Conversation

Algorithmen entscheiden nicht – Unsere Zukunft mit Künstlicher Intelligenz

Fuldaer Gespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung

Professor Dr. Joachim Fetzer erläutert ethische und philosophische Thesen über Chancen und Risken des Einsatzes Künstlicher Intelligenz.

Details

Prof. Dr. Joachim Fetzer lehrt als Honorarprofessor für Wirtschaftsethik an der Hochschule für angewandte Wissenschaften FH Würzburg-Schweinfurt, gehört dem Vorstand des  „Deutschen Netzwerks Wirtschaftsethik“ (DNWE) an und steht als geschäftsführender Gesellschafter an der Spitze eines Familienunternehmens. 

Der Volkswirt und Theologe Joachim Fetzer, Jahrgang 1966, arbeitet zu wirtschaftsethischen Themen der digitalen Transformation, sowie zu Fragen der Unternehmensverantwortung und der Sozialen Marktwirtschaft. Für die Monographie „Die Verantwortung der Unternehmung“ erhielt er 2004 den Max-Weber-Preis für Wirtschaftsethik des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln.

Für die Konrad-Adenauer-Stiftung ist Prof. Fetzer seit 2006 wiederholt tätig: im Sozialethikerkreis unter Leitung von Prof. Bernhard Vogel, bei Konferenzen zu Medizin und Gesundheitswirtschaft, mit Gutachten zum Solidarischen Bürgergeld oder Texten zur Digitalisierung, z. B. Menschenwürde als Leitmotiv der Digitalisierung. Zu philosophischen und ethischen Fragen der Digitalisierung referierte Prof. Fetzer u. a. im Kabinett des Landes Hessen oder im April 2019 als Sachverständiger vor der Enquete-Kommission des Bundestages „Künstliche Intelligenz – Gesellschaftliche Verantwortung und wirtschaftliche, soziale undökologische Potenziale“.

Program

Donnerstag, 18. Februar 2021

18.00 – 18.05  Uhr Begrüßung und Einführung in die Veranstaltung

Dr. Thomas Ehlen, Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung für Hessen

18.05 – 19.20 Uhr Uhr Einführender Beitrag

Professor Dr. Joachim Fetzer

Anschließend Diskussion

19.20 – 19.30 Uhr Abschlussrunde

Anschließend Empfang

Weitere organisatorische Hinweise

Melden Sie sich bitte schriftlich an. Teilen Sie uns bitte vor dem Hintergrund der aufgrund der Corona-Pandemie bestehenden Vorgaben für Veranstalter auch die Kontaktdaten Ihrer etwaigen Begleitpersonen mit. Führen Sie bitte am 18. Februar unbedingt einen Mund-Nasen-Schutz und Ihren Personalausweis mit sich. Aufgrund der Vorgaben hinsichtlich Flächengröße und Mindestabstände ist die Zahl der Teilnehmerauf 70 begrenzt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Beachten Sie bitte die am 18. Februar in Fulda geltenden Hygiene- und Abstandsregeln.

Ihre persönlichen Daten werden gemäß Art. 4 DSGVO im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) von der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. verarbeitet und zur Durchführung der Veranstaltung verwendet. Informationen über Ihre Rechte finden Sie hier: www.kas.de/dsgvo-veranstaltung.

Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Mit der Anmeldung erklären Sie Ihr Einverständnis, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial zeitlich unbegrenzt sowohl im Online- als auch Printformat für Zwecke der Presse und Öffentlichkeitsarbeit verwenden darf. Sollten Sie mit der Aufnahme und der Veröffentlichung von Bildern Ihrer Person nicht einverstanden sein, bitten wir um unmittelbare Mitteilung beim Gästeservice zu Beginn der Veranstaltung. Ihnen werden dann gesonderte Plätze zugewiesen. Sie haben Lob, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns nach der Veranstaltung an thomas.ehlen@kas.de oder feedback-pb@kas.de.

Register online Add to the calendar

Venue

Maritim Hotel am Schlossgarten
Pauluspromenade 2,
36037 Fulda
Deutschland
Zur Webseite

Speakers

  • Professor Dr. Joachim Fetzer
    Contact

    Dr. Thomas Ehlen

    Dr

    Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Hessen

    thomas.ehlen@kas.de +49 611 157598-0 +49 611 157598-19