Einzeltitel

Lebensstilvielfalten vor der Bundestagswahl 2021

von Jochen Roose

Eine repräsentative Umfrage zu Lebensstilen und Wahlverhalten

In einer repräsentativen Umfrage hat die Konrad-Adenauer-Stiftung die Zusammenhänge zwischen Lebensstiltypen und Wahlpräferenz untersucht. Die Studie zeigt, welche Parteien in welchen Milieus verankert sind und wie sich die Milieus selbst beschreiben.

Grundhaltungen zum Leben, zu Werten und Geschmack prägen unterschiedliche Entscheidungen im Leben, auch politische. Diese Grundhaltungen sind durch Alter, Bildung oder Einkommen mitgeprägt, gehen aber darüber hinaus. Menschen haben Lebensstile, die sie voneinander unterscheiden, und die auch ihre politischen Haltungen mit beeinflussen.

Wie sich Lebensstiltypen in der Nähe und Ferne zu den politischen Parteien unterscheiden, hat die Konrad-Adenauer-Studie in einer großen repräsentativen Studie erhoben. Eine scharfe Trennung nach Lebensstilen gibt es in Deutschland entgegen stereotyper Wahrnehmungen nicht, wohl aber unterschiedliche Schwerpunkt. Traditional geprägte Milieus tendieren zur Union und der FDP, moderne und materiell besser ausgestattete Milieus zu den Grünen.

Für die Umfrage wurden insgesamt 8.042 zufällig ausgewählte Personen zwischen Juli und Dezember 2020 telefonisch befragt. Die Ergebnisse sind repräsentativ für die wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland.

Lesen Sie die gesamte Studie hier als PDF.

Ansprechpartner

Dr. Jochen Roose

Dr

Abteilung Wahl- und Sozialforschung

jochen.roose@kas.de +49 30 26996-3798