Auslandsinformationen

Das Zerbrechen des europapolitischen Konsenses in Spanien

von Michael Däumer, Stefan Reith

Über den Ausgang des Referendums zur Europäischen Verfassung vom 20. Februar 2005

Sowohl das dürftige Ergebnis des spanischen Referendums über den Vertragstext zur Europäischen Verfassung als auch die schwache Beteiligung an demselben dürfen getrost als Folge der innenpolitischen Auseinandersetzungen der beiden Volksparteien Spaniens, PSOE und PP, gesehen werden, deren Verhalten einer Förderung der europäischen Sache in dem traditionell europafreundlichen Land keineswegs dienlich war.