행사 간행물

The Restless Conscience (Das ruhelose Gewissen)

Dokumentarfilm zum 20. Juli 1944

In ihrem ersten Dokumentarfilm befasst sich Hava Kohav Beller eingehend mit dem Naziterror und mit denen, die ihn im eigenen Land bekämpften: Es geht vor allem um die Attentäter des 20. Juli und ihre Gewissenskonflikte. Der Film wurde 1992 in der Sparte "Dokumentarfilme" für einen Oscar nominiert.

Einem faszinierten Publikum von über 200 interessierten Bürgern und Bürgerinnen zeigte die Konrad-Adenauer-Stiftung am 26. Oktober in Bonn den Film „Das ruhelose Gewissen“ der amerikanischen Autorin Hava Kohav Beller im Haus der Geschichte. Nach einer Begrüßung durch Prof. Dr. Hermann Schäfer, dem Präsidenten des Hauses und einer Einführung von Dr. Stephan Eisel, dem Leiter der Abteilung Politische Bildung und Kommunalpolitik der KAS wurde der preisgekrönte Film über den Widerstand im Dritten Reich vorgeführt.. Die Thematik regte zu zahlreichen Nachfragen an, die in der anschließenden Fragerunde durch die Autorin beantwortet wurden.

Abschließend dankte Dr. Eisel der vom Publikum mit reichlichem Applaus bedachten Autorin und wies auf ihren zweiten Film „Die brennende Mauer“ hin, der sich mit dem Widerstand in der DDR beschäftigt. Dieser Film wird am 27. Oktober um 18 Uhr durch die Konrad-Adenauer Stiftung im Haus der Geschichte in Bonn gezeigt. Der Eintritt hierzu ist kostenlos.

이벤트
년 월 26 - 2004년 10월 27일 (수)
Haus der Geschichte, Bonn
Veranstaltung

이 시리즈에 대해

콘라드-아데나워-재단은 자체의 교육원, 교육센터, 해외대표부 등을 통해 매년 수천개가 넘는 다양한 주제의 행사를 진행하고 있습니다. www.kas.de 에서는 귀하에게 선정된 콘퍼런스, 이벤트, 심포지엄 등에 관한 정보를 신속하게 그리고 독점적으로 제공합니다. 이 웹사이트를 통해 귀하는 행사의 요약된 내용 뿐 아니라 사진, 강연원고, 비디오 녹화 또는 오디오 녹음과 같은 추가자료들을 접할 수 있습니다.

주문 정보

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland