Riikide raportid

Zehn Thesen über den Wandel des Konflikts in Kolumbien

kohta Carsten Wieland
Ist der Konflikt in Kolumbien immer noch der gleiche wie vor acht Jahren, als die Regierung Pastrana und FARC im Caguán verhandelten? Der Länderbericht Nr. 6 der KAS in Kolumbien in 2008 argumentiert, dass er sich verändert hat und eine neue Qualität angenommen hat.

Der folgende Artikel beleuchtet Argumente für diese Behauptung und führt darüber hinaus einige Schlüssel-Beobachtungen an über die Natur der Konfliktszenarien in Kolumbien und definiert Termini (wie „Konflikt“ und „Postkonflikt“) auf einer akademischen Ebene, um zu vermeiden, mit diesen Begriffen in die politisch polarisierte Diskussion hineinzugeraten, die dieses Land prägt. Weitere Aspekte dieses Artikels berühren die stürmische Nachbarschaft, in der sich die Konflikte in Kolumbien derzeit entwickeln, welche zu definieren sind. In dieser politischen Analyse werden zehn Thesen angeboten, um die aktuellen Entwicklungen in Kolumbien besser verstehen zu können.

Kontaktisikud

Dr. Hubert Gehring

selle seeria kohta

Konrad Adenaueri Fondil on esindus umbes 70 riigis viiel erineval kontinendil. Neis tegevad asukohariigi kaastöötajad võivad rääkida asukohariigi päevakajalistest sündmustest ja pikaajalistest arengutest. "Riikide raportite" all pakuvad nad Konrad Adenaueri Fondi kodulehe lugejatele asjakohaseid analüüse, taustainfot ja hinnanguid.

tellimisinfo

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland