Pressemitteilungen

CDU-West und CDU-Ost im Einigungsprozess

Vortragsveranstaltung und Zeitzeugengespräch mit Norbert Blüm, Rainer Jork und Günter Nooke

Termin: Freitag, 29. Mai 2009, 9.00 – 12.30 Uhr

Ort: Humboldt-Universität, Hauptgebäude, Raum 2091/-92, Unter den Linden 6, 10117 Berlin

Mit dem „Brief aus Weimar“ vom September 1989 begann in der DDR-CDU ein radikaler Erneuerungsprozess, der sich mit dem Rücktritt von Parteichef Götting, über einen Sonderparteitag Mitte Dezember, bis hin zum Auszug der CDU-Minister aus der Regierung Modrow Ende Januar 1990 fortsetzte. Dieser Erneuerungsprozess eröffnete die Möglichkeit zu partnerschaftlichen Kontakten mit der West-CDU, die in der DDR-CDU den politischen Partner für die von der Kohl Regierung praktizierte Wiedervereinigungspolitik fand.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung setzt sich im Rahmen des vom 28. – 31. Mai 2009 in Berlin stattfindenden „Geschichtsforum 1989/2009: Europa zwischen Teilung und Aufbruch“ in einem Symposium mit dem Zusammenwirken von CDU-Ost und CDU-West in ihrem internen und im nationalen Einigungsprozess bis hin zur Wiedervereinigung, und was den parteilichen Einigungsprozess betrifft, bis in die erste Hälfte der 90er Jahre auseinander.

Neben Vorträgen werden in einer Zeitzeugenrunde diese beiden Prozesse und sich daraus ergebende Probleme erörtert:

Norbert Blüm, Bundesminister a.D.,

Rainer Jork, Staatssekretär a.D.,

Günter Nooke, Beauftragter der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe im Auswärtigen Amt.

Sehr herzlich laden wir Sie zu dieser Veranstaltung ein. Das vollständige Programm finden Sie hier.

Wir bitten um Ihre Akkreditierung unter Telefon: 030-26996-3272 oder E-Mail: erwin.mueller@domain.de.

Доклад
29 Май 2009
Humboldt-Universität Berlin / Hauptgebäude / Unter den Linden 6, Hörsaal 2091/2092
Zum Programm

за тази серия

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

информация за поръчка

erscheinungsort

Berlin Deutschland