Виступи на заходах

Ein Glücksfall für die Stiftung

Hans-Gert Pöttering feiert seinen 70. Geburtstag

In Berlin haben mehrere hundert Persönlichkeiten aus dem In- und Ausland, unter ihnen auch Bundeskanzlerin Angela Merkel, dem Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung, Hans-Gert Pöttering, anlässlich seines 70. Geburtstages gratuliert und sein Lebenswerk gewürdigt.

Merkel nannte ihn eine „besondere Persönlichkeit der europäischen Geschichte“ und dankte ihm insbesondere für seinen langjährigen Einsatz für die europäische Integration. „Du hast immer leidenschaftlich für die Erweiterung der Europäischen Union gekämpft“, sagte Merkel. Gerade die 2004 in die EU aufgenommenen osteuropäischen Staaten würden mit seinem Namen „große Herzlichkeit“ verbinden. Nicht nur hier, sondern auf der ganzen Welt habe Pöttering heute Freunde und Bewunderer.

Sturmfest und erdverwachsen habe der Niedersachse Pöttering stets zu seinen politischen Überzeugungen und zu den Idealen als Christdemokrat und Europäer gestanden, so Merkel weiter. Seine politische Heimat war dabei immer die CDU. Im Zentrum seiner politischen Überzeugung stand stets das Bekenntnis zum christlichen Menschenbild. Nicht nur deswegen, „wissen wir es zu schätzen, dass Du der Union immer wieder mit Rat und Tat zur Seite stehst“, so Merkel.

Merkel fordert in Flüchtlingskrise europäische Solidarität

Angesichts der Flüchtlingskrise in Europa gab es von der Bundeskanzlerin aber auch ernste Worte. Merkel mahnte erneut Europas Solidarität an. Es spielten sich Tragödien ab, von denen man sich nicht abwenden dürfe. Merkel: „Wer vor Krieg und politischer Verfolgung flieht, kann in Europa Zuflucht finden. Ich sage: In Europa. Wer zu uns als Wirtschaftflüchtling kommt, wird nicht hier bleiben können. Auch das gehört zur Wahrheit.“ Mit deutlichen Worten verurteilte Merkel diejenigen, die Flüchtlinge anpöbeln und angreifen. „Es gibt keine Toleranz gegenüber solchen, die die Würde des Menschen in Frage stellen.“ Sie appellierte den Herausforderungen, die wahrlich nicht klein seien, „mit offenem Herzen“ zu begegnen. „Das wir das schaffen, steht für mich außer Frage. Nicht über Nacht. Aber je mehr wir gemeinsam an einem Strang ziehen, um so schneller wird uns das gelingen.“

Vogel: Glücksfall für die Konrad-Adenauer-Stiftung

Neben Bundeskanzlerin Merkel richteten der Ehrenvorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Professor Bernhard Vogel, und der Vorsitzende der EVP, Joseph Daul, das Wort an Pöttering. Vogel sagte, es sei ein Glücksfall für die Stiftung, dass sie gerade jetzt einen Vorsitzenden habe, dem die Zukunft Europas so am Herzen liege und der sein Leben lang den Akzent auf die Vollendung der Einheit Europas gelegt habe. „Wir wünschen uns, dass Hans-Gert Pöttering auch in seinem achten Lebensjahrzehnt mit seiner bemerkenswerten geistigen Frische und mit diesem unverwechselbaren Lächeln auf dem Gesicht der Stiftung zur Verfügung steht“. Daul bezeichnete Pöttering als „Mann der Werte und starken Europäer“ und dankte ihm für sein enormes Engagement für das „Haus der europäischen Geschichte“ in Brüssel. Dieses müsste deswegen eigentlich „Haus Pöttering“ genannt werden.

Keine Geburtstagsfeier ohne Geschenke: Zum Abschluss der Veranstaltung überreichte der Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung, Michael Thielen, Pöttering eine Festschrift. Unter dem Titel „Heimat. Vaterland. Europa.“ bündelt sie die Beiträge von über 60 Autoren, darunter die der ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff und Horst Köhler sowie des früheren französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy.

Поділитися

про цю серію

Фонд ім. Конрада Аденауера, його освітні установи, учбові центри і зарубіжні представництва щорічно пропонують по декілька тисяч мiроприємств на самі різні теми. На нашому сайті www.kas.de для Вас завжди знайдеться свіжа інформація по найцікавіших конференціях, подіях, симпозіумах і інших мiроприємствах. Окрім інформаційного наповнення тут приведені додаткові матеріали: фотографії, тексти виступів, відео- і аудіозаписи.

інформація для замовлення

erscheinungsort

Berlin Deutschland