewalt“. Was jedoch sind Zeichen und mögliche Gründe einer in Teilen der Gesellschaft entstandenen Glaubwürdigkeitskrise? Was sind die zukünftigen Aufgaben und Herausforderungen der Medienschaffenden? Darüber wollen wir mit Ihnen ins Gespräch kommen.

Razgovor

New Work - Nachhaltige Unternehmenskultur

Gemeinsames Arbeiten an gemeinsamen Zielen

Razgovor

Wirtschaft für den Menschen: Welche Lehren wir aus der Krise ziehen

Fuldaer Gespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung

Unser Lebensglück ist zerbrechlich. Vieles wirkt auf es ein. Seit vielen Monaten steht die Sorge um die Gesundheit im Vordergrund. Wir sehen zugleich, dass eine Krise, wie sie eine Pandemie verursacht, auch massive Auswirkungen auf die Wirtschaft hat – und dass wir die Wirtschaft brauchen, um die Krise zu bewältigen.

Online-Seminar

East versus West - The immigration issue and how to overcome it

Online Seminars: "Two sides of the same coin? - Tensions in european identity"

In a series of online events we would like to adress issues of european identity and sources of conflict in the EU. Together with a young generation of european citizens we will discuss those polarizing questions not separately, but together as european neighbors.

Deutschland

Afrika

Asien und Pazifik

Europa

Lateinamerika

Nahost

Nordamerika

Preis Soziale Marktwirtschaft 2011 an Kardinal Marx verliehen

"Konstruktiver Mahner der Sozialen Marktwirtschaft"

Für sein Eintreten zugunsten eines gerechteren Wirtschaftssystems hat der Münchner Kardinal Reinhard Marx den Preis Soziale Marktwirtschaft 2011 der Konrad-Adenauer-Stiftung erhalten. Marx setze auf den einzelnen Menschen in seiner Freiheit und stehe für ein Christentum des Anstands, sagte der ehemalige Richter am Bundesverfassungsgericht, Paul Kirchhof, in seiner Laudatio in der Paulskirche in Frankfurt am Main. Marx vertrete „die Idee der verantwortungsvollen Marktwirtschaft“.

Preisträger des bundesweiten Jugendwettbewerbs „DenkT@g“ ausgezeichnet

Städtisches Gymnasium Herten gewinnt

In Berlin sind die Gewinner des bundesweiten Jugendwettbewerbs „DenkT@g“, mit dem die Konrad-Adenauer-Stiftung seit 2001 junge Menschen zur Auseinandersetzung mit der Shoa und der NS-Diktatur, aber auch mit aktuellen Fragen von Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit, Intoleranz und Gewalt aufruft, ausgezeichnet worden.

Preisverleihung des DenkT@g-Wettbewerbs

Brüderpaar aus Berg gewinnt mit „Die grauen Busse – eine Reise ins Ungewisse“

In Berlin sind die Gewinner des DenkT@g-Wettbewerbs der Konrad-Adenauer-Stiftung bekannt gegeben worden. Christian und Felix Brauchle sind von Bundestagspräsident Prof. Norbert Lammert, der Schirmherr des Wettbewerbs ist, für Ihren Beitrag „Die grauen Busse – eine Reise ins Ungewisse“ mit dem ersten Preis ausgezeichnet worden.

Preisverleihung des Kreativwettbewerbs „Freiheit heute“

Was bedeutetet „Freiheit heute“ für Jugendliche? Und wie stellen sie dieses Thema künstlerisch dar? Um diese Fragen zu beantworten, hatte die Konrad-Adenauer-Stiftung zu einem Kreativwettbewerb aufgerufen. Mit der Folge, dass im Bildungswerk Bremen bald nicht nur Bilder und Filme ankamen, sondern auch Beiträge der etwas anderen Art wie ein Brettspiel oder eine bemalte Schallplatte. „Über 250 Jugendliche haben an unserem Wettbewerb teilgenommen“, sagte Dr. Ralf Altenhof, Leiter des Bildungswerks Bremen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Premier von Western Cape trifft stellvertretenden Generalsekretär Wahlers

Die südafrikanische Premierministerin der Provinz Western Cape, Helen Zille, traf im Rahmen ihres Deutschlandsbesuches zu einem Gedankenaustausch mit dem stellvertretenden Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), Dr. Gerhard Wahlers zusammen.

Premierminister Recep Tayyip Erdogan empfängt Dr. Hans-Gert Pöttering

KAS-Vorsitzender zu politischen Gesprächen in der Türkei

Vom 7. bis 09. Oktober 2012 hat der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung und ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments, Dr. Hans-Gert Pöttering, MdEP die Türkei besucht. Im Mittelpunkt standen politische Gespräche in Ankara mit Premierminister Recep Tayyip Erdogan sowie mit dem Parlamentspräsidenten Cemil Çiçek und dem Minister für EU-Angelegenheiten Egemen Bağış. Begleitet wurde Dr. Pöttering vom stellvertretenden KAS-Generalsekretär und für die europäische und internationale Zusammenarbeit der Stiftung zuständigen Hauptabteilungsleiter Dr. Gerhard Wahlers.

Presse - Zwischen Kunstkritik und Lifestyle

Rede von Peter Funken zur Veranstaltung "Zwischen Geschäft und Kreativität - Die Lebensfelder der Künstler" vom 12. August 2007 in Candenabbia

Pressesprecher und Journalisten aus Kambodscha in Berlin

Kambodschanische Delegation aus Pressesprechern ausgewählter Ministerien, Journalisten und der Stellvertretenden Vorsitzenden der größten Oppositionspartei zu Besuch in Berlin.

Preußens Erbe – Brandenburgs Zukunft?

Beitrag zum 3. Potsdamer Mittagsgespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung am 3. Mai 2006 in Potsdam

Auszug aus der Rede von Jörg Schönbohm, Innenminister des Landes Brandenburg und CDU-Landesvorsitzender

Prinzessinnen im Wartestand

Soziale Verantwortung des Unterhaltungsfernsehens

Über Sendungen wie „Germanys next Topmodel“, „Das Supertalent“ oder „Deutschland sucht den Superstar“ kann man trefflich streiten. Während die einen sich bestens unterhalten fühlen, voten und mitfiebern, verabscheuen andere diese für sie moderne Art des Voyeurismus und das, wie auch die Kommission für Jugendmedienschutz schon mehrfach kritisierte, „antisoziale Verhalten“ insbesondere ihrer Leitfigur Dieter Bohlen.