Diskuse
storniert

Vertrauen und Politik

Anspruch und Wirklichkeit

Vertrauen für gemeinsames Handeln

Aktueller Hinweis

Sämtliche öffentlichen Präsenzveranstaltungen finden aufgrund der aktuellen Situation bis Ende Mai nicht statt oder werden wenn möglich in digitalen Formaten umgesetzt.
zobrazit detail

Podrobnosti

Vertrauen und Politik
Vertrauen und Politik

Das Klima in Diskussionen zu gesellschaftlich relevanten Themen ist rauer geworden – besonders in den sozialen Medien, aber auch im Fernsehen, den Zeitungen und bei Zusammenkünften bis hinein in das private Umfeld. Wenn dann noch Wahlen vor der Tür stehen, sind Selbstgerechtigkeit, Verunglimpfung und Unterstellungen keine seltenen Gäste. Besonders Politiker aller Couleur sind an Allem schuld. Das aber hilft uns nicht, gut zu leben und mit unserem Land voran zu kommen.

Im politischen Alltag sind oft Kompromisse notwendig – Kompromisse, die der Vielfalt der Lebenssituationen und Interessen in der Gesellschaft Rechnung tragen und die gemeinsam ausgehandelt werden. Zur breiten Akzeptanz solcher Kompromisse braucht es neben Transparenz vor allem Vertrauen in die handelnden Personen, Vertrauen in die Politik – eine Schlüsselfrage für eine friedfertige, gedeihliche Gesellschaft.

Die Veranstaltung will der Frage von Vertrauen und Politik am aktuellen Beispiel des Klimawandels nachgehen und mit dem Auditorium diskutieren. Das Thema soll aus Perspektive der Politik, der Wissenschaft und auch der Publizistik betrachtet werden. Wie sich diese auf die praktische Gestaltung des Freistaates Sachsen auswirken, wird Ihnen der Ministerpräsident darstellen.

Ziel der Veranstaltung ist es, das Vertrauen zwischen Bürgern und Politikern als Grundlage gemeinsamen Handelns zu stärken.

program

15.00 Uhr

  • Begrüßung
    • Dr. Joachim Klose (Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. für den Freistaat Sachsen)
  • Grußwort
    • Klaus Leroff (Landesvorsitzender Senioren-Union Sachsen)

15.15 Uhr

  • Werte – Vertrauen – Kompromiss
    • PD Dr. Jan Timmer (Historiker, LMU München)
    • Prof. Karl Mannsfeld (Geograf, TU Dresden)

16.00 Uhr

  • Streitfall Klimawandel: Warum es für die größte Herausforderung keine einfachen Lösungen gibt
    • Prof. Jörg Matschullat (Geoökologe, TU Freiberg)
    • Dr. Klaus-Rüdiger Mai (Publizist und Schriftsteller)

16.45 Uhr

  • Pause mit Imbiss

17.30 Uhr

  • Wohin geht der Freistaat Sachsen?
    • Michael Kretschmer (Ministerpräsident des Freistaates Sachsen und Landesvorsitzender der CDU)

Sdílet

do kalendáře

místo

Im Haus an der Kreuzkirche
An der Kreuzkirche 6,
01067 Dresden
Deutschland
Zur Webseite

přístup

reproduktory

  • PD Dr. Jan Timmer
    • Historiker (LMU München)
  • Prof. Karl Mannsfeld
    • Geologe (TU Dresden)
  • Prof. Jörg Matschullat
    • Geoökologe (TU Freiberg)
  • Dr. Klaus-Rüdiger Mai
    • Schriftsteller (Berlin)
  • Michael Kretschmer
    • Ministerpräsident des Freistaates Sachsen