Einzeltitel

Michael Köhlmeier

von Michael Braun, Susanna Schmidt

Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung 2017

Der Sammelband dokumentiert die Verleihung des Literaturpreises 2017 der Konrad-Adenauer-Stiftung an Michael Köhlmeier. Der Autor wurde am 25. Juni 2017 in Weimar mit dem mit 15.000 € dotierten Preis ausgezeichnet.

Die Jury unter Vorsitz von Prof. Dr. Gerhard Lauer (Universität Göttingen), begründete ihre Entscheidung so:

„Michael Köhlmeier ist ein begnadeter Fabulator, der auch als Nacherzähler klassischer Mythen und biblischer Geschichten sowie im mündlichen

Erzählen überzeugt. Virtuos beherrscht er die Gattungen und Medien der Narration: von Märchen über Legende, Schelmenroman,

Erinnerungsfiktion und Generationenepos bis zur zeitkritischen Novelle. Seine Romane und Novellen stellen die Frage nach Herkunft und

Wertbeständigkeit, sie orientieren sich umsichtig am Wissen unserer Zeit und bedenken zentrale Herausforderungen der Gegenwart: Migration und

Gewalt. Zwischen Tragödie und Idylle findet Michael Köhlmeier einen originellen Weg von poetischer Freiheit in politischer Verantwortung.“

Aus dem Inhalt:

Begrüßung Hans-Gert Pöttering
 

Laudatio auf Michael Köhlmeier, Finden, Erfinden, Erzählen. Die Welten des Michael Köhlmeier, Aleida Assmann
 

Dankrede Finden und Erfinden – Ehre und Schmach des Dichters, Michael Köhlmeier
 

Teilen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können

Über diese Reihe

Sammlung aller Einzelpublikationen, welcher keiner spezifischen Publikationsreihe angehören.