Vortrag

„Zukunft der globalen Finanzwirtschaft: Ethik und Moral im Kontext der Finanz- und Schuldenkrise“

Das Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Moskau führt zusammen mit weiteren Partnern eine Vortragsveranstaltung mit anschließender Podiumsdiskussion zum Thema „Zukunft der globalen Finanzwirtschaft“ am 25. Januar 2012 in Moskau durch.

Details

Im Rahmen der Veranstaltung soll die in Deutschland viel diskutierte und im Zusammenhang mit der Schuldenkrise stehende Frage nach der moralisch-ethischen Dimension der globalen Wirtschaftsordnung erörtert werden. Im Mittelpunkt der Diskussion steht die Frage der ethischen Verantwortung der involvierten politischen und wirtschaftlichen Akteure sowie der Gesellschaft im Allgemeinen im Kontext der globalen Finanzmarkt- und Schuldenkrise. Dabei wird auch die russische Perspektive auf die Möglichkeiten und Grenzen einer Ethisierung der Wirtschaft und des Finanzwesens vorgestellt und in die Diskussion miteinbezogen.

PROGRAMM

18:00 Uhr Begrüßung

  • Ulrich Brandenburg, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Russland

  • Dr. Lars Peter Schmidt, Leiter des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Moskau
Moderation: Frau Christina Schnepel, Pfarrerin, Deutsche evangelische Gemeinde in Moskau

18:10 Uhr Ursachen der Finanz- und Schuldenkrise und ihre Auswirkungen auf das soziale Ordnungssystem

Dr. Reinhard Göhner, Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und Mitglied der Kammer der EKD für soziale Ordnung

18:30 Uhr Mögliche Auswirkungen der Weltfinanz- und Schuldenkrise auf Russland

Prof. Dr. Ruslan Grinberg, Direktor des Wirtschaftsinstituts der Akademie der Wissenschaften Russlands

18:50 Uhr Kirche und Wirtschaft: die ethisch-moralische Dimension der Finanzkrise

Dr. Brigitte Bertelmann, Stv. Leiterin des Zentrums Gesellschaftliche Verantwortung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und Mitglied der Kammer der EKD für soziale Ordnung

19:20 Uhr Podiumsdiskussion: Schlussfolgerungen der Finanz- und Schuldenkrise: Inwieweit braucht die globale Wirtschaft Moral und neue ethische Standards?

Moderation: Matthias Schepp, Der Spiegel

Podium

  • Joerg Bongartz, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank, Moskau
  • Michael Harms, Vorstandsvorsitzender, Auslandshandelskammer
  • Dr. Reinhard Göhner, Hauptgeschäftsführer BDA und Mitglied der Kammer für soziale Ordnung
  • Dr. Brigitte Bertelmann, Stv. Leiterin des Zentrums Gesellschaftliche Verantwortung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und Mitglied der Kammer der EKD für soziale Ordnung
  • Prof. Dr. Ruslan Grinberg, Direktor des Wirtschaftsinstituts der Russischen Akademie der Wissenschaften
  • Dr. Nikita Maslennikow, Berater des Instituts für Moderne Entwicklung (INSOR)
  • Dr. Yevgenij Fedorow, Mitglied der Staatsduma der Russischen Föderation, Mitglied des Ausschusses für Haushalt und Steuer

20:30 Uhr Publikumsfragen/Diskussion

21:00 Uhr Empfang

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Moskau, Marriott Grand Hotel

Referenten

  • Dr. Reinhard Göhner
    • Hauptgeschäftsführer der BDA
  • Dr. Brigitte Bertelmann
    • Stv. Leiterin des Zentrums Gesellschaftliche Verantwortung der Ev. Kirche in Hessen und Nassau
  • Prof. Dr. Ruslan Grinberg
    • Direktor des Wirtschaftsinstituts der RAN

Publikation

Es regiert Mistrauen - Eigennutz und Bürgersinn: Ein Moskauer Disput: Kerstin Holm brichtet über KAS-Veranstaltung in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Jetzt lesen
Kontakt

Dr. Lars Peter Schmidt †

Resident Representative to India

Partner

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Russland