Репортажи от различните страни

Brasiliens Außenpolitik im Wahljahr 2010

от Peter Fischer-Bollin

Zwischen Lateinamerika, Iran und Nuklearverträgen

Brasiliens Außenpolitik wurde seit den Zeiten des Außenministers Baron Rio Branco (1902-1912) von der Beamtenelite im „Itamaraty“ (nach dem lang-jährigen Sitz des Ministeriums im Itamaraty-Palast in Rio de Janeiro) geprägt. Anerkannt in der ganzen Welt für seine exzellent ausgebildeten Diplomaten, stellen diese in Brasilien selbst einen wichtigen Teil der politisch-administrativen und geistigen Elite.

Seit der demokratischen Öffnung des Landes in den 1980er Jahren und besonders dem Amtsantritt des ehemaligen Arbeiterführers Lula als Staatspräsident 2003 drängen politische und gesellschaftliche Einflüsse in die Formulierung der Außenpolitik. So überrascht die Debatte um den außenpolitischen Kurs Brasiliens im jetzt beginnenden Wahlkampf nicht.

Lesen Sie den ganzen Länderbericht, indem Sie auf das PDF-Symbol oben klicken.

лица за контакт

Dr. Jan Woischnik

Dr

Leiter der Abteilung Lateinamerika

Jan.Woischnik@kas.de +49 30 26996-3577 +49 30 26996-53577

за тази серия

Фондация „Конрад Аденауер“ разполага със собствени представителства в 70 държави на пет континента. Чуждестранните локални сътрудници могат да ви информира от първа ръка относно актуалните събития и пълносрочните проекти във вашата държава. В „Локална информация“ те предлагат на потребителите на уебсайта на фондация „Конрад Аденауер“ ексклузивни анализи, историческа информация и оценки.

информация за поръчка

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland