Seminar

50 Jahre deutsch-israelische Beziehungen

Konrad Adenauer äußerte sich im Jahre 1966 wie folgt: „Wer unserebesonderen Verpflichtungen gegenüber den Juden und dem Staate Israelverleugnen will, ist historisch und moralisch, aber auch politisch blind.“

Details

Dieser Grundsatz hat weder an Bedeutung, noch an Gültigkeit verloren.

Im Mai 1965 wurde die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen

beiden Staaten Deutschland und Israel vereinbart. Heute bilden diese

Beziehungen eine der tragenden Säulen der deutschen Außenpolitik.

Diese Studienreise bietet die Gelegenheit zur Diskussion mit ausgewiesenen

Experten in einem historischen Ambiente. Ergänzend zu den inhaltlichen

Elementen beinhaltet das Programm auch einen Rundgang auf den Spuren

Adenauers und die Erkundung des Umlandes, beispielsweise Bellagio oder

Mailand.

Zielgruppe

Politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger

Methoden

Vorträge, Diskussionen, Exkursionen

Sonstige Informationen

Das Seminar kostet 550 Euro. Im Teilnehmerbeitrag sind Flugpreis,

Bustransfer, Unterbringungs- und Verpflegungskosten (Getränke exklusive)

in Cadenabbia enthalten. Bei eigener Anreise verringert sich die

Teilnehmergebühr um 150 Euro.

Anmelden
Villa La Collina
Via Roma 11,
I-22011 Griante-Cadenabbia (CO)
Italien
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten
  • Michael Rimmel
    • Dr. Johannes Gerster

      Kontakt
      Doris Schimanke
      Veranstaltungsorganisation
      Kontakt
      Anna-Lina Wildermuth (geb. Meyer)
      Konrad Adenauer und David Ben Gurion im Hotel Waldorf Astoria in New York, 14. März 1960 | Foto: Bundesregierung / Benno Wundshammer / B124-Bild00009354 Bundesregierung / Benno Wundshammer / B124-Bild00009354 / Dr. Ulrike Hospes
      Villa La Collina kas

      Bereitgestellt von

      Büro Bundesstadt Bonn