Pressemitteilungen

Konrad-Adenauer-Stiftung verleiht Preis Soziale Marktwirtschaft

Festveranstaltung in der Frankfurter Paulskirche mit Dieter Althaus, Bernhard Vogel und Manfred v. Richthofen

Am Donnerstag, 3. November 2005, 15.00 Uhr, verleiht die Konrad-Adenauer-Stiftung den Preis Soziale Marktwirtschaft in der Frankfurter Paulskirche (Paulsplatz 1) an den Thüringer Unternehmer Hans B. Bauerfeind.

Hans B. Bauerfeind verkörpert den erfolgreichen mittelständischen Familienunternehmer. Seine unternehmerischen Entscheidungen sind geprägt durch die Verbundenheit mit seiner thüringischen Heimat, vor allem aber durch das Vertrauen in die Leistungsfähigkeit und den Leistungswillen der Menschen in den neuen Ländern. Sein herausragendes soziales Engagement für den Regional-, Breiten- und Spitzensport unterstreicht die Auffassung von Bauerfeind, dass jeglicher Erfolg seine Grundlage in Tugenden und Werten wie Teamgeist, Ausdauer und Leistungswillen findet.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung, Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Bernhard Vogel, spricht die Frankfurter

Oberbürgermeisterin Petra Roth ein Grußwort. Aufgrund der zeitgleich stattfin-denden Koalitionsverhandlungen kann die Vorsitzende der CDU Deutschlands und der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Angela Merkel, nicht an der Preis-verleihung teilnehmen. An ihrer Stelle hält der Ministerpräsident des Freistaates Thüringen, Dieter Althaus MdL, den Festvortrag. Laudator ist der Präsident des Deutschen Sportbundes, Manfred von Richthofen.

Zu dieser Preisverleihung laden wir Sie herzlich ein.

Wir bitten um Akkreditierung unter Telefon 030-26996-3272 oder E-Mail: monika.siebke@kas.de.

Der Einlass in die Paulskirche ist nur mit Presseausweis möglich.

แชร์หน้านี้

กิจกรรม
3 พฤศจิกายน 2005
Paulskirche Frankfurt am Main
Information

เกี่ยวกับชุดนี้

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

ข้อมูลการสั่งซื้อ

erscheinungsort

Berlin Deutschland