Pressemitteilungen

Kontroverse: Stammzellen

Abendforum "Biowissenschaften in der Verantwortung" in Berlin

Nach der Entscheidung des Bundestages zum Stammzellimport diskutieren Experten in der KAS-Reihe "Biowissenschaften in der Verantwortung" in Berlin über die Folgen. Folgende Fragen stehen im Mittelpunkt: Sind ethische Dammbrüche zu befürchten? Wie wird sich das Menschenbild verändern, wie die Werthaltungen in der Gesellschaft? Welche Folgen ergeben sich für die biomedizinische Forschung?

Das Hearing "Embryonale Stammzellforschung nach der Bundestagsentscheidung – Ethische, soziale und biowissenschaftliche Folgen" findet am Montag, den 13. Mai 2002, 18.00-20.30 Uhr in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin (Tiergartenstr. 35) statt. Auf dem Podium diskutieren:

  • Prof. Dr. Stephan Ernst, Lehrstuhl für Moraltheologie, Universität Würzburg
  • Prof. Dr. Bärbel Friedrich, Vizepräsidentin der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Institut für Biologie, Humboldt-Universität Berlin
  • Prof. Dr. Volker Gerhardt, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Philosophie, Humboldt-Universität Berlin
  • Werner Lensing MdB, Sprecher der CDU/CSU-Fraktion in der Enquete-Kommission "Recht und Ethik der modernen Medizin" des Deutschen Bundestages
Zu dieser Abendveranstaltung sind Sie recht herzlich eingeladen.

Veranstaltungsprogramm -hier-

Ansprechpartner:

Dr. Norbert Arnold, Tel. 030-26996-219,

eMail

U.A.w.g. unter Fax 030/26 996-261 oder

eMail

.

แชร์หน้านี้

เกี่ยวกับชุดนี้

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

ข้อมูลการสั่งซื้อ

erscheinungsort

Berlin Deutschland