Eventi

oggi

gen

2020

Berlin
America's Foreign Policy and Transatlantic Relations in the 21st Century
Vortrag und Podiumsdiskussion

gen

2020

Berlin
America's Foreign Policy and Transatlantic Relations in the 21st Century
Vortrag und Podiumsdiskussion
saperne di più

gen

2020

-

feb

2020

Deutsch- Türkische Jugendakademie
Deutsch- Türkische Jugendakademie 13. – 16. März 2020 in ANKARA und 28. – 31. Oktober 2020 in HAMBURG und BERLIN

gen

2020

-

feb

2020

Deutsch- Türkische Jugendakademie
Deutsch- Türkische Jugendakademie 13. – 16. März 2020 in ANKARA und 28. – 31. Oktober 2020 in HAMBURG und BERLIN
saperne di più

gen

2020

ausgebucht
The Age of Digital Interdependence - Multi-Stakeholder Dialogue on Digital Cooperation
Anlässlich der Veröffentlichung des UN-Berichts "The Age of Digital Interdependence" wird die Konrad-Adenauer-Stiftung am 21. Januar 2020 in Zusammenarbeit mit der Citizens’Coalitio...
ausgebucht

gen

2020

The Age of Digital Interdependence - Multi-Stakeholder Dialogue on Digital Cooperation
Anlässlich der Veröffentlichung des UN-Berichts "The Age of Digital Interdependence" wird die Konrad-Adenauer-Stiftung am 21. Januar 2020 in Zusammenarbeit mit der Citizens’Coalitio...
saperne di più

gen

2020

Oranienburg
Die Stimme Deutschlands in Brüssel
Planspiel

gen

2020

Oranienburg
Die Stimme Deutschlands in Brüssel
Planspiel
saperne di più

Evento

Filmvorführung zum Thema Leugnung des Holocaust

Zur nächsten Veranstaltung der Zeithistorischen Filmreihe
Unerwartet wird die amerikanische Universitätsprofessorin Deborah E. Lipstadt (Rachel Weisz) zur Verfechterin geschichtlicher Fakten, als der britische Journalist und Buchautor David Irving (Timothy Spall) sie wegen Verleumdung anklagt. Zuvor hatte nämlich Lipstadt ihm vorgeworfen, dass er den Holocaust leugnen würde. Durch das britische Justizsystem wird Lipstadt kurzerhand in die Defensive gedrängt und sie und ihre Verteidiger, angeführt von Richard Rampton (Tom Wilkinson), sehen sich auf einmal mit der absurden Hürde konfrontiert, neben der Unschuld Lipstadts auch noch beweisen zu müssen, dass der Holocaust wirklich stattgefunden hat. Doch von dieser Herausforderung lässt sich Lipstadt nicht einschüchtern. Einigungen lehnt sie ab – und zieht stattdessen vor Gericht in den Kampf gegen einen unerbittlichen Gegner…

Simposio

Drei Kinder und mehr - Familien aus der Mitte der Gesellschaft

In Kooperation mit dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und dem Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung

Simposio

XII . FACHTAGUNG UND WIRTSCHAFT

Wirtschaft schafft Entwicklung
Unternehmerisches Engagement für nachhaltige Entwicklung in Afrika

Seminario

Votum für die Einheit

Die Volkskammerwahlen vom 18.03.1990
93,38 Prozent der DDR-Bürger gaben am 18. März 1990 ihre Stimme ab und sorgten für eine Sensation: Die einzige freie Volkskammerwahl endete mit einem Sieg der konservativen "Allianz für Deutschland". 48,15 Prozent der Stimmen für das Bündnis aus CDU, DSU und DA waren ein eindeutiges Votum für eine schnelle Wiedervereinigung Deutschlands. Wie bewältigten die Volkskammerabgeordneten die Herausforderung, die DDR fit für den Beitritt zu machen? Wie arbeiteten die beiden deutschen Parlamente und Regierungen zusammen, um Deutschland zu vereinen?

Seminario

Kennst Du das Land wo die Zitronen blühen?

Politik und Gesellschaft in Italien
Spätestens seit Goethes Italienischer Reise ist das Land als deutscher Sehnsuchtsort manifest. Als in den 1950er Jahren die Bundesdeutschen begannen, in Urlaub zu fahren, erfasste sie das Italienfieber mit Macht. Der englische Schriftsteller George Mikes schrieb: "Im Juli 1955 waren lediglich hundertachtundfünfzig Personen in der Bundesrepublik geblieben; die gesamte übrige Bevölkerung Westdeutschlands befand sich in Italien auf Wanderschaft". Bis heute ist Italien ein bevorzugtes Reiseziel der Deutschen – und bis heute prägen oft Stereotypen unser Bild des EU-Gründungsmitglieds.

Seminario

Frauen auf dem Arbeitsmarkt

Deutschland im europäischen und internationalen Vergleich - Fachtagung für Selbständige und Unternehmer/innen
Europäische Vielfalt zeigt sich nicht zuletzt in ihren unterschiedlichen Formen und Schwerpunkten der Beschäftigung und der Arbeitswelt. Wo liegt die Bundesrepublik Deutschland bei dem Thema weibliche Teilhabe am Arbeitsmarkt im europäischen und internationalen Vergleich? Welche Schlüsse lassen sich daraus ziehen?

Seminario

Auf den Spuren Konrad Adenauers am Comer See

Stationen des politischen Lebensweges des ersten Bundeskanzlers
Seit 1959 verbrachte Konrad Adenauer viele Urlaube in der hoch über dem See gelegenen Villa la Collina. Von hier aus gestaltete Adenauer auch deutsche Politik.

Seminario

Die Agenda 2030

Nachhaltigkeit ganzheitlich, global und lokal denken
Nur was nachhaltig ist, ist heute gut. Der Begriff der Nachhaltigkeit wird nahezu überall als Qualitätsmerkmal verwendet: nachhaltige Entwicklung, nachhaltige Landwirtschaft, nachhaltiger Tourismus u.a.m. Aber was ist das denn eigentlich: Nachhaltigkeit?

Deutschland

Afrika

Asien und Pazifik

Europa

Lateinamerika

Nahost

Nordamerika

KAS/Juliane Liebers

Contributi per le manifestazioni

Karlsruher Selbstbehauptung

di Katja Gelinsky

Der Berliner Rückblick auf die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts
Mit Höhepunkten aus der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts setzte die Konrad-Adenauer-Stiftung ihrerseits einen ersten Höhepunkt ihrer rechts- und verfassungspolitischen Arbeit im neuen Jahr.
Louisa Heuss / Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Contributi per le manifestazioni

"Am allerwichtigsten ist es, das Vertrauen der EU-Bürger zu gewinnen"

di Lukas Axiopoulos

Laura Kövesi über ihre neue Rolle als Leiterin der Europäischen Generalstaatsanwaltschaft
Bis Ende 2020 soll die neu gegründete Europäische Staatsanwaltschaft ihre Tätigkeit in Luxemburg aufnehmen. Geleitet wird sie von der Rumänin Laura Kövesi. Die 46-Jährige stellte sich und ihre Behörde jetzt bei einer Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung vor. Als langjährige Antikorruptions-Ermittlerin in Rumänien bringt sie viel und vor allem intensive Erfahrung mit.

Contributi per le manifestazioni

Russia China – Emerging Alliance or Eternal Rivals?

di Toni Michel, Daniela Braun

Wie ist die Intensivierung zwischen den russisch-chinesischen Beziehungen aktuell einzuschätzen? Haben wir es mit dem Entstehen einer neuen strategischen Allianz zu tun oder ist dieses Szenario unrealistisch?
Marie-Lisa Noltenius / Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Contributi per le manifestazioni

Vermögenspolitik in der Sozialen Marktwirtschaft

di Rita Anna Tüpper

Kolloquium in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung Berlin am 11.12.2019
Der inzwischen in nahezu allen politischen Lagern allgemein gebräuchliche Begriff der Sozialen Marktwirtschaft bezeichnet das christlich demokratische Konzept der Wirtschafts- und Sozialpolitik, das zunächst in der Ära Adenauer mit ihrem Wirtschaftsminister Ludwig Erhard die Geschicke der Bundesrepublik bestimmte und diese bis heute prägt.

Contributi per le manifestazioni

Workshop: Der Nexus Gesundheit und Sicherheit

di Daniela Braun, Toni Michel

Warum ist Gesundheit auch ein Sicherheitsthema?
„Die Gesundheit aller Völker hat fundamentale Bedeutung, um Frieden und Sicherheit zu erreichen“ – so heißt es bereits in der Präambel der 1948 verabschiedeten Satzung der Weltgesund-heitsorganisation (WHO), die explizit die Verbindung zwischen Gesundheit und Sicherheit nennt. Dennoch wird dieser Zusammenhang erst seit einigen Jahren intensiv diskutiert. Insbesondere die Ebola-Epidemie in Westafrika 2014/15 hat gezeigt, wie sehr ein Krankheitsausbruch staatliche und regionale Stabilität und Sicherheit belasten kann.

Contributi per le manifestazioni

„Belt and Road “Initiative and Sino-European Strategic Cooperation

Symposium von Konrad-Adenauer-Stiftung Shanghai und Shanghai International Studies University diskutiert aktuelle sino-europäische Fragen der Seidenstraßen-Initiative
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Contributi per le manifestazioni

Fachkonferenz zum Thema "Das südliche Afrika nach dem Wahljahr 2019"

1. Veranstaltung am 09.12.2019 in Berlin (Kooperationspartner: SWP)
2. Veranstaltung am 10.12.2019 in Freiburg (Kooperationspartner: Arnold-Bergstraesser-Institut)
In der vergangenen Woche fand die Fachkonferenz zum Thema „Das südliche Afrika nach dem Wahljahr 2019“ statt. Im Rahmen eines Expertengesprächs in Berlin (Kooperationspartner: SWP) und einer öffentlichkeitswirksamen Veranstaltung in Freiburg (Kooperationspartner: Arnold-Bergstraesser-Institut) wurde diskutiert, was die Wiederwahl der regierenden Befreiungsbewegungen für die politische Entwicklung der Länder bedeutet und welche Herausforderungen sich darauf für die deutsche Zusammenarbeit mit diesen Ländern ergeben.

Contributi per le manifestazioni

Eine „überforderte Behörde“?

di Christine Bach

Historische und Politische Perspektiven auf die Praxis der Treuhandanstalt
Historiker, Zeitzeugen und Politiker diskutierten bei einer Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit am 10. Dezember 2019 in Dresden über aktuelle Forschungsergebnisse und die politische Bewertung der Praxis der Treuhandanstalt in den 1990er Jahren. Das Ziel der Veranstaltung war es, „aus Vermutungen und Meinungen Sachverhalte herauszudestillieren“.

Contributi per le manifestazioni

„Mexiko ist ein Schlüsselland für die Stabilität Lateinamerikas“

Mexiko-Reise des Stellvertretenden Generalsekretär der KAS, Dr. Gerhard Wahlers
Dr. Gerhard Wahlers ist zu Gesprächen nach Mexiko gereist. Dort traf er sich mit Vertretern der Partnerpartei PAN und der Zivilgesellschaft. Dabei betonte er die Notwendigkeit von wirtschaftlichem Wachstum, Investitionen und Arbeitsplatzgenerierung, um die Ursachen sozialer Ungleichheit konsequent zu bekämpfen.

Contributi per le manifestazioni

Invito a un maggiore impegno da parte dell'Europa nel Mediterraneo

di Patricia Liberatore

Tavola rotonda con On. Roderich Kiesewetter, presidente della CDU / CSU Affari esteri e capo della delegazione tedesca presso l'Assemblea parlamentare dell'Unione per il Mediterraneo, nonché relatori per l'Italia e esperti selezionati di gruppi di riflessione, rappresentanti del Senato italiano e organizzazioni civili.