Prilozi o priredbama

Bedeutung Martin Luthers für Politik und Gesellschaft heute

Das Engagement der Konrad-Adenauer-Stiftung beim 36. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin und Wittenberg mit der Losung „Du siehst mich“ (Mose 16,13) war vom Reformationsjubiläum geprägt.

Gleich in zwei Veranstaltungen – im Jugendzentrum und auf dem Markt der Möglichkeiten – stellte die Journalistische Nachwuchsförderung (JONA) das Buch Lebenswichtig. Luther 5.0. vor. Hier setzen sich junge Menschen mit der Frage auseinander, was ihnen Religion heute bedeutet, wo ihr Glaube tragend für ihr Leben ist und was Luther damit zu tun haben könnte. Die Themen reichen von der Sinnfrage bei Weichenstellung durch Studien- und Berufswahl bis zur Auseinandersetzung mit dem Tod naher Angehöriger. Einzelne Autoren erläuterten ihre Beiträge.

Auch auf dem Stand der Konrad-Adenauer-Stiftung auf dem Markt der Möglichkeiten in der Messe Berlin wurde über die Bedeutung Luthers für heutige politische Zusammenhänge diskutiert. Welche Verbindungen lassen sich zwischen dem Reformator der Frühen Neuzeit und den Diskussionen des 21. Jahrhunderts herstellen? Erstaunlich viele, aber die Bezüge sind nicht immer eindeutig und schon gar nicht immer gradlinig. Oft setzen sich Gedanken der Reformatoren des 16. und 17. Jahrhunderts erst nach kriegerischen Auseinandersetzungen, politischen Einigungsversuchen und philosophisch-theologischen Debatten durch.

Welch steinigen Weg etwa die Verwirklichung des Toleranzgedankens oder auch der Religionsfreiheit zurücklegen musste, lässt sich in der Publikation unter dem Titel "Politik im Zeichen der Reformation – Der lange Schatten von 1517" nachlesen, die eigens aus Anlass des Evangelischen Kirchentags im Jahr des Reformationsjubiläums erstellt wurde.

Die weltweite Ausstrahlung der Reformation zeigt ein zweiter Band: "Reformation weltweit - Erinnerungen in vier Kontinenten". Er präsentiert den Umgang mit der Erinnerung an die Reformation in verschiedenen europäischen Ländern, seien sie heute katholisch oder protestantisch geprägt. Aber auch außerhalb Europas sind die Traditionen Luthers und der der anderen Reformatoren aufgenommen worden, sei es durch die Auswanderung vor allem nach Nordamerika, sei es durch die Missionen im 19. Jahrhundert in Afrika und Asien, so dass Reformation heute als Weltbürgerin bezeichnet werden kann.

Über diese auf die Reformation bezogenen Themen bot der Stand der Stiftung die Möglichkeit zur Auseinandersetzung mit einer Vielzahl aktueller politischer Themen und zur Information über Stipendien. Auch beteiligten sich einzelne Kollegen an Podien des Kirchentags. Das Themenspektrum erstreckte sich von historischen Einordnungen von Revolutionen bis zur Migrations- und Integrationspolitik.

удео

о овој серији

Zadužbina Konrad-Adenauer, njene obrazovne institucije, njeni obrazovni centri i kancelarije u inostranstvu nude godišnje više hiljada priredbi za različite teme. O odabranim konferencijama, događajima, simpozijumima itd. izveštavamo za Vas aktuelno i ekskluzivno na Internet stranici www.kas.de. Ovde ćete pored sadržajnog rezimeja naći i dodatne materijale kao što su slike, manuskripti o govorima, video ili audio snimci.

наручивање информације

erscheinungsort

Berlin Deutschland