Dr. Stefan Hofmann

Landesbeauftragter für Baden-Württemberg und Leiter des Politischen Bildungsforums Baden-Württemberg

Stefan Hofmann wurde 1965 in Ludwigshafen am Rhein geboren. Nach dem Studium der Politikwissenschaft und der Soziologie in Heidelberg und Hamburg ging er für einen Forschungsaufenthalt an die Universität Salamanca/Spanien. Der Promotion 1998 (Universität Hamburg) folgte ein Zeitungsvolontariat beim Westfälischen Anzeiger in Hamm und die Arbeit als Redakteur bei verschiedenen Zeitungen in Deutschland und Spanien. Zur KAS stieß Hofmann Mitte 2002. 2003 folgte der Einsatz bei der KAS in Mexiko-Stadt, anschließend wurde er Landesbeauftragter der Stiftung für Guatemala. Seit Dezember 2006 leitete der Vater zweier Söhne das Bildungswerk Oldenburg der Konrad-Adenauer-Stiftung und ist seit Januar 2011 Landesbeauftragter der KAS für Baden-Württemberg und Leiter des Politischen Bildungsforums Baden-Württemberg in Stuttgart.

Publikationen

Veranstaltungsberichte

„Man müsste Europa mal für eine Woche abschalten!“

von Stefan Hofmann

EU-Kommissar Günter H. Oettinger und Dominik „Dodokay“ Kuhn mit der KAS im Renitenztheater
Veranstaltungsbericht zu "Muss Europa schwäbischer werden?" mit EU-Kommissar Günter H. Oettinger und Dominik "Dodokay" Kuhn am 27. Oktober 2018 im Renitenztheater Stuttgart

Veranstaltungsberichte

Tour de Suisse 2018: Alpines Schatzkästlein mit Spezialschlüssel

von Robin Schenk, Stefan Hofmann

Die neunte Ausgabe von „Politik auf zwei Rädern“ vom 3. bis zum 9. Juni 2018
Wir stehen auf poliertem Marmor in der Eingangshalle des Bundeshauses. Unser Blick wandert unter die Kuppel, in der die Wappen der Schweizer Kantone leuchten. Auf Latein das Motto „Einer für alle, alle für einen“. Nicht drei Musketiere, sondern vier Amtssprachen hat die Schweiz – da musste zusätzlich das neutrale (!) Latein herhalten, um alle zu erreichen. Demokratie heißt, dass alle gleiche Teilhabechancen haben – das schreibt man in der Alpenrepublik groß. Eine „Tour de Suisse“ haben wir uns für die diesjährige Motorradtour der Konrad-Adenauer-Stiftung vorgenommen.

Veranstaltungsberichte

„Im Grundgesetz steht alles drin!“

von Stefan Hofmann

Muhterem Aras und Norbert Lammert zur Lage der politischen Kultur in Deutschland und Baden-Württemberg
Integration, Wortwahl im Netz, Wertschätzung im parlamentarischen Umgang – die Vielfalt des Begriffs „politische Kultur“ stand im Fokus eines Diskussionsabends mit der baden-württembergischen Landtagspräsidentin, Muhterem Aras MdL, und Prof. Dr. Norbert Lammert, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung und Bundestagspräsident a.D..

Veranstaltungsberichte

„Alle sollen Gesicht zeigen!“

von Stefan Hofmann

Erstaunliche Gemeinsamkeiten im KAS-Workshop zu Integration in Weingarten
Leitkultur oder Multikulti? – daran (und an noch viel mehr) scheiden sich viele Geister. Der Begriff „Integration“ ist in aller Munde. Doch was wir darunter verstehen, darüber besteht kein wirklicher gesellschaftlicher Konsens. In unserem Workshop „Lernprozess Integration?“ wollten wir den Dingen etwas mehr auf den Grund gehen.

Veranstaltungsberichte

Heimat in die Zukunft denken

von Stefan Hofmann

Visionen zu Heimat und Identität am Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung
Der Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung zum Thema “Heimat und Identität in Europa” zeigte, Heimat ist kein rückwärtsgewandter Begriff, sondern Aufgabe für die Zukunft, Verpflichtung in der Gegenwart: “Werte sollten besser hochgehalten werden, im persönlichen Gespräch, nicht nur auf politischer Ebene”, so Birgül Akpinar.

Veranstaltungsberichte

Oettinger: „Alles was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert!“

von Stefan Hofmann

Jahresauftakt der KAS Baden-Württemberg zu Wirtschaft 4.0
Eine bessere Start-up-Kultur, bessere Chancen für Eigeninitiative, weniger Bequemlichkeit im Bildungssektor, Ausbau der digitalen Infrastruktur. Ein politischer Weckruf war der Jahresauftakt des Landesbüros Baden-Württemberg der Konrad-Adenauer-Stiftung, der am 30. Januar über 500 Gäste in den Stuttgarter Hospitalhof zum Thema „Wirtschaft 4.0“ gelockt hatte.

Veranstaltungsberichte

Weltfrieden nicht in Sicht

von Stefan Hofmann

Krisenherde um Europa Thema des Sicherheitspolitischen Kongresses
Ein unbequemes Bild der geopolitischen Lage rund um Europa zeichneten am 31. Oktober 2016 die Referenten des Sicherheitspolitischen Kongresses 2015, zu der die Gesellschaft für Sicherheitspolitik, der Bundeswehrverband und die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam eingeladen hatten. Weit über 200 Gäste diskutierten im Weißen Saal des Neuen Schlosses in Stuttgart aktuelle sicherheitspolitische Perspektiven. Im Fokus: der „Ring of fire“ – die am Ost- und Südrand der EU schwelenden oder akuten Konflikte.

Veranstaltungsberichte

Sorge um Identität oder: „Sankt Martin statt Lichterfest“

von Stefan Hofmann

Wolf, Akpinar, Grzeszick: Diskussion zum Kopftuchurteil in Karlsruhe
Es ging um die Grundfesten unserer Gesellschaft: Privilegium Christianum, Gleichberechtigung von Frauen und Männern, Religionsfreiheit. Das Thema war spannend, die Podiumsgäste nicht minder: der Heidelberger Verfassungsjurist Prof. Dr. Bernd Grzeszick, Birgül Akpinar vom Netzwerk Integration der CDU Deutschlands sowie der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg, Guido Wolf.