Asset-Herausgeber

Auslandsinformationen 8/2003

Eine Verfassung für Europa - Zum Verfassungskonvent der Europäischen Union/Frau und Politik in Russland - Eine Beurteilung vor den Wahlen zur Staatsduma im Dezember 2003/Kabul direkt - Im Gespräch mit afghanischen Spitzenpolitikern/Mexiko wählt: Dämpfer für FOX und PAN/ETA-Terrorismus und europäischer Terrorismus

Inhaltsverzeichnis anzeigen

Inhalt

  • Eine Verfassung für Europa

    Zum Verfassungskonvent der Europäischen Union

    Die vom „Konvent zur Zukunft Europas“ zu erarbeitende neue Europäische Verfassung bedeutet sowohl politisch als auch verfassungsgeschichtlich den Beginn einer neuen Ära für die Union, weshalb bei dem Werk auch kritische Fragen - so etwa die nach dem Fortgang der institutionellen Reform der EU-Organe, nach der Funktion eines europäischen Außenministers oder nach der Betonung der Verantwortung vor Gott im neuen Verfassungstext - Beachtung finden sollten.

    von Rupert Scholz

  • Frau und Politik in Russland

    Eine Beurteilung vor den Wahlen zur Staatsduma im Dezember 2003

    Nach beachtlichen Erfolgen in der Kommunalpolitik sowie der Implementierung des neuen Parteiengesetzes in Russland haben sich sowohl die Rahmenbedingungen für Frauenarbeit in der russischen Politik als auch die Präsenz von Frauen in den politischen Ämtern des Landes deutlich erhöht, wenngleich von einer adäquaten Repräsentanz der Frauen noch lange keine Rede sein kann.

    von Gabriele Baumann

  • Kabul direkt

    Im Gespräch mit afghanischen Spitzenpolitikern

    Mit dem Sturz der Taliban-Herrschaft in Afghanistan begann für das Land am Hindukusch ein neues, von nicht unerheblichen innen- und außenpolitischen Problemen geprägtes Kapitel seiner Geschichte; ein Beginn, der von dem über umfassende interne Kenntnisse verfügenden Wissenschaftler und Journalisten Aschot Manutscharjan äußerst anschaulich und umfassend beschrieben wird.

    von Aschot Manutscharjan

  • Mexiko wählt: Dämpfer für FOX und PAN

    Nach deutlichen Verlusten seiner Regierungspartei PAN bei den jüngsten „Halbzeitwahlen“ muss der mexikanische Präsident Vicente Fox, der vor wenigen Jahren die frühere jahrzehntelang regierende Hegemonialpartei PRI in der Führung des lateinamerikanischen Landes abgelöst hatte, nunmehr mit deutlich verstärktem Gegenwind seitens der PRI/PRD-Opposition im Parlament rechnen.

    von Hubert Gehring, Stefan Hofmann

  • ETA-Terrorismus und europäischer Terrorismus

    Ende der fünfziger Jahre mit dem Ziel gegründet, das Baskenland gewaltsam von der spanischen Zentralregierung zu lösen, zeigte die marxistisch orientierte ETA vor allem nach dem Tode Francos und einhergehend mit wachsender Distanz zum traditionellen baskischen Nationalismus ihre wahre Natur – eine Natur, die auf die terrorgestützte, endgültige Zerstörung des Staates und seiner Institutionen zielt.

    von Joseba Arregui

Asset-Herausgeber

Über diese Reihe

Die Auslandsinformationen (Ai) sind die Zeitschrift der Konrad-Adenauer-Stiftung für Internationale Politik. Sie bieten politische Analysen unserer Expertinnen und Experten in Berlin und aus mehr als 100 Auslandsbüros in allen Weltregionen. Gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Bestellinformationen

Unsere Zeitschrift für internationale Politik erscheint viermal im Jahr. Wir liefern Ihnen Hintergründe zum Weltgeschehen – und das kostenlos. Egal ob Sie unser Politikmagazin digital lesen oder das Printprodukt in deutscher oder englischer Fassung beziehen wollen: Nutzen Sie unser Anmeldeformular und mit wenigen Klicks sind Sie am Ziel.

Herausgeber

Dr. Gerhard Wahlers

ISBN

0177-7521

Benjamin Gaul

Benjamin Gaul

Leiter der Abteilung Auslandsinformationen und Kommunikation

benjamin.gaul@kas.de +49 30 26996 3584

Dr. Sören Soika

Dr

Chefredakteur Auslandsinformationen (Ai)

soeren.soika@kas.de +49 30 26996 3388