Online-Seminar
Storniert

Erika Rosenberg: Oskar Schindlers Vermächtnis

Wer war Oskar Schindler wirklich?

Rincian

Oskar Schindler
Oskar Schindler

Aufgrund der aktuellen Pandemieentwicklungen wird
​​​​​​​diese Veranstaltung nun online durchgeführt.

 

Im folgenden finden Sie die Zugangsdaten zur Online-Veranstaltung:

 

Um in den Online-Meetingraum zu gelangen, melden Sie sich bitte einige Minuten vor 10:00 Uhr unter folgendem Link an:

 

https://kas-de.zoom.us/j/94581461648?pwd=QkNnSTNvVXlhVzRBVklDL0UvMnorQT09

 

Meeting-ID: 945 8146 1648
Kenncode: 711164


Dann werden wir Sie in den Live-Raum schalten.
​​​​​​​

Wir freuen uns auf die Veranstaltung mit Ihnen und hoffen auf eine gute Diskussion. Falls Sie mitdiskutieren möchten, ist es wichtig, dass Sie ein Endgerät mit Mikrophon nutzen.

 

Wer war Oskar Schindler (1908–74), bekannt durch den berühmten Spielberg-Film „Schindlers Liste“ wirklich? Briefe und Dokumente, die 1999 überraschend auf einem Dachboden in Hildesheim gefunden wurden, geben neue Einblicke sowohl in die dramatischen Ereignisse der damaligen Zeit als auch in Schindlers Leben in der Nachkriegszeit. Diese Dokumente lassen uns nicht nur den Helden Schindler in einem neuen Licht erscheinen, sondern bringen uns vor allem auch den Menschen Schindler nahe. Emilie Schindler (1907–2001) setzte ebenso wie ihr Mann ihr Leben für die Rettung von Juden ein – eine mutige Frau, die in einer barbarischen Zeit ihre Integrität bewahrte und von der viele fälschlicherweise glauben, dass sie im Schatten ihres Mannes stand.

 

Erika Rosenberg, 1951 in Buenos Aires geboren, wohin ihre Eltern vor den Nationalsozialisten aus Deutschland flüchten mussten. Sie unterrichtet am Goethe-Institut Deutsch und deutsche Geschichte, ist freie Mitarbeiterin der Deutschen Welle sowie Autorin und Herausgeberin und Übersetzerin mehrerer Bücher.

​​​​​​​

program

10.00 Uhr Begrüßung und Eröffnung:

Manuel Ley, Konrad-Adenauer-Stiftung

 

10.10 Uhr Vortrag und Gespräch:

Prof. Dr. Erika Rosenberg

​​​​​​​

12.00 Uhr Veranstaltungsende

Allgemeine Hinweise

Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial zeitlich unbegrenzt sowohl im Online- als auch Printformat für Zwecke der Presse und Öffentlichkeitsarbeit verwenden darf.

Ihre persönlichen Daten werden gemäß Datenschutzgrundverordnung verarbeitet. Ihre Daten werden im Rahmen unserer Veranstaltungsorganisation genutzt. Dieser Nutzung stimmen Sie mit Ihrer Anmeldung zu. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter www.kas.de/weser-ems einsehen. Anregungen und Hinweise senden Sie bitte an manuel.ley@kas.de oder feedback-pb@kas.de.

tambahkan ke kalender

tempat

Aufgrund der aktuellen Pandemieentwicklungen wird diese Veranstaltung nun online durchgeführt. Sie erhalten einen Zugangscode nach Anmeldung einige Tage vor der Veranstaltung.

speaker

  • Prof. Dr. Erika Rosenberg
    kontak

    Manuel Ley

    Manuel Ley

    Kommissarische Leitung Hermann-Ehlers-Bildungsforums Weser-Ems

    manuel.ley@kas.de +49 (0) 441 2051799-5 +49 511 4008098-9
    kontak

    Ingrid Pabst

    Ingrid Pabst bild

    Sekretärin / Sachbearbeiterin Hermann-Ehlers-Bildungsforum Weser-Ems und Politisches Bildungsforum Niedersachsen

    Ingrid.Pabst@kas.de +49 441 2051 799-0 +49 441 2051 799-9
    kontak

    Ines Böckmann

    FSJtlerin

    ines.böckmann@kas.de