Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Workshop

ausgebucht

Stärkung des sozialen Zusammenhalts in Cote d'Ivoire

Workshop zur Stärkung der Multi-Akteurs-Plattformen

Fachkonferenz

ausgebucht

7ème Rencontre de Solution Think Tank (STT)

Dakar, Senegal

Du 9 au 14 mai 2022, la Konrad-Adenauer-Stiftung, Bureau régional d'Abidjan (KAS Abidjan), rejoindra 10 autres organisations à Dakar, pour la 7ème rencontre de Solution Think Tank (STT), un groupe de réflexion qu'elle a contribué à fonder en 2018 et dont elle fait partie.

Seminar

ausgebucht

Jugendbildungsseminar

Demokratie und Rechtsstaatlichkeit

Seminar

ausgebucht

Académie Politique zum Thema "Demokratie und Rechtsstaatlichkeit"

Bénin

Vom 24. März bis 26. März 2022 veranstaltet das Regionalprogramm Politischer Dialog Westafrika (PDWA) der Konrad-Adenauer-Stiftung im Hotel Golden Tulipe in Cotonou, Benin, die Académie Politique 2022 zum Thema "Demokratie und Rechtsstaatlichkeit".

Studien- und Informationsprogramm

Appel à candidatures : "Université de Vacances KAS, édition 2022"

Programme de bourses d'étude pour des candidats du Bénin, de la Côte d'Ivoire, de la Guinée et du Togo

Cet appel à candidatures a pour but de sélectionner les participant-e-s à l'Université de Vacances KAS, édition 2022, en vue de retenir, à l'issue de l'atelier, les lauréat-e-s 2022 de la Bourse de Master du programme régional Dialogue Politique en Afrique de l'Ouest de la Konrad-Adenauer-Stiftung. Le séminaire de formation pour l'Université de Vacances KAS se tiendra en ligne dans le courant du mois de juillet 2022. Les candidat-e-s présélectionné-e-s seront informé-e-s, par voie de mail, des dates précises et des détails du processus, dès le mois de mai à la mi-juin 2022. La KAS marque un point d'honneur à la protection des données personnelles et vous garantit que les informations partagées dans votre dossier de candidature ne seront utilisées que pour l'objet de la présente. En soumettant votre dossier de candidature par ce formulaire dûment rempli, vous nous autorisez par ricochet à exploiter ces informations comme sus-indiquées et à contacter vos référents pour toute contre-vérification au besoin. Bonne chance !

Event

Internationales Kolloquium zum Thema „Familienstand und öffentliche Verwaltung“

Côte d´Ivoire

Vom 23. bis 24. Februar 2022 organisiert das Regionalprogramm Politischer Dialog Westafrika (PDWA) der Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit dem Centre Africain d’Histoire du Droit des Institutions et des Idées Politiques (CAHDIIP) in der Côte d'Ivoire das zweite internationale Kolloquium zum Thema „Familienstand und öffentliche Verwaltung“.

Fachkonferenz

Online Fachveranstaltung und Studienvorstellung

„Glaube in Aktion – Welche Rolle spielen Religionsgemeinschaften im Demographie-Diskurs?“

Am 17. Februar findet die Online-Fachveranstaltung „Glaube in Aktion – Welche Rolle spielen Religionsgemeinschaften im Demographie-Diskurs?“ mit anschließender Studienpräsentation statt.

Event

Demokratie und Frieden: Konflikt- und Gewaltprävention durch Einbeziehung von Jugendlichen und Frauen

Côte d’Ivoire, Projekt “La paix par moi !” – Abschlussveranstaltung und Präsentation des Weißbuchs

Am 28. Oktober 2021 wird die Konrad-Adenauer-Stiftung die Ergebnisse der Umsetzung ihres von der Europäischen Union kofinanzierten Projekts "La paix par moi!" für Jugendliche und Frauen in der Elfenbeinküste vorstellen.

Event

Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung 2021

„Politik und Vertrauen“

Die Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung im Kontext von Partizipation, Repräsentation, Sicherheit und Innovation

Fachkonferenz

ausgebucht

The Second Global Roundtable on Infrastructure Governance and Tools

Côte d'Ivoire, überregional

Zusammen mit der Weltbank, der Afrikanischen Entwicklungsbank sowie weiteren multilateralen Partnern richtet die Konrad-Adenauer-Stiftung am 21. und 22. Juni 2018 "The Second Global Roundtable on Infrastructure Governance and Tools" in Abidjan aus.

Die Kontrollfunktion der Zivilgesellschaft in der Demokratie

ABCHLUSS DES DREIJÄHRIGEN AUSBILDUNGSLEHRGANGS CONTRÔLE SOCIAL

Rund 30 junge Vertreter zivilgesellschaftlicher Organisationen aus der Projektregion des Regionalprogramms Politischer Dialog Westafrika kamen vom 8. - 13.Mai 2011 zum dritten und letzten Mal zusammen, um ihre Kenntnisse der Wächterfunktion der Zivilge-sellschaft zu vertiefen. Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) bildet bereits in der sechsten Generation junge Freiwillige zivilgesellschaftlicher Organisationen in einer dreijährigen Ausbildung weiter.

Passation de Service de Klaus D. Loetzer à Elke Erlecke

Articles de Presse

Par la remise symbolique de la clé en présence des partenaires, Monsieur Klaus D. Loetzer a transféré la direction du Programme Régional pour le Dialogue Politique en Afrique de l'Ouest à Madame Erlecke. Monsieur Loetzer a durant les six derniers mois assuré l'intérim de la direction du programme et prendra service à compter de mai en tant que Représentant de la Fondation à Tunis.

Auf dem Weg zur Société juste et sociale?

Nachwuchseliten verleihen Sozialer Marktwirtschaft ein afrikanisches Gesicht

Frührjahrs-Regionalkonferenz der westafrikanischen Nachwuchspolitiker

Vorstellung des Wählerhandbuchs für die Wahlen in Benin

Die Jesuiten von Benin stellen gemeinsam mit der KAS und CAO den "Guide de l'Electeur" vor

Das PBWA unterstützt die Redaktion eines Wählerhandbuchs, „Guide de l’Electeur“, für die anstehenden Präsidentschafts- und Parlamentswahlen im März und April 2011. Der „Guide de l’Electeur“ ist eine Gemeinschaftsproduktion der Jesuiten von Benin, des Centre Africa Obota und der Konrad-Adenauer-Stiftung. Anhand von bildhaften Darstellungen und kurzen Einführungen finden die Wähler Antworten auf alle wichtigen Fragen zu den Wahlen, vom Wahlrecht, über Toleranz zum Wahlverlauf selbst.

20 Mauerfall, 20 Jahre Demokratiebewegungen in Westafrika

Anlässlich des 20jährigen Jubiläums zum Fall der Berliner Mauer veranstaltete das Regionalprogramm Politischer Dialog Westafrika eine Vielzahl von Aktivitäten.

Seminar zur Dezentralisierung der Gemeinden in Westafrika

In Zusammenarbeit mit der Union der Städte und Gemeinden der Côte d’ Ivoire (UVICOCI) organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung vom 17. bis zum 19. August in Grand-Bassam (Côte d’Ivoire) ein regionales Seminar für 35 Bürgermeister der der westafrikanischen Wirtschafts- und Währungsunion (UEMOA). Thema des Seminars war die Problematik der technischen und finanziellen Unterstützung bei der Dezentralisierung.

Politisches Marketing und Kampagnenführung

Politisches Marketing und Planung einer Wahlkampagne – das waren die Themen eines Regionalseminars, welches das Medienprogramm Subsahara Afrika gemeinsam mit dem Regionalbüro Politische Bildung Westafrika (PDWA) vom 13. bis 17. Juli 2009 in Ouagadougou, Burkina Faso organisierte.

Réformes constitutionnelles en Afrique: cas du Bénin

Inquiétudes et réserves suscitées par le "rapport final" de la commission Ahanhanzo

Le restaurant "le Sorrento" de Cotonou a servi de cadre pour le dîner débat organisé par la Fondation Konrad Adenauer sur la réforme constitutionnelle au Bénin. Deux conférenciers de renom, Me Joseph Djogbénou et le politologue Mathias Hounkpè ont présenté leurs communications pour le moins critiques sur le "rapport final" de la "commission des juristes indépendants". Plusieurs inquiétudes et réserves ont été soulevées par les autres participants au rang desquels Mme Idohou, Me Vlavonou, Messieurs Badet et Lalèyè, Abbé Quenum ainsi qu'une délégation du siège de la Fondation.

Die Rolle des Unternehmers in der Sozialen Marktwirtschaft

Besuch der MIT in Togo

Ende März 2009 nahm eine fünfköpfige Delegation der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung an einer Konferenz zum Thema "Die Rolle des Unternehmers in der Sozialen Marktwirtschaft teil. Bei Gesprächen mit Politikern und Vertretern der Zivilgesellschaft hatte die Delegation außerdem Gelegenheit, sich über die politische und wirtschaftliche Situation des Landes zu informieren.

Wiederaufnahme der Aktivitäten in der Côte d'Ivoire

Schwerpunkte der Aktivitäten des Regionalprogramms war die Förderung demokratischer Institutionen und Prozesse, sowie die Förderung der Dezentralisierung und der kommunalpolitischen Partizipation. Gleichzeitig konnten die zivilgesellschaftlichen Partnerorganisationen der Stiftung von den Fortbildungsmaßnahmen profitieren und ihre eigene Organisations- und Netzwerkstruktur verbessern.